WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
5 Tagen
30 Jan.
-
01 Feb.
Nächstes Event in
53 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
101 Tagen
23 Apr.
-
25 Apr.
Nächstes Event in
137 Tagen
Details anzeigen:

WEC: "Super-Saison" 2018/2019 mit 2x 24h Le Mans

geteilte inhalte
kommentare
WEC: "Super-Saison" 2018/2019 mit 2x 24h Le Mans
Autor:
01.09.2017, 22:07

Der Rennkalender der Langstrecken-WM wird komplett umgekrempelt: Jahresübergreifende Saison 2018/2019 mit 12h Sebring und 2 Mal 24h Le Mans!

#9 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Jose Maria Lopez, Yuji Kunimoto, Nicolas Lapierre
#2 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Timo Bernhard, Earl Bamber, Brendon Hartley, #1 Porsche Team Por
#7 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Mike Conway, Kamui Kobayashi, Jose Maria Lopez
#9 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Jose Maria Lopez, Yuji Kunimoto, Nicolas Lapierre
IMSA-Testbetrieb in Sebring
Jean Todt, FIA Präsident
#7 Toyota Gazoo Racing Toyota TS050 Hybrid: Mike Conway, Kamui Kobayashi, Jose Maria Lopez
#4 ByKolles Racing CLM P1/01: Oliver Webb, Dominik Kraihamer, Marco Bonanomi
Sonnenaufgang in Le Mans

Der für das Saisonende 2017 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) beschlossene Rückzug von Porsche hat die Verantwortlichen bei der FIA und beim ACO dazu bewegt, die Saison 2018 zur Übergangssaison mit Ziel für eine stärkere LMP1-Klasse zu machen.

Die Saison 2018 wird aber nicht wie gewöhnlich im europäischen Frühjahr starten und im Herbst zu Ende gehen. Stattdessen gibt es einen jahresübergreifenden Rennkalender 2018/2019, der über 18 Monate geht und einige Überraschungen bereithält.

"Super-Saison" mit 8 Rennen in 18 Monaten

Saisonauftakt ist am 5. Mai 2018 in Form der 6 Stunden von Spa. Anschließend stehen am 16./17. Juni 2018 die 24 Stunden von Le Mans auf dem Plan. Den Status des Saisonhöhepunkts hat dieses Rennen dann aber nur bedingt, denn die folgenden 24 Stunden von Le Mans am 15./16. Juni 2019 zählen ebenfalls zur neuen "Super-Saison" – und zwar als großes Saisonfinale.

Zwischen Le Mans 2018 und Le Mans 2019 gibt es 5 weitere Saisonrennen. Die 6-Stunden-Rennen in Fuji, Shanghai und erneut in Spa, plus die 12 Stunden von Sebring am 16. März 2019 und ein weiteres Rennen, dessen Austragungsort noch offen ist. Zu den Rennen, die im Vergleich zum Kalender der Saison 2017 wegfallen, zählen unter anderem die 6 Stunden vom Nürburgring.

WEC-Comeback der 12 Stunden von Sebring

Weitere Überraschung: Bei der Rückkehr der 12 Stunden von Sebring in den WEC-Kalender gastiert die IMSA mit einem separaten 12-Stunden-Rennen am Tag zuvor. Somit gibt es am 15./16. März 2019 in Sebring gleich 2 Rennen über eine Distanz von 12 Stunden zu sehen.

"Ich freue mich über den neuen Rennkalender. Die Veränderungen werden der WEC einen Neustart erlauben", sagt FIA-Präsident Jean Todt anlässlich der Bekanntgabe am gerade laufenden Mexiko-Wochenende. Neben den Veränderungen im Kalender tut sich auch technisch einiges.

Bei der nächsten Sitzung des FIA-Weltrats soll der Kalender für die 18 Monate dauernde "Super-Saison" 2018/2019 offiziell abgenickt werden.

Für 2019/2020 wird in der WEC ebenfalls ein Winterkalender angestrebt – dann mit nur einmal 24 Stunden von Le Mans im Juni 2020.

Datum Rennen
5. Mai 2018  6h Spa
16./17. Juni 2018  24h Le Mans
14. Oktober 2018  6h Fuji
4. November 2018  6h Shanghai
?. Februar 2019 Ort und genaues Datum noch offen
15./16. März 2019  12h Sebring *
4. Mai 2019  6h Spa
15./16. Juni 2019  24h Le Mans

* mit IMSA

6h Mexiko: WEC-Fahrer sitzen in Cancun fest

Vorheriger Artikel

6h Mexiko: WEC-Fahrer sitzen in Cancun fest

Nächster Artikel

WEC 2018/2019: Keine DPi, aber LMP1-Anpassungen

WEC 2018/2019: Keine DPi, aber LMP1-Anpassungen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WEC
Urheber Mario Fritzsche