WTCR-Kalender 2019: Saisonfinale in Malaysia

geteilte inhalte
kommentare
WTCR-Kalender 2019: Saisonfinale in Malaysia
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
05.12.2018, 18:48

Der Tourenwagen-Weltcup (WTCR) wird auch in der Saison 2019 im Rahmenprogramm des 24h-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife fahren - Saisonfinale in Sepang

Der Rennkalender des Tourenwagen-Weltcups (WTCR) wird auch in der Saison 2019 zehn Veranstaltungen umfassen, zu denen auch der Auftritt im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife zählt.

Im Vergleich zum Kalender der Saison 2019 gibt es nur eine Änderung: Das zweite China-Rennen auf dem Stadtkurs in Wuhan wurde gestrichen. Dafür wird das Saisonfinale 2019 nach den Rennen in Macao zu einem noch nicht festgelegten Datum in Sepang ausgetragen. Eines der Rennen in Malaysia soll unter Flutlicht stattfinden.

Der Startschuss für die neue Saison fällt wie 2018 Anfang April im marokkanischen Marrakesch, anschließend ist der WTCR auf dem Hungaroring bei Budapest zu Gast. Anschließend folgen mit den Veranstaltungen auf dem Solvakiaring und in Zandvoort zwei direkt aufeinander folgenden Rennwochenenden.

Nach den Rennen in der Eifel, die 2019 erst Ende Juni stattfinden folgt die letzte Europastation in Vila Real. Nach einer mehr als zweimonatigen Sommerpause startet die Asien-Tour des WTCR Mitte November im chinesischen Ningbo. Anschließend folgen die Rennen in Suzuka, Macao und Sepang.

WTCR-Kalender 2019:

07.04.: Marrakesch (Marokko)

28.04.: Budapest (Ungarn)

12.05.: Orechova Poton (Solwakei)

19.05.: Zandvoort (Niederlande)

22.06.: Nürburg (Deutschland)

07.07: Vila Real (Portugal)

15.09.: Ningbo (China)

27.10.: Suzuka (Japan)

17.11.: Macao (China)

TBA: Sepang (Malaysia)

Nächster Artikel
Farfus wechselt in den WTCR: Hyundai mit vier Assen

Vorheriger Artikel

Farfus wechselt in den WTCR: Hyundai mit vier Assen

Nächster Artikel

Deutlich vereinfacht: WTCR 2019 mit neuem Punktesystem

Deutlich vereinfacht: WTCR 2019 mit neuem Punktesystem
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie WTCR
Urheber Markus Lüttgens