DTM Brands Hatch 2018: Der komplette Zeitplan

geteilte inhalte
kommentare
DTM Brands Hatch 2018: Der komplette Zeitplan
Autor: Julia Spacek
08.08.2018, 08:00

DTM-Rennwochenende auf zwei Tage verkürzt, Trainings- und Rennaction nur am Samstag und Sonntag: Das komplette Programm in Brands Hatch

Auf in die zweite Saisonhälfte der DTM: Das sechste Rennwochenende wird am kommenden Wochenende in Brands Hatch ausgetragen. Bei der dritten Auslandsstation 2018 müssen die Fans der deutschen Tourenwagenserie einen wichtigen Punkt beachten. Statt wie gewohnt am Freitag, Samstag und Sonntag ist die Veranstaltung südöstlich von London aufgrund von Lärmschutzbedingungen auf zwei Tage (11. und 12. August) verkürzt.

Das erste Freie Training, das normalerweise am Freitagnachmittag stattfindet, wurde auf Samstagmorgen verschoben und findet unmittelbar vor dem zweiten Freien Training statt. Nach zwei 25-minütigen freien Trainings geht es direkt in die Qualifikation für das erste Rennen. Vor dem Qualifying für das Sonntagsrennen stehen sogar nur 20 Minuten zur Verfügung. Ein straffer Zeitplan für die Teams und Fahrer.

Die Besucher bekommen auf dem Kurs in der britischen Grafschaft Kent auf- und abseits der Strecke ein buntes Programm geboten. Der "King of the Mountain" John McGuinness, einer der erfolgreichsten Motorradrennfahrer Englands, dreht Demorunden mit seinem spektakulären Norton SG7-Motorrad. Der 46-Jährige gewann die "Isle of Man Tourist Trophy", das berühmteste und gefährlichste Motorradrennen der Welt, sage und schreibe 23 Mal.

Die Zuschauer können McGuiness und seine Norton hautnah erleben. Am Renntruck kann das Motorrad mit dem erstaunlichen V4-Sound genauer unter die Lupe genommen werden. Zudem wird McGuiness am Sonntag im Fahrerlager Autogramme geben und Bücher signieren.

Das Rahmenprogramm in Brands Hatch bietet weitere Highlights. Neben dem Audi Seyffarth R8 LMS Cup und der Mini Challenge wird es an beiden Tagen auch Demo-Runden zweier historischer Formel-1-Autos geben, die man nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Mit dem Arrows FA13b waren Michele Alboreto und Aguri Suzuki 1992 und 1993 in der Formel 1 am Start. Der Dallara F191 wurde im Jahr 1991 von Emanuelle Pirro gesteuert.

Außerdem können die DTM-Fans ihren Idolen bei Autogrammstunden mit allen 18 Piloten ganz nah kommen oder beim Pit walk und Pit view einen exklusiven Einblick in den Arbeitsalltag der Teams erhaschen. Für das leibliche Wohl und Unterhaltung ist im Fan Village gesorgt.

 

Der Zeitplan in der Übersicht:*

Samstag, 11. August

10:00 - 10:25 Uhr - Freies Training 1 DTM

10:25 - 10:30 Uhr - Startübungen DTM

10:35 - 11:00 Uhr - Freies Training 2 DTM

11:15 - 12:00 Uhr - Freies Training 1 und 2 Audi Seyffarth R8 LMS Cup

b#12:20 - 12:40 Uhr - Qualifying 1 DTM#b          

12:55 - 13:25 Uhr - Freies Training Mini Challenge

13:50 - 13:55 Uhr - Informationsrunden DTM

14:00 - 14:15 Uhr - Starterfeldpräsentation DTM

14:30 - 15:28 Uhr - Rennen 1 DTM

15:50 - 16:00 Uhr - Demorunden Norton Bikes

16:15 - 16:45 Uhr - Qualifying 1 Audi Seyffarth R8 LMS Cup

16:55 - 17:05 Uhr - Demorunden Formel 1

17:20 - 17:40 Uhr - Qualifying Mini Challenge

17:30 - 17:50 Uhr - Autogrammstunde DTM-Fahrer

18:15 - 18:45 Uhr - Rennen 1 Audi Seyffarth R8 LMS Cup

18:50 - 20:15 Uhr - Event-Programm & Pitwalk DTM

 

Sonntag, 12. August 

09:45 - 10:10 Uhr - Autogrammstunde DTM-Fahrer

10:00 - 10:45 Uhr - Pitwalk DTM

11:00 - 11:20 Uhr - Freies Training 3 DTM

11:20 - 11:25 Uhr - Startübungen DTM

11:35 - 12:05 Uhr - Qualifying 2 Audi Seyffarth R8 LMS Cup

12:20 - 12:40 Uhr - Qualifying 2 DTM

13:05 - 13:25 Uhr - Rennen 1 Mini Challenge

13:50 - 13:55 Uhr - Informationsrunden DTM

14:00 - 14:15 Uhr - Starterfeldpräsentation DTM

14:30 - 15:28 Uhr - Rennen 2 DTM

15:50 - 16:05 Uhr - Demorunden Formel 1

16:25 - 16:55 Uhr - Rennen 2 Audi Seyffarth R8 LMS Cup

17:05 - 17:15 Uhr - Demorunden Norton Bikes

17:35 - 17:55 Uhr - Rennen 2 Mini Challeng

*Kurzfristige Änderungen im Programm möglich. Alle Zeitangaben in MESZ (GMT +2).

Nächster DTM Artikel
DTM Brands Hatch 2018: Grand-Prix-Kurs ist Neuland für Teams und Fahrer

Vorheriger Artikel

DTM Brands Hatch 2018: Grand-Prix-Kurs ist Neuland für Teams und Fahrer

Nächster Artikel

Fast 300 Runden: Mammutprogramm für Alex Zanardi bei DTM-Test

Fast 300 Runden: Mammutprogramm für Alex Zanardi bei DTM-Test
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Brands Hatch
Urheber Julia Spacek
Artikelsorte News