NASCAR 2018

Unter Tränen: Danica Patrick gibt Rücktritt bekannt

Nach fünf Saisons in der höchsten NASCAR-Liga geht die Karriere von Danica Patrick zu Ende. Aber: Saison 2018 als Abschied mit Daytona 500 und Indy 500 geplant!

Rücktrittswelle im NASCAR-Fahrerlager. An diesem Wochenende in Homestead treten anlässlich des Saisonfinales 2017 nicht nur Dale Earnhardt Jr. und Matt Kenseth zum letzten Mal bei einem Rennen der höchsten NASCAR-Liga an. Auch Danica Patrick gibt ihre Abschiedsvorstellung als Vollzeitfahrerin.

Während die Abschiedsentscheidung bei Earnhardt Jr. schon seit Ende April feststeht und Kenseth vor zwei Wochen mit der diesbezüglichen Neuigkeit an die Öffentlichkeit ging, gab Patrick ihre Entscheidung zum Rücktritt vor wenigen Minuten auf einer Pressekonferenz in Homestead bekannt.

"Das wird meine letzte Saison als Vollzeitfahrerin sein", so Patrick unter Tränen, um mit Blick auf die Teambosse und Unterstützer ihrer gesamten NASCAR-Karriere hinzuzufügen: "Ich danke allen für die Gelegenheit: Dale (Earnhardt Jr.), Tony (Stewart), Gene (Haas)... es sind einfach zu viele."

"Ich hatte niemals Sponsorenprobleme, aber so ist es jetzt nun mal. Ich freue mich auf das nächste Kapitel in meinem Leben", so Patrick, um auch ihrem Lebensgefährten Ricky Stenhouse, der auch 2018 weiterhin für das Team von Jack Roush fahren wird, zu danken.

Saison 2018 mit Daytona 500 und Indy 500 geplant

Nachdem sie sich im Zuge ihrer emotionalen Pressekonferenz gefangen hatte, hatte Patrick noch eine weitere Neuigkeit auf Lager: "Ich bin noch nicht ganz fertig. Ich kann sagen, dass ich im nächsten Jahr das Daytona 500 und das Indy 500 fahren werde. Die Dinge sind noch nicht ganz in trockenen Tüchern, aber das ist der Plan. Nach Indy werde ich dann aber wohl wirklich aufhören."

Um welche Teams es sich bei ihren endgültigen Abschiedsvorstellungen in der NASCAR im Februar 2018 und IndyCar-Serie im Mai 2018 handelt oder handeln könnte, verrät Patrick noch nicht. Auf die Frage, ob es sich um ein und dasselbe Team handeln könnte, antwortet sie nur: "Das ist eine Option."

Fotos aus der Rennfahrerkarriere von Danica Patrick

Ihr Debüt in der höchsten NASCAR-Liga gab Danica Patrick beim Daytona 500 des Jahres 2012. Nach einer Teilzeitsaison mit zunächst zehn Rennen folgte 2013 ihre erste volle Saison. In diese startete sie beim Daytona 500 von der Pole-Position. Am Sonntag in Homestead bestreitet Patrick ihr 190. Rennen auf dieser Bühne.

Wie bei allen anderen Rennen zuvor geht sie auch dabei für Stewart-Haas Racing an den Start. Bei ihren bisher 189 Rennen fuhr Patrick sieben Mal in die Top 10, wobei Platz sechs in Atlanta 2014 die Bestmarke darstellt. Das Daytona 500 im Jahr 2018 würde dann – für welches Team auch immer – Patricks 191. und letztes Rennen in der NASCAR-Topliga.

Bevor Patrick in die höchste NASCAR-Liga aufstieg, war sie sieben Jahre lang auf Vollzeitbasis in der IndyCar-Serie für die Teams von Bobby Rahal und Michael Andretti aktiv. In Motegi 2008 gewann sie dort ihr einziges Rennen. In der Saison 2009 schloss sie als persönliche Bestmarke auf Gesamtrang fünf ab.

Neben 115 IndyCar-Rennen und ab Sonntag 190 Starts auf der höchsten NASCAR-Bühne absolvierte Patrick insgesamt 61 Rennen für JR Motorsports und Turner Motorsports in der zweiten NASCAR-Liga, der heutigen Xfinity-Serie. Dort holte sie in Las Vegas 2011 mit Platz vier ihr übergreifend bestes NASCAR-Ergebnis.

Patricks beste Jahresendplatzierung im Stockcar war Rang zehn in der Saison 2012 der zweiten NASCAR-Liga. In der Topliga erzielte sie mit Gesamtrang 24 in den Jahren 2015 und 2016 ihre persönliche Bestmarke. Der zuletzt von ihr gefahrene #10 Stewart/Haas-Ford wird für die NASCAR-Saison 2018 von Aric Almirola übernommen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup , IndyCar
Fahrer Danica Patrick
Artikelsorte News
Tags abschied, danica patrick, daytona 500, indy 500, indycar, karriereende, nascar, rücktritt, zukunft
Topic NASCAR 2018 , Indycar 2018