Wer fährt im Sprint Unlimited 2016?

geteilte inhalte
kommentare
Wer fährt im Sprint Unlimited 2016?
Pete Fink
Autor: Pete Fink , Redakteur
12.01.2016, 13:25

25 NASCAR-Piloten werden mit dem Sprint Unlimited At Daytona die Saison 2016 eröffnen. Wer erfüllt alles die Qualifikationskriterien?

Ricky Stenhouse jr., Roush Fenway Racing, Ford, und Austin Dillon, Richard Childress Racing, Chevrol
Ricky Stenhouse jr., Roush Fenway Racing, Ford, in Schwierigkeiten
Rennaction
Start: Paul Menard, Richard Childress Racing, Chevrolet, in Führung
1. Matt Kenseth, Joe Gibbs Racing, Toyota, feiert
Paul Menard, Richard Childress Racing, Chevrolet, in Führung
Rennaction
Paul Menard, Richard Childress Racing, Chevrolet, und Kasey Kahne, Hendrick Motorsports, Chevrolet,
Paul Menard, Richard Childress Racing, Chevrolet, und Denny Hamlin, Joe Gibbs Racing, Toyota, mit Un

Traditionell geht es beim NASCAR-Saisonauftakt in Daytona nicht um Punkte, sondern nur um die Ehre und einen großen Siegerscheck.

Die Rede ist natürlich vom Sprint Unlimited At Daytona, das in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 2016 über die Bühne gehen wird.

Auch in diesem Jahr sind bei weitem nicht alle Sprint-Cup-Piloten startberechtigt. Das Feld wird in jedem Fall 25 Fahrer umfassen.

Qualifiziert sind: Alle Polesetter der Sprint-Cup-Saison 2015, alle noch aktiven ehemaligen Unlimited-Sieger und alle noch aktiven ehemaligen Daytona-500-Polesetter. Dazu alle 16 Chase-Teilnehmer des Vorjahres.

Sollten all diese Kriterien dazu führen, dass das Feld weniger als 25 Teilnehmer umfasst, dann wird anhand der Gesamtwertung 2015 aufgefüllt.

Das Sprint Unlimited wird wieder über 75 Runden gehen. Nach Runde 25 gibt es eine Competition-Caution. Das bedeutet: Es wird minimum einen weiteren Tank-Stopp geben.

Die Startaufstellung wird wie immer ausgelost. Dies geschieht wie im Vorjahr durch einen Fan, der vom jeweiligen Crewchief "beaufsichtigt" wird.

Hier die Teilnehmerliste 2016:

Sprint-Cup-Polesetter 2015:

01. 2 Brad Keselowski (Penske-Ford)
02. 4 Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet)
03. 5 Kasey Kahne (Hendrick-Chevrolet)
04. 11 Denny Hamlin (Gibbs-Toyota)
05. 18 Kyle Busch (Gibbs-Toyota)
06. 19 Carl Edwards (Gibbs-Toyota)
07. 20 Matt Kenseth (Gibbs-Toyota)
08. 22 Joey Logano (Penske-Ford)
09. 41 Kurt Busch (Stewart/Haas-Chevrolet)
10. 47 A.J. Allmendinger (JTG-Chevrolet)
11. 48 Jimmie Johnson (Hendrick-Chevrolet)
12. Jeff Gordon (in Ruhestand)

Ehemalige Sprint-Unlimited-Sieger:

13. 14 Tony Stewart (Stewart/Haas-Chevrolet)
14. 88 Dale Earnhardt Jr. (Hendrick-Chevrolet)

Ehemalige Daytona-500-Polesetter:

15. 3 Austin Dillon (Childress-Chevrolet)
16. 10 Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet)
17. 16 Greg Biffle (Roush-Ford)
18. 78 Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota)
19. David Gilliand (noch ohne Cockpit)

Chase-Piloten 2015:

20. 1 Jamie McMurray (Ganassi-Chevrolet)
21. 15 Clint Bowyer (HScott-Chevrolet)
22. 27 Paul Menard (Childress-Chevrolet)
23. 31 Ryan Newman (Childress-Chevrolet)

Aufrücker über die Gesamtwertung 2015:

24. 42 Kyle Larson (Ganassi-Chevrolet)
25. 43 Aric Almirola (Petty-Ford)

Sollte, was anzunehmen ist, Jeff Gordon nicht fahren, wäre Casey Mears (Germain-Chevrolet) der nächste Nachrücker.

Sollte auch David Gilliand kein Auto finden, wäre Ricky Stenhouse Jr. (Roush-Ford) der nächste Nachrücker.

Hier der komplette Zeitplan zu den Daytona-Speedweeks.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Daytona Unlimited
Ort Daytona International Speedway
Urheber Pete Fink
Artikelsorte News