John McGuinness: TT-Comeback mit Norton!

geteilte inhalte
kommentare
John McGuinness: TT-Comeback mit Norton!
Autor: Sebastian Fränzschky
07.02.2018, 08:52

Norton verpflichtet Isle-of-Man-Legende John McGuinness für die Tourist Trophy 2018 – Wird der 23-malige TT-Sieger bis Juni fit genug sein?

John McGuinness, Norton
John McGuinness, Norton
John McGuinness, Norton
John McGuinness, Norton
John McGuinness, Norton
John McGuinness, Norton

John McGuinness möchte in diesem Jahr wieder bei der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man an den Start gehen. Der 23-malige TT-Sieger unterschrieb bei Norton und soll in den Superbike-Rennen die V4RR fahren, die zuletzt für Top-10-Ergebnisse gut war. Offen ist, ob McGuinness fit genug sein wird, um das über 200 PS starke Superbike um den Sneafell Mountain Course zu bewegen.

Im Vorjahr verletzte sich der Brite schwer beim North West 200. Nach wie vor trägt er ein Gerüst um sein verletztes Bein. "Ich wollte meine Karriere nicht auf Grund der Verletzung beenden. Ehrlich gesagt wusste ich nicht, ob ein Comeback möglich ist, weil ich mir nicht sicher sein konnte, wie fit ich bin. Momentan sieht es gut aus. Ich fühle mich besser und mental bin ich bereit, es wieder zu probieren", kommentiert McGuinness.

"Der Plan sieht vor, dass ich die Beinschiene am Ende des Monats entfernen lasse. Danach beginnen wir damit, mich für das Motorradfahren vorzubereiten und zu testen", berichtet der 45-Jährige, der sich nach vielen Jahren von Honda trennte. Durch den Zwischenfall beim North West 200 kühlte das bis dahin gute Verhältnis zum japanischen Motorradgiganten spürbar ab. Verursacht wurde McGuinness' Hochgeschwindigkeitssturz auf Grund einer technischen Fehlfunktion der Elektronik.

"Ich bin auf jeden Fall bereit, den Hersteller zu wechseln. Ich war auf der Suche nach neuer Begeisterung und habe sie bei Norton gefunden. Ich hatte bereits beim ersten Treffen mit Stuart (Garner, Norton-CEO) dieses gewisse Gefühl und spürte die Leidenschaft. Ich sah, als Steve Hislop 1992 mit Norton die TT gewann und war beeindruckt. Jeder erinnert sich daran", betont McGuinness, der 2018 neben Ex-WSBK-Pilot Josh Brookes für Norton antreten möchte.

Der bisher letzte Sieg in der Superbike-Klasse liegt zweieinhalb Jahre zurück. 2015 setzte sich McGuinness letztmalig in der Senior-TT durch. Ein Jahr später schaffte er es noch aufs Podium. Im Vorjahr nahm er nicht teil. Mit 23 TT-Siegen wird McGuinness in der ewigen Bestenliste auf Position zwei hinter TT-Legende Joey Dunlop geführt, der 26 TT-Triumphe feierte.

Nächster Road Racing Artikel
Italienischer Verband stellt sich gegen Road Racing: Aus für Polita und Bonetti bei der TT

Vorheriger Artikel

Italienischer Verband stellt sich gegen Road Racing: Aus für Polita und Bonetti bei der TT

Nächster Artikel

Roads 2018: Gerüchte, Fakten, Daten

Roads 2018: Gerüchte, Fakten, Daten
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Road Racing
Fahrer John McGuinness
Urheber Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News