VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
38 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
3 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
179 Tagen
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Details anzeigen:

9h Kyalami 2019: Livestream, Zeitplan, Starterliste

geteilte inhalte
kommentare
9h Kyalami 2019: Livestream, Zeitplan, Starterliste
Autor:
20.11.2019, 20:01

Die IGTC geht in ihr Saisonfinale: Die Entscheidung in der inoffiziellen GT3-Weltmeisterschaft im Livestream - Alle Informationen zu den 9 Stunden von Kyalami

Mit den 9 Stunden von Kyalami (sprich: "Kaya-Lami"; Zulu für: Mein Heim) geht bereits die vierte Saison der Interkontinentalen GT Challenge (IGTC) zu Ende. In Südafrika geht es zwischen Mercedes-AMG, Audi und Porsche um den Titel in der inoffiziellen Weltmeisterschaft für GT3-Fahrzeuge.

Zeitplan 9h Kyalami 2019 (alle Zeiten MEZ)

Donnerstag, 21. November

09:00 - 11:00 Uhr: Testfahrten
13:00 - 15:00 Uhr: Testfahrten
17:00 - 18:30 Uhr: Freies Training (Nachttraining)

Freitag, 22. November

09:50 - 11:35 Uhr: Pre-Qualifying
13:34 - 14:45 Uhr: Qualifying
15:25 - 15:40 Uhr: Pole-Shootout

Samstag, 23. November 2019

12:00 - 21:00 Uhr: Rennen

Für die Ortszeit muss eine Stunde hinzuaddiert werden.

Livestream und Live-Timing IGTC Kyalami

Die IGTC-Rennen sind im kostenlosen Livestream auf Motorsport.com zu sehen. Übertragen werden das Qualifying und das Pole-Shootout am Freitag sowie das Rennen in voller Länge am Samstag.

Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Website der IGTC zur Verfügung.

Starterliste 9h Kyalami 2019

#4 - Black Falcon - Patrick Assenheimer/Hubert Haupt/Sergei Afanasiev - Mercedes-AMG GT3 (Silver Cup)

#9 - Lechner Racing - Saul Hack/Lars Kern/Dylan Pereira - Porsche 911 GT3 R (Silver Cup)

#09 - Team Perfect Circle - Andre Bezuidenhout/Franco Scribante/Silvio Scribante - Porsche 997 GT3 R (Am Cup)

#10 - SPS Automotive Performance - Luca Stolz/Maximiliian Götz/Yelmer Buurman - Mercedes-AMG GT3

#12 - Dinamic Motorsport - Laurens Vanthoor/Earl Bamber/Matt Campbell - Porsche 911 GT3 R

#13 - Stradale Motorsport - Charl Arangies/Craig Jarvis/Dawie Joubert - Lamborghini Huracan GT3 (Nationale Gruppe)

#17 - Pablo Clark Racing - Kishoor Pitamber/Leonard Charles Thompson/Michael Stephen - Ferrari 458 Italia GT3 (Nationale Gruppe)

#18 - KCMG Edoardo Liberati/Alexandre Imperatori/Oliver Jarvis - Nissan GT-R Nismo GT3

#20 - GPX Racing - Richard Lietz/Michael Christensen/Kevin Estre - Porsche 911 GT3 R

#22 - WTM/Rinaldi Racing - Leonard Weiss/Jochen Krumbach/David Perel - Ferrari 488 GT3 (Silver Cup)

#25 - WRT - Kelvin van der Linde/Frederic Vervisch/Dries Vanthoor - Audi R8 LMS GT3

#29 - Land-Motorsport - Christopher Haase/Christopher Mies/Markus Winkelhock - Audi R8 LMS GT3

 

#30 - Honda Racing - Marco Bonanomi/Bertrand Baguette/Dane Cameron - Honda NSX GT3 2019

#31 - Frikadelli Racing - Dennis Olsen/Mathieu Jaminet/Nick Tandy - Porsche 911 GT3 R

#34 - Walkenhorst Motorsport - Christian Krognes/Mikkel Jensen/Nick Catsburg - BMW M6 GT3

#35 - KCMG - Katsumasa Chiyo/ Joao Paulo de Oliveira/Joshua Burdon - Nissan GT-R Nismo GT3

#36 - Walkenhorst Motorsport - Michael Von Rooyen/Gennaro Bonafede/Henry Walkenhorst - BMW M6 GT3 (Pro-Am Cup)

#40 - SPS Automotive Performance - Valentin Pierburg/Tim Torsten Müller/Miguel Ramos - Mercedes-AMG GT3 (Am Cup)

#42 - Schnitzer Motorsport - Augusto Farfus/Martin Tomczyk/Sheldon van der Linde - BMW M6 GT3

#43 - Strakka Racing - Dominik Baumann/Christina Nielsen/Adrian Henry D'Sliva - Mercedes-AMG GT3 (Pro-Am Cup)

#44 - Strakka Racing - Gary Paffett/Tristan Vautier/Lewis Williamson - Mercedes-AMG GT3

#62 - R-Motorsport - Marvin Kirchhoefer/Hugo de Sadeleer/Ricky Collard - Aston Martin Vantage AMR GT3

#76 - R-Motorsport - Jake Dennis/Enaam Ahmed/Maxime Martin - Aston Martin Vantage AMR GT3

#107 - M-Sport - Jules Gounon/Maxime Soulet/Jordan Pepper - Bentley Continental GT3

#108 - M-Sport - Steven Kane/Andy Soucek/Rodrigo Baptista - Bentley Continental GT3

#188 - Garage 59 - Alex West/Chris Goodwin/Come Ledogar - Aston Martin Vantage AMR GT3 (Pro-Am-Cup)

#911 - Team75 Bernhard - Romain Dumas/Sven Müller/Dirk Werner - Porsche 911 GT3 R

#999 - GruppeM Racing - Maxi Buhk/Raffaele Marciello/Maro Engel - Mercedes-AMG GT3

Meisterschaftsstände

Die Punktevergabe in der IGTC richtet sich nach dem üblichen FIA-Punkteschema. Für die Herstellerwertung zählen die beiden bestplatzierten Fahrzeuge.

Fahrerwertung (Top 10):

1. Maximilian Buhk - 58 Punkte
2. Raffaele Marciello - 55
3. Frederic Vervisch - 52
4. Maximilian Götz - 52
5. Matt Campbell/Dennis Olsen/Dirk Werner - 48
6. Maro Engel - 44
7. Luca Stolz/Yelmer Buurman - 38
8. Dries Vanthoor - 37
9. Christopher Haase - 34
10. Martin Tomczyk/Augusto Farfus - 32

Herstellerwertung (Top 5):

1. Mercedes-AMG - 115 Punkte
2. Porsche - 93
3. Audi - 69
4. BMW - 42
5. Ferrari - 31

Wettervorhersage, Stand: 20. November

Die 9 Stunden von Kyalami finden im südafrikanischen Frühling statt. Das Klima ist dem in Europa ähnlich, nur um sechs Monate versetzt. Es erwarten die Teilnehmer angenehme Temperaturen, aber ein hohes Gewitterrisiko sowohl am Freitag als auch am Samstag.

Im Rennen drohen ab 17 Uhr Ortszeit (vier Stunden nach dem Start) schwere Gewitter. Sollten sich die möglichen 14 Liter Regen pro Stunde und Quadratmeter manifestieren, droht gar eine Unterbrechung des Rennens. Der Regen hört am Abend wieder auf, sodass die Zielankunft bei Trockenheit über die Bühne gehen sollte.

Die Temperaturen sind dann auf 16 Grad gefallen. Tagsüber sind die Temperaturen mit maximal 24 Grad sehr angenehm. Der Wind weht aus nördlicher Richtung.

Daten zum Kyalami Racing Circuit

Der ehemalige Grand-Prix-Kurs hat eine so frische Renovierung hinter sich, dass viele Teams die Strecke gar nicht im Simulator testen konnten. Gegenüber der seit 1991 verwendeten Version ist die Strecke im ersten Sektor nach Start/Ziel verlängert worden. (Eine Streckenkarte gibt es hier!)

Streckenlänge: 4,522 Kilometer
Kurven: 16
Eröffnung: 1961
Umbauten: 1990, 2019
9 Stunden von Kyalami seit: 1958
IGTC in Kyalami seit: 2019
Streckenrekord: 1:34.8 Minuten
Adresse: Cnr R55 & Allandale Road, Kyalami, 1684, Midrand, South Africa

Mit Bildmaterial von Erik Junius.

Bernd Schneider: 9h Kyalami letztes Rennen? Ein Missverständnis!

Vorheriger Artikel

Bernd Schneider: 9h Kyalami letztes Rennen? Ein Missverständnis!

Nächster Artikel

9h Kyalami 2019: Pole nach Abflug für Frikadelli-Porsche

9h Kyalami 2019: Pole nach Abflug für Frikadelli-Porsche
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IGTC
Urheber Heiko Stritzke