Ran an den Truthahn: Der Turkey-Run in Daytona

Bei den Wörtern USA und Truthahn denkt man eigentlich automatisch an das amerikanische Pendant zum Erntedankfest in Deutschland: den Thanksgiving Day...

Dem Liebhaber alter Autos fällt hierzu aber nur eines ein: Das größte Festival für Oldtimer und allem was dazu gehört an der amerikanischen Ostküste: Der Turkey-Run in Daytona.

Mehr als 6.000 antike Autos, natürlich primär mit einem standesgemäßen V8, treffen sich zweimal pro Jahr im Infield des Daytona International Speedway zu einer riesigen Party.

Wer denkt, schon mal viele wunderschöne und liebevoll restaurierte Fahrzeuge auf einem Platz gesehen zu haben, sollte sich hier eines Besseren belehren lassen. Selbstverständlich ist dies auch dem meist wunderschönen Wetter in Florida geschuldet, das es dem Fan klassischer Automobile leichter macht, sein Spielzeug nach draußen zu bringen.

Bildergalerie: Turkey Run 2016 in Daytona

Es sind aber nicht nur die Autos, die begeistern. Neben spektakulären Oldtimern in Hülle und Fülle bietet das Event auch einen Tauschmarkt, der seinesgleichen sucht. Alte und neue Teile, halbe Fahrzeuge, verrostete Karosserien – hier gibt es nichts, was es für US-Fahrzeuge nicht gibt. Egal, was man sucht, egal, welches Baujahr, wenn überhaupt, wird man hier fündig.

"Der Run ist eine reine Auto-Show, generell für Fahrzeuge ab Baujahr 1980. Bei besonders seltenen oder sehr spektakulären moderneren Mobilen machen wir aber auch mal eine Ausnahme und lassen sie zu", erklärt Jennifer Labonte, die Marketingchefin des Daytona Turkey-Run.

"Das Event existiert seit 1955 und findet ausschließlich in Daytona Beach statt", so Labonte und weiter: "Unsere Besucher kommen aus der ganzen Welt und sind in der Regel Wiederholungstäter, heißt, sie sehen sich im Prinzip regelmäßig Jahr für Jahr auf der Show. Wir sind aber auch bestrebt, das Event etwas breiter aufzustellen und ein größeres Spektrum an interessanten Exponaten auszustellen."

"Seit dem vergangenen Jahr gibt es sogar einen Bereich für historische Dampfmaschinen und Antriebsmotoren, der jedem Technikmuseum gut stehen würde. Hier sind sowohl alte Traktoren, Landmaschinen und ähnliches zu sehen, man kann aber auch historische Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte bewundern. Definitiv eine Bereicherung für das Event", sagt Labonte.

Dem kann man nur beipflichten. Eine solche Vielfalt an verrückten Mobilen, Motoren und Maschinen ist auf der ganzen Welt wohl einmalig. Und dies alles im historischen Infield des Daytona International Speedway.

Der Daytona Turkey-Run ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Text von Stefan Oberndorfer

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive
Artikelsorte Feature
Tags classic cars, daytona, oldtimer, thanksgiving, turkey run