präsentiert von:

Die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 2020

Reifenwechseln im Rekordtempo: Hier listen wir die schnellsten Boxenstopps der Formel-1-Saison 2020 auf und geben einen Überblick über die schnellsten Reifenwechsel überhaupt

Die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 2020

Je kürzer der Boxenstopp, desto größer die Chancen im Rennen. Nach diesem Motto versuchen die Teams der Formel 1, die Standzeit beim Reifenwechsel während eines Grand Prix zu minimieren. Ein guter Boxenstopp ist deshalb bereits nach nur zwei Sekunden erledigt.

Den Rekord für den schnellsten Formel-1-Reifenwechsel hielt seit 2016 das britische Traditionsteam Williams. Beim Europa-Grand-Prix in Baku dauerte der Boxenstopp am Fahrzeug von Felipe Massa lediglich 1,92 Sekunden.

Diese Bestleistung wurde erst beim Großbritannien-Grand-Prix 2019 durch Red Bull bei Pierre Gasly unterboten, mit 1,90 Sekunden. Kurz darauf legte Red Bull mit Max Verstappen noch einmal nach, mit 1,88 und schließlich mit 1,82 Sekunden, in Hockenheim und in Sao Paulo.

Rückblick: Die schnellsten Formel-1-Boxenstopps 2019

Seit 2015 lobt DHL als der offizielle Logistikpartner der Formel 1 den sogenannten Fastest Pit Stop Award aus. 2015 und 2016 wurde dieser Preis jeweils an das Team mit den meisten besten Standzeiten pro Saison vergeben.

Seit 2017 sammeln die Rennställe in jedem Grand Prix Punkte für die Boxenstopp-Wertung, gestaffelt nach den jeweiligen Standzeiten und nach dem Schlüssel 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1, wie er auch für die Fahrer- und die Konstrukteurswertung verwendet wird.

In den folgenden Übersichten sind die schnellsten Boxenstopps der Formel 1 sowie sämtliche Award-Sieger seit 2015 aufgeführt.

Die schnellsten Boxenstopps 2020

Grand Prix Standzeit (Sek.) Team Fahrer
Austria Spielberg 1 2,35 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Austria Spielberg 2 1,95 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
Hungary Budapest 2,04 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
United Kingdom Silverstone 1 2,18 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
United Kingdom Silverstone 2 2,03 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Spain Barcelona 1,90 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
Belgium Spa 2,37 United Kingdom Williams Canada Nicholas Latifi
Italy Monza 2,43 Switzerland Alfa Romeo Italy Antonio Giovinazzi
Italy Mugello 2,02 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Russian Federation Sotschi 1,86 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Germany Nürburgring 1,92 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
Portugal Portimao 1,86 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Italy Imola 1,93 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Turkey Istanbul 2,03 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen
Bahrain Sachir 1 2,16 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
Bahrain Sachir 2 1,90 Austria Red Bull Thailand Alexander Albon
United Arab Emirates Abu Dhabi 2,36 Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen

Spielberg 1: Alexander Albon (Red Bull)

Spielberg 1: Alexander Albon (Red Bull)
1/17

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

Spielberg 2: Max Verstappen (Red Bull)

Spielberg 2: Max Verstappen (Red Bull)
2/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Budapest: Max Verstappen (Red Bull)

Budapest: Max Verstappen (Red Bull)
3/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Silverstone 1: Max Verstappen (Red Bull)

Silverstone 1: Max Verstappen (Red Bull)
4/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Silverstone 2: Alexander Albon (Red Bull)

Silverstone 2: Alexander Albon (Red Bull)
5/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Barcelona: Max Verstappen (Red Bull)

Barcelona: Max Verstappen (Red Bull)
6/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Spa: Nicholas Latifi (Williams)

Spa: Nicholas Latifi (Williams)
7/17

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Monza: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)

Monza: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)
8/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Mugello: Alexander Albon (Red Bull)

Mugello: Alexander Albon (Red Bull)
9/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Sotschi: Alexander Albon (Red Bull)

Sotschi: Alexander Albon (Red Bull)
10/17

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Nürburgring: Max Verstappen (Red Bull)

Nürburgring: Max Verstappen (Red Bull)
11/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Portimao: Alexander Albon (Red Bull)

Portimao: Alexander Albon (Red Bull)
12/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Imola: Alexander Albon (Red Bull)

Imola: Alexander Albon (Red Bull)
13/17

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Istanbul: Max Verstappen (Red Bull)

Istanbul: Max Verstappen (Red Bull)
14/17

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

Sachir 1: Alexander Albon (Red Bull)

Sachir 1: Alexander Albon (Red Bull)
15/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Sachir 2: Alexander Albon (Red Bull)

Sachir 2: Alexander Albon (Red Bull)
16/17

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Abu Dhabi: Max Verstappen (Red Bull)

Abu Dhabi: Max Verstappen (Red Bull)
17/17

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

Gesamtwertung: Die schnellsten Boxenstopps 2020

    Team   Austria Austria Hungary United Kingdom United Kingdom Spain Belgium Italy Italy Russian Federation Germany Portugal Italy Turkey Bahrain Bahrain United Arab Emirates
1 Austria RED 555 25 43 25 37 25 43 27   25 43 37 43 43 43 40 25 31
2 United Kingdom WIL 264 20 8 33 2 12 18 25 8 1 27 18 8 20 10 28 6 20
3 Germany MER 253 21 25 12 25 15 15 18 6 24 1 10 11 15 2 7 30 16
4 Switzerland ALF 158 1 14 6 18 18 13 8 35   4 1 12 2 4 12 2 8
5 France REN 123 12 6 16 6 14 6 1 1 12   4     14 8 8 15
6 Italy ALT 107 8 4   1 14   4 12 10 12 6   4 15 2 15  
7 United Kingdom MCL 101       8     6 33 2   15   11 12   4 10
8 Italy FER 79 10   8   1 4 10 6 15 8   10 6 1      
9 United Kingdom RAC 74 4   1 4 2 2 2   12 6 10 15     4

11

1
10 United States HAA 3   1                   2          

DHL Fastest Pit Stop Award

Jahr Award-Gewinner Saisonbestleistung
    Zeit (Sek.)

Team

Ort

2020 Austria Red Bull (555 Punkte) 1,86

Austria Red Bull

Russian Federation Sotschi

2019 Austria Red Bull (504 Punkte) 1,82

Austria Red Bull

Brazil Sao Paulo

2018 Austria Red Bull (466 Punkte) 1,97

Italy Ferrari

Brazil Sao Paulo

2017 Germany Mercedes (472 Punkte) 2,02

United Kingdom Williams

United Kingdom Silverstone

2016 United Kingdom Williams (14 Topzeiten) 1,92

United Kingdom Williams

Azerbaijan Baku

2015 Italy Ferrari (7 Topzeiten) 2,10

Austria Red Bull

Italy Monza

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2020: Fahrer des Tages

Vorheriger Artikel

Formel 1 2020: Fahrer des Tages

Nächster Artikel

Helmtausch in Abu Dhabi: Vettels Abschiedsgruß an Leclerc

Helmtausch in Abu Dhabi: Vettels Abschiedsgruß an Leclerc
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1