Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Günther Steiner geht unter die Autoren: Erstes Buch erscheint im April

Unter dem Titel "Surviving to Drive" erscheint im April 2023 das erste Buch von Haas-Teamchef Günther Steiner, das Einblicke in seine Arbeit in der Saison 2022 liefert

Günther Steiner geht unter die Autoren: Erstes Buch erscheint im April

Erst wurde er dank "Drive to Survive" zum Netflix-Star, jetzt will Haas-Teamchef Günther Steiner auch die Bestsellerlisten erobern! Im April 2023 erscheint unter dem wohl nicht zufällig gewählten Titel "Surviving to Drive" das erste Buch des Südtirolers.

Das Erstlingswerk trägt den Untertitel "Ein Jahr in der Formel 1" und wird genau davon handeln. "Ich denke, ich hätte kein aktiveres Jahr als dieses auswählen können, um einige der vielen Dinge zu dokumentieren, die ein Teamchef in der Formel 1 erlebt", so Steiner.

In dem Buch beschreibt Steiner die Saison 2022 aus seiner Sicht noch einmal, und in der offiziellen Pressemitteilung heißt es: "Das ist das erste Mal, dass ein Formel-1-Team einem amtierenden Teamchef erlaubt hat, die komplette Geschichte einer ganzen Saison zu erzählen."

"Ich habe vorher noch nie ein Tagebuch geführt, und obwohl ich gerne nach vorne blicke, hat es Spaß gemacht, noch einmal auf dieses Jahr zurückzublicken", so Steiner, der sich laut eigener Aussage 2022 an mehr Höhe- als Tiefpunkte erinnern kann.

Als Beispiele nennt er Kevin Magnussens Formel-1-Comeback in Bahrain mit einem starken fünften Platz, die ersten Punkte mit Mick Schumacher in Silverstone oder die erste Poleposition in der Geschichte des Teams in Brasilien.

"Ich hoffe, die Leute genießen diesen Einblick in unsere Saison 2022", sagt Steiner, der betont: "Die Leute reden darüber, dass Fußballtrainer unter Druck stehen. Glaubt mir, das ist gar nichts."

"Druck ist es, mit anzusehen, wie einer deiner Fahrer mit 305 km/h in die Mauer einschlägt und vor deinen Augen explodiert," so der Teamchef. Genau in solche Situationen soll das Buch einen Einblick geben.

(Sponsored Link: Das neue Buch "Surviving to Drive" von Günther Steiner direkt hier bestellen!)

Mit Bildmaterial von Transworld.

Vorheriger Artikel Startnummer schon vergeben: Warum Logan Sargeant mit der 2 fährt
Nächster Artikel Pierre Gasly: "Mehr als nur bereit" für Wechsel zu Alpine

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland