Nico Rosberg offenbart Investment in der Formel E

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg offenbart Investment in der Formel E
Autor: Alex Kalinauckas
Übersetzung: André Wiegold
10.04.2018, 09:26

Nico Rosberg hat sich vor einiger Zeit finanziell an der Formel E beteiligt, wie der ehemalige Formel-1-Weltmeister jetzt bekanntgeben hat

DS E-TENSE FE 19
Nico Rosberg
Jaguar Racing Formula E car
DS E-TENSE FE 19
Nico Rosberg in the paddock
DS E-TENSE FE 19
Jaguar Racing Formula E car
Jaguar Racing Formula E car
DS E-TENSE FE 19
Nico Rosberg
Nico Rosberg, Alejandro Agag, Formula E CEO, CEO, Formula E

Ex-Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat vor einiger Zeit in die Formel E investiert – das verriet der Deutsche kürzlich. Formel-E-Chef Alejandro Agag freut sich riesig, über die Investition des ehemaligen Formel-1-Piloten, der im kommenden Monat in Berlin erstmals das Gen2-Auto testfahren wird. Rosberg soll im Rahmen des ePrix von Berlin den neuen Boliden für zehn Minuten dem Publikum präsentieren.

 

"Ich glaube an das Potenzial der Formel E und bin daher vor einiger Zeit als Investor an Bord gekommen", so Rosberg. "Seit meinem Rücktritt interessiere ich mich sehr für die elektrische Mobilität. Sie hat das Potenzial, sich positiv auf unsere Gesellschaft und unseren Planeten auszuwirken." Aus diesem Grund freue sich Rosberg, einer der ersten Rennfahrer sein zu dürfen, die das Gen2-Auto der Formel E fahren werden.

"Ich freue mich, in das Steuer des Gen2-Boliden greifen zu werden", sagt Rosberg. "Es wird toll werden, dieses Hochleistungs-E-Auto zu erleben. Ich werde sehen, ob ich es noch drauf habe." Für Rosberg sei es "etwas ganz Besonderes", das Fahrzeug in seinem Heimatland Deutschland beim ePrix von Berlin zu steuern. Die neue Generation an Formel-E-Autos, die in der Saison 2018/19 erstmals zum Einsatz kommen wird, verfügt über eine stärkere Batterie, sodass ein Fahrzeugwechsel zur Rennhalbzeit nicht mehr nötig ist.

Bildergalerie: Nico Rosberg besucht die Formel E

Serienchef Agag kommentiert den Auftritt von Rosberg in Berlin: "Es ist ein ganz besonderer Moment, das neue Fahrzeug erstmals den Zuschauern zu präsentieren. Deshalb ist es auch nötig, dass ein ganz großer Rennfahrer sich die Ehre gibt, das Auto zu fahren." Dass Rosberg das Fahrzeug vor seinem Heimpublikum steuern wird, sei für die Formel E "ein großes Ereignis".

"Er ist ein toller Botschafter für den Motorsport auf der Welt und ein echter Champion", schwärmt der Formel-E-Chef weiter. "Es ist außerdem eine große Bestätigung für die Formel E, Nico als Investor und Shareholder in der Serie an Bord zu haben." Der ePrix von Berlin findet vom 17. bis 19. Mai am Flughafen Tempelhof statt.

Nächster Formel E Artikel
Formel E bestätigt: Porsche und Mercedes auf Nennliste

Previous article

Formel E bestätigt: Porsche und Mercedes auf Nennliste

Next article

Agag-Kolumne: Motorsport muss Vorreiterrolle einnehmen

Agag-Kolumne: Motorsport muss Vorreiterrolle einnehmen

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Nico Rosberg Shop Now
Urheber Alex Kalinauckas
Artikelsorte News