DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
42 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
63 Tagen
E-Sport
16 Mai
-
16 Mai
Event beendet
23 Mai
-
23 Mai
Event beendet
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
76 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
174 Tagen
Superbike-WM
R
Donington
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
35 Tagen
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
84 Tagen
Rallye-WM
R
Finnland
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Neuseeland
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
97 Tagen
NASCAR Cup
23 Mai
-
24 Mai
Event beendet
27 Mai
-
28 Mai
MotoGP
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
69 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
76 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
106 Tagen
IndyCar
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
6 Tagen
R
Indianapolis-GP 1
02 Juli
-
04 Juli
Nächstes Event in
34 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
34 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
48 Tagen
W-Series
R
Norisring
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
42 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
85 Tagen
Details anzeigen:

IMSA-Kalender 2020 nochmals geändert: Zweimal Daytona und Sebring

geteilte inhalte
kommentare
IMSA-Kalender 2020 nochmals geändert: Zweimal Daytona und Sebring
Autor:
15.05.2020, 18:05

Die IMSA SportsCar Championship wird Anfang Juli mit Geisterrennen fortgesetzt - Daytona und Sebring mit Extrarennen zum Restart nach fast sechs Monaten

Zum erneuten Mal ist der Kalender der IMSA SportsCar Championship 2020 über den Haufen geworfen worden. Die Rennstrecken in Daytona und Sebring haben ein zweites Rennen über die übliche Renndistanz von 2 Stunden und 40 Minuten erhalten. Sie markieren den Auftakt im Juli. Das kanadische Rennen auf der Mosport-Rennstrecke wurde dafür gestrichen.

Der "Return to Racing Plan" (auf Deutsch etwa: Renn-Wiederaufnahme-Plan) sieht den Auftakt am 4. Juli 2020 in Daytona, gefolgt von Sebring am 17. und 18. Juli. Die 6 Stunden von Watkins Glen werden auf den 4. Oktober geschoben und liegen damit nur noch zwei Wochen vor dem Petit Le Mans.

Eine weitere Verschiebung betrifft das Lime-Rock-Rennen, an dem nur die GT-Klassen teilnehmen. Es rückt vom Sommer in den Herbst. Am 31. Oktober ist es die vorletzte Saisonstation vor den 12 Stunden von Sebring, die in diesem Jahr den Saisonabschluss bilden.

Alle weiteren Termine bleiben unangetastet, dennoch hat sich das Gesicht des Kalenders noch einmal ordentlich verändert. Drei der vier Rennen zur Subwertung "Nordamerikanischer Langstreckencup" (NAEC) finden binnen sechs Wochen statt.

IMSA-Termine 2020

NAEC = Nordamerikanischer Langstreckencup

23.-26. Januar: 24 Stunden von Daytona (NAEC; DPi, LMP2, GTLM, GTD)
3.-4. Juli: Daytona (DPi, GTLM, GTD)
17.-18. Juli: Sebring (DPi, LMP2, GTLM, GTD)
31. Juli - 2. August: Elkhart Lake (DPi, LMP2, GTLM, GTD)
21.-23. August: Virginia Raceway (GTLM, GTD)
4.-6. September: Laguna Seca (DPi, LMP2, GTLM, GTD)
25.-27. September: Mid-Ohio (DPi, GTLM, GTD)
2.-4. Oktober: 6 Stunden von Watkins Glen (NAEC; DPi, LMP2, GTLM, GTD)
14.-17. Oktober: Petit Le Mans (NAEC; DPi, LMP2, GTLM, GTD)
30.-31. Oktober: Lime Rock Park (GTLM, GTD)
11.-14. November: 12 Stunden von Sebring (NAEC; DPi, LMP2, GTLM, GTD)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Galerie: 20 Jahre Corvette in Le Mans

Vorheriger Artikel

Galerie: 20 Jahre Corvette in Le Mans

Nächster Artikel

Risi Competizione startet mit französischen Fahrern in Le Mans

Risi Competizione startet mit französischen Fahrern in Le Mans
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IMSA
Urheber Heiko Stritzke