24h Le Mans 2018: ACO verkürzt Circuit de la Sarthe

geteilte inhalte
kommentare
24h Le Mans 2018: ACO verkürzt Circuit de la Sarthe
Autor: Heiko Stritzke
11.12.2017, 08:37

Fans der 24 Stunden von Le Mans müssen sich an eine neue Streckenlänge gewöhnen: Im Zuge der Umbauarbeiten im Bereich der Porsche-Kurven ist die Strecke um drei Meter kürzer geworden.

Die neue Länge beträgt nun 13,626 statt wie zuvor 13,629 Kilometer. Damit wurde nun doch in die Strecke selbst eingegriffen, nachdem es ursprünglich einmal hieß, dass lediglich Auslaufzonen erneuert werden.

Das wurde auch getan. Die gefürchtete, langgezogene "Maison Blanche"-Kurve hat eine neue, deutlich vergrößerte Asphaltfläche erhalten, die die Fahrzeuge effektiv abbremsen soll. In dieser Kurve hatte es in jüngerer Vergangenheit im Zuge der immer schneller werdenden Prototypen einige furchterregende Unfälle gegeben - in Erinnerung blieben insbesondere die Unfälle von Marc Gene 2008 und Loic Duval 2014.

 

Für die neue Auslaufzone wurden 590 Tonnen Asphalt verbaut, hinzu kommen 50 Meter Leitplanke und 370 Meter FIA-Sicherheitszaun. Die neue Streckenlänge kommt durch eine Neudefinition der Streckenbegrenzungen (die mittlerweile berüchtigten "Track Limits") zustande. Die Maßnahme beendet in den kommenden Tagen den zweiten von drei Teilen der Sicherheitskampagne für die ultraschnellen Kurven im letzten Sektor der Le-Mans-Runde.

Der erste Teil war der umfangreichste und beinhaltete zahlreiche Vorarbeiten für den eigentlichen Eingriff - beispielsweise wurde ein künstliches Feld angelegt, das als Fundament für zwei Röhren dient, die einen Bach ableiten. In einem dritten Schritt werden schlussendlich eine Schichte extra-griffigen Asphalts aufgetragen, um die Fahrzeuge effektiver abzubremsen. Außerdem werden Tecpro-Barrieren aufgestellt. Premiere der verkürzten Strecke ist der offizielle Le-Mans-Vortest am 3. Juni 2018.

Nächster 24h Le Mans Artikel
24h Le Mans 2018: ACO versendet erste Einladungen

Previous article

24h Le Mans 2018: ACO versendet erste Einladungen

Next article

Brendon Hartley: Le-Mans-Sieg wertvoller als Formel-1-Debüt

Brendon Hartley: Le-Mans-Sieg wertvoller als Formel-1-Debüt

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans
Urheber Heiko Stritzke
Artikelsorte News