DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
16 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
50 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
29 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto2 Jerez (2) FT2: VR46-Duo an der Spitze, Kalex von Bezzecchi brennt

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Jerez (2) FT2: VR46-Duo an der Spitze, Kalex von Bezzecchi brennt
Autor:

Luca Marini, Marco Bezzecchi und auch Tetsuta Nagashima bestimmen die Pace im heißen Nachmittagstraining - Tom Lüthi macht einen großen Schritt nach vorne

Beim zweiten Freien Training der Moto2-Klasse waren die Rundenzeiten wegen der hohen Temperaturen in Andalusien langsamer als am Vormittag. Das war in Jerez 2 auch schon bei der Moto3 und der MotoGP der Fall. Trotzdem gab es einige Rückschlüsse bezüglich der Rennpace.

Das VR46-Duo hinterließ einen insgesamt starken Eindruck. Luca Marini, der am vergangenen Sonntag gewonnen hat, stellte in FT2 mit 1:41.992 Minuten die Bestzeit auf. Nur 0,081 Sekunden dahinter reihte sich sein Teamkollege Marco Bezzecchi als Zweiter ein zum FT2-Ergebnis.

Bezzecchi zog die Aufmerksamkeit in diesem Training auf sich, denn der Italiener ließ mit einer sehr guten Pace aufhorchen. Zehn Minuten vor dem Ende der Session stürzte er allerdings in Kurve 1. Als die Kalex im Kiesbett lag, fing es im Bereich des Tanks zu brennen an.

Deutliche Steigerung bei Tom Lüthi

Die Streckenposten konnten das Feuer aber rasch löschen. Bezzecchi blieb auch unverletzt. Erst vor wenigen Wochen hatte er sich einen Knöchel beim Motocrossfahren verletzt. Rang drei ging an Tetsuta Nagashima, der nach zwei Rennen die WM anführt.

Jorge Martin folgte als Vierter. Somit waren die Topteams von VR46 und Ajo auf den ersten vier Positionen zu finden. Mit Sam Lowes (Marc VDS) auf Rang fünf war ebenfalls ein Fahrer aus einem Spitzenteam vorne dabei. Erfreulich war der Aufwärtstrend von IntactGP.

Speziell Tom Lüthi gelang am heißen Nachmittag eine Steigerung. Der Schweizer fuhr die sechstbeste Zeit und hatte nur noch drei Zehntelsekunden Rückstand auf die Spitze. Teamkollege Marcel Schrötter belegte in FT2 den neunten Platz.

In der kombinierten Zeitenliste beider Trainings blieben die Positionen auf den ersten 22 Plätzen unverändert. Nur Xavi Vierge und Simone Corsi konnte am Nachmittag ihre FT1-Zeit verbessern. Das heißt, dass Bezzecchi mit seiner Vormittagszeit von 1:41.525 Minuten Freitagsschnellster war zum FT1-Ergebnis.

Schrötter und Lüthi wären momentan als Zwölfter und 13. ebenfalls direkt für Q2 qualifiziert. Samstagvormittag gibt es aber noch eine Zeitenjagd im dritten Freien Training. Dieses beginnt morgen um 10:55 Uhr.

Für NTS bleibt Jerez auch am zweiten Wochenende ein schwieriges Pflaster. Bo Bendsneyder und Jesko Raffin sind nur auf den Plätzen 27 und 30 zu finden. Auch am heißen Nachmittag war Raffin mit Abstand der langsamste Fahrer.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Moto2 Jerez (2) FT1: Bezzecchi mit früher Bestzeit, extrem enges Feld

Vorheriger Artikel

Moto2 Jerez (2) FT1: Bezzecchi mit früher Bestzeit, extrem enges Feld

Nächster Artikel

Moto2 Jerez (2) FT3: Martin hauchdünn vorn, Schrötter nicht direkt in Q2

Moto2 Jerez (2) FT3: Martin hauchdünn vorn, Schrötter nicht direkt in Q2
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Jerez 2
Subevent FT2
Fahrer Marco Bezzecchi
Urheber Gerald Dirnbeck