Zarco hat große Ambitionen für Argentinien: "Sieg ist das Ziel"

geteilte inhalte
kommentare
Zarco hat große Ambitionen für Argentinien:
Autor: Gerald Dirnbeck
02.04.2018, 10:03

Johann Zarco reist mit großen Ambitionen zum zweiten MotoGP-Rennen des Jahres nach Termas de Rio Hondo. Von Beginn an will er den Sieg ins Auge fassen.

Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3, Marc Marquez, Repsol Honda Team, Dani Pedrosa, Repsol Honda Tea
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3
Johann Zarco, Monster Yamaha Tech 3, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Tech-3-Pilot Johann Zarco will so bald wie möglich sein erstes MotoGP-Rennen gewinnen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Wochenende in Termas de Rio Hondo (Argentinien). Im vergangenen Jahr sammelte er dort als Fünfter seine allerersten WM-Punkte in der Königsklasse. "Ich freue mich darauf, bald wieder auf dem Motorrad zu sitzen", blickt Zarco voraus. Die lange Pause seit Katar hat er dazu genutzt, über das Rennen nachzudenken und sich körperlich vorzubereiten.

Die lange Führung beim Saisonauftakt macht Zarco zuversichtlich: "Ich bin hochmotiviert, wieder die schnellste Rennrunde zu fahren. Und ich will das Rennen wieder anführen und die Möglichkeit für den ersten Sieg schaffen. Momentan ist es unser Ziel, den Sieg in Angriff zu nehmen. Dann sehe ich, ob ich mich gut oder schlecht fühle und welches Ziel man sich für den Sonntag setzen kann. Ich glaube, wir sind für ein tolles Ergebnis in Südamerika bereit."

Sollte Zarco tatsächlich gewinnen, dann wäre es der erste MotoGP-Sieg für das Tech-3-Team, das seit 2001 in der Königsklasse ist. Teamchef Herve Poncharal muss schon lange auf einen vollen Erfolg warten. In der Moto2 gewann sein Team zum ersten und bisher einzigen Mal im Jahr 2010. Dass er eine gute Hand für Nachwuchsfahrer hat, zeigte Poncharal mit Hafizh Syahrin, der beim Debüt als 14. gleich zwei WM-Punkte sammelte und zweitbester Rookie war.

"Ich habe mich auf meine Fitness fokussiert und auch an Argentinien gedacht", berichtet Syahrin über sein Programm in der Pause. "Ich freue mich sehr, wenn ich wieder mein verrücktes Pferd fahren kann. Seit Katar versuchte ich mehr zu lernen. Ich schaute mir Videos aus dem Vorjahr an, um zu sehen, was die Fahrer im Qualifying und Rennen machen. Ich denke, dabei habe ich etwas Erfahrung gesammelt. Jetzt muss ich es am Rennwochenende umsetzen."

Nächster MotoGP Artikel
Maverick Vinales und Jorge Lorenzo: Psyche nicht stark genug?

Previous article

Maverick Vinales und Jorge Lorenzo: Psyche nicht stark genug?

Next article

Valentino Rossi: MotoGP-Titel führt 2018 über Andrea Dovizioso

Valentino Rossi: MotoGP-Titel führt 2018 über Andrea Dovizioso

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Termas de Rio Hondo
Ort Autodromo Termas de Rio Hondo
Fahrer Johann Zarco
Teams Tech 3
Urheber Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News