Regen in Indianapolis: Qualifying zum Brickyard 400 abgesagt

geteilte inhalte
kommentare
Regen in Indianapolis: Qualifying zum Brickyard 400 abgesagt
Autor: Mario Fritzsche
08.09.2018, 15:50

Das Qualifying für das letzte Rennen der Regular-Season der NASCAR-Topliga 2018 kann aufgrund heftiger Regenfälle am Indianapolis Motor Speedway nicht stattfinden

Im Rennkalender der Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 steht an diesem Wochenende in Form des Brickyard 400 in Indianapolis das letzte Rennen der Regular-Season und damit die endgültige Entscheidung über die Vergabe der 16 Playoff-Plätze an.

14 Piloten haben ihr Playoff-Ticket entweder über mindestens einen Saisonsieg oder aber über die Punkte bereits sicher. Die Hendrick-Piloten Jimmie Johnson und Alex Bowman haben derzeit die besten Chancen, die verbleibenden beiden Playoff-Tickets noch zu ergattern, sicher sind diese ihnen aber noch nicht.

Die Startaufstellung zum Brickyard 400 muss am Sonntag in Form der aktuellen Owner-Wertung vorgenommen werden, denn das für Samstag angesetzte Qualifying ist abgesagt worden. Grund dafür sind heftige Regenfälle, die am Samstag überhaupt keinen Fahrbetrieb zuließen beziehungsweise zulassen. Auch die beiden Freien Trainings der NASCAR-Topliga sowie darüber hinaus das Qualifying und das Rennen der zweiten NASCAR-Liga (Xfinity-Serie) fallen aus. Das Xfinity-Rennen wird erst am Montag um 10:00 Uhr Ortszeit (16:00 Uhr MESZ) nachgeholt.

Was das Brickyard 400 betrifft, so wird aufgrund der Quali-Absage Kyle Busch (Gibbs-Toyota) vom besten Startplatz ins Rennen gehen. Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford) startet neben ihm aus der ersten Reihe, gefolgt von Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota; 3.) und Kurt Busch (Stewart/Haas-Ford; 4.) in der zweiten Reihe. Die beiden größten Hoffnungsträger auf die beiden letzten Playoff-Tickets - Jimmie Johnson und Alex Bowman - starten von den Positionen 14 und 15, weil für die Startaufstellung nicht die Setzliste für die Playoffs, sondern die Owner-Wertung zählt.

Startaufstellung zum Brickyard 400 in Indianapolis

Vorjahressieger Kasey Kahne (Leavine-Chevrolet) geht nicht an den Start, weil ihm am vergangenen Wochenende in Darlington die Hitze im Auto derart zu schaffen machte, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Bis für ihn nicht geklärt ist, wie er seinen Flüssigkeitshaushalt während der Rennen besser kontrollieren kann, gönnt sich Kahne nun eine Auszeit. Zum Saisonende 2018 tritt der 38-Jährige ohnehin zurück, wie er bereits vor einigen Wochen bekanntgab.

Das Brickyard 400 ist derzeit noch für Sonntag angesetzt, allerdings eine Stunde früher als ursprünglich geplant. Die Grüne Flagge für die 160 Runden (aufgeteilt in 50-50-60 Runden) soll nun am Sonntag kurz nach 13:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) fallen.

Nächster NASCAR Cup Artikel
Ex-Furniture-Row-Pilot: NASCAR muss auf die Bremse treten!

Vorheriger Artikel

Ex-Furniture-Row-Pilot: NASCAR muss auf die Bremse treten!

Nächster Artikel

Gordon hat Indianapolis im Griff: Brickyard 400 erst am Montag

Gordon hat Indianapolis im Griff: Brickyard 400 erst am Montag
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Indianapolis
Urheber Mario Fritzsche
Artikelsorte News