präsentiert von:

Zu kalt! VLN sagt Probe- und Einstellfahrten der NLS 2021 ab

Die Probe- und Einstellfahrten der Nürburgring-Langstrecken-Serie 2021 werden nicht stattfinden - Diesmal liegt es nicht an Corona, sondern am Wetter

Zu kalt! VLN sagt Probe- und Einstellfahrten der NLS 2021 ab

Zum dritten Mal hintereinander muss die VLN eine Veranstaltung der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) absagen. Der Probe- und Einstelltag am 20. März 2021 findet nicht statt. Dieses Mal liegt es tatsächlich nicht an der COVID-19-Pandemie, sondern am Wetter.

"Die zu erwartenden Witterungsverhältnisse mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt mindestens bis zum Mittag haben die VLN dazu bewogen, den Termin frühzeitig abzusagen. Mit aktuellen Corona-Entwicklungen steht die Absage in keinem Zusammenhang", heißt es in einem Statement der VLN.

Die Wetterdienst sagen für das Wochenende einen Kaltlufteinbruch voraus, der am Samstag seinen Höhepunkt erreicht. Bei Höchstwerten von einem Grad Celsius ist kein Staat zu machen.

Christian Stephani, Geschäftsführer der Vermarktungsgesellschaft VLN VV, sagt: "Die Summe der Unwägbarkeiten spricht zum jetzigen Zeitpunkt gegen die Durchführung unseres Probe- und Einstelltags."

"Aktuell ist der Nürburgring in eine dünne Schneeschicht gehüllt und es ist fraglich, ob diese in den kommenden zwei Tagen abtauen wird. Zudem sind in der Nacht von Freitag auf Samstag bis zu -8 °C vorhergesagt. Selbst der Gefrierpunkt wird erst gegen Mittag erreicht. Nach Rücksprache mit verschiedenen Teams sind wir zu dem Schluss gekommen, die Veranstaltung frühzeitig abzusagen, um ihnen eine unter Umständen unnötige Anreise zu ersparen."

"Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine Rolle: Bei Minusgraden kommen die Reifen nur schwerlich auf Betriebstemperatur und auch die Bremsen kühlen auf der langen Döttinger Höhe soweit wieder ab, dass die Bremskraft dadurch merklich beeinflusst wird."

Den Teams bleiben so zur Vorbereitung auf die Saison 2021 die beiden Probe- und Einstellfahrten am Freitag vor dem Auftakt, der 66. ADAC Westfalenfahrt am 26. März. Von 09:00 bis 14:45 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr wird die komplette VLN-Variante aus Kurzanbindung und Nordschleife befahren.

Für diesen Tag und auch den Saisonauftakt am 27. März sieht es aktuell besser aus: Die Wettermodelle berechnen momentan Höchsttemperaturen von etwa 10 Grad Celsius voraus. Allerdings ist bei zehn Tagen Vorlauf noch keine treffsichere Vorhersage möglich.

Mit Bildmaterial von Jochen Merkle.

geteilte inhalte
kommentare
Sabine Schmitz (1969-2021): Erinnerungen an die "Königin der Nordschleife"

Vorheriger Artikel

Sabine Schmitz (1969-2021): Erinnerungen an die "Königin der Nordschleife"

Nächster Artikel

Erhält Sabine Schmitz eigenen Abschnitt auf der Nordschleife?

Erhält Sabine Schmitz eigenen Abschnitt auf der Nordschleife?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie VLN
Urheber Heiko Stritzke