Rallye-WM
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächstes Event in
1 Tag
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
23 Tagen
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Argentinien
30 Apr.
-
03 Apr.
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Portugal
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
121 Tagen
R
Sardinien
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
135 Tagen
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
177 Tagen
R
Finnland
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
198 Tagen
R
Neuseeland
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
226 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
247 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
268 Tagen
R
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
282 Tagen
R
19 Nov.
-
22 Nov.
Nächstes Event in
303 Tagen
Details anzeigen:

WRC Rallye Argentinien: Tänak dominiert - Breen mit Crash

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Argentinien: Tänak dominiert - Breen mit Crash
Autor:
28.04.2018, 15:16

Während Toyota-Pilot Ott Tänak seine Führung bei der Rallye Argentinien 2018 ausbaut, liegt Citroen-Rückkehrer Craig Breen nach Crash weit zurück.

Ott Tanak, Martin Järveoja, Toyota Yaris WRC, Toyota Gazoo Racing
Ott Tanak, Toyota Gazoo Racing
Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Kris Meeke, Paul Nagle, Citroën C3 WRC, Citroën World Rally Team
Dani Sordo, Carlos del Barrio, Hyundai i20 WRC, Hyundai Motorsport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Ford Fiesta WRC, M-Sport Ford
Craig Breen, Scott Martin, Citroën C3 WRC, Citroën World Rally Team

Bei der Rallye Argentinien, der fünften Station im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2018, ist Toyota-Pilot Ott Tänak weiter ganz klar der bestimmende Fahrer. Auf den ersten vier Wertungsprüfungen der Samstagsetappe (WP 9 bis 12) baute der Este mit drei Bestzeiten seinen Vorsprung im Klassement der Rallye weiter aus. Einzig auf der Superspecial "Fernet Branca" war Tänak am Vormittag nicht der Schnellste.

Bei noch drei zu fahrenden WPs auf Etappe 2 hat Tänak mit seinem Yaris WRC nun einen Vorsprung von satten 42,2 Sekunden auf seinen ersten Verfolger. Dies ist nicht mehr Citroen-Pilot Kris Meeke, sondern Hyundai-Speerspitze Thierry Neuville. Der Belgier hat sich auf WP 11, der mit 40,5 Kilometern längsten Prüfung der gesamten Rallye, an Meeke vorbeigeschoben. Am Nachmittag steht diese Königsprüfung als WP 15 noch einmal auf dem Plan.

Fotos: Rallye Argentinien

Hinter Tänak, Neuville und Meeke werden die Top 5 des aktuellen Klassements weiterhin abgerundet von Dani Sordo (Hyundai) und WRC-Tabellenführer Sebastien Ogier (Ford). Dem Franzosen sitzen aber Andreas Mikkelsen (Hyundai) und sein eigener M-Sport-Teamkollege Elfyn Evans (Ford) im Nacken.

Ergebnisse: Rallye Argentinien

Crash von Craig Breen auf Königsprüfung

Indes ist Citroen-Pilot Craig Breen, der den CS3 WRC mit der Startnummer 11 für diese Rallye wieder planmäßig von Sebastien Loeb übernommen hat, weil der in Montalegre unterwegs ist, aus der Entscheidung um die Top-Positionen draußen. Als Sechster in den Tag gestartet, crashte Breen auf der Königsprüfung WP 11 heftig und rangiert nun mit beschädigtem Auto außerhalb der Top 10.

WRC Rallye Argentinien: Tänak nach Mikkelsen-Pech klar vorn

Vorheriger Artikel

WRC Rallye Argentinien: Tänak nach Mikkelsen-Pech klar vorn

Nächster Artikel

WRC Rallye Argentinien: Tänak übernachtet mit sattem Polster

WRC Rallye Argentinien: Tänak übernachtet mit sattem Polster
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Argentinien
Fahrer Ott Tänak
Teams Toyota Racing
Urheber Mario Fritzsche