Formel 1 2017 in Spielberg: Pole-Position für Valtteri Bottas und Mercedes

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017 in Spielberg: Pole-Position für Valtteri Bottas und Mercedes
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
08.07.2017, 13:03

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat beim Grand Prix von Österreich am Red-Bull-Ring in Spielberg die Pole-Position für Mercedes erobert.

Lance Stroll, Williams
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB13
Kimi Raikkonen, Ferrari
Romain Grosjean, Haas F1 Team VF-17
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Max Verstappen, Red Bull Racing RB13
Lance Stroll, Williams FW40
Fernando Alonso, McLaren
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08

Es ist bereits die 2. Pole-Position für Bottas in seiner Formel-1-Karriere und die achtschnellste Pole-Runde aller Zeiten.

"Uns steht am Sonntag ein guter Kampf ins Haus. Aber das Ziel ist der Sieg", sagte Bottas.

Startaufstellung: GP Österreich 2017

Bottas setzte sich in Q3 mit einem neuen inoffiziellen Rundenrekord in 1:04,251 Minuten auf Ultrasoft-Reifen gegen Sebastian Vettel (Ferrari) und seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton durch. Letzterer wird aufgrund eines Getriebewechsels aber noch um 5 Positionen zurückversetzt.

Durch die Strafe gegen Hamilton rückt Kimi Räikkönen (Ferrari) auf den 3. Rang nach vorn auf. Neben ihm startet am Sonntag Daniel Ricciardo (Red Bull Racing). Es folgen Max Verstappen (Red Bull Racing) und Romain Grosjean (Haas).

So lief das Qualifying:

In Q1 leistete sich Romain Grosjean einen Abflug in Kurve 6, konnte aber weiterfahren. Sein Haas-Teamkollege Kevin Magnussen wiederum musste nach Aufhängungsdefekt vorzeitig aufgeben.

Die Bestzeit ging mit 1:05,064 Minuten an Lewis Hamilton im Mercedes vor Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel.

Auf den Rängen 16 bis 20 schieden Jolyon Palmer (Renault), Felipe Massa (Williams), Lance Stroll (Williams), Marcus Ericsson (Sauber) und Pascal Wehrlein (Sauber) mit einem Rückstand von je über 1,3 Sekunden aus.

Ergebnis: Q1 in Spielberg

In Q2 markierte Valtteri Bottas mit 1:04,316 Minuten auf Ultrasoft-Reifen die schnellste Rundenzeit vor Vettel und Hamilton.

Nico Hülkenberg (Renault), Fernando Alonso (McLaren), Stoffel Vandoorne (McLaren), Daniil Kvyat (Toro Rosso) und Magnussen schieden auf den Positionen 11 bis 15 aus.

Ergebnis: Q2 in Spielberg

In Q3 legte Bottas mit 1:04,251 Minuten die Richtzeit vor, die aufgrund von gelben Flaggen am Ende der Einheit nicht mehr unterboten werden konnte. Unter anderem, weil Grosjean seinen Haas-Boliden nach technischem Defekt abgestellt und Verstappen einen Abflug ins Kiesbett von Kurve 7 unternommen hatte.

Ergebnis: Q3 in Spielberg

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 2017: Daten und Fakten zum GP Österreich in Spielberg

Vorheriger Artikel

Formel 1 2017: Daten und Fakten zum GP Österreich in Spielberg

Nächster Artikel

Neues Team aus Italien drängt in die Formel 1

Neues Team aus Italien drängt in die Formel 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Spielberg
Ort Red Bull Ring
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte Qualifyingbericht