Formel 1 2017: Williams steigert Gewinn in 1. Jahreshälfte

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017: Williams steigert Gewinn in 1. Jahreshälfte
André Wiegold
Autor: André Wiegold , Redakteur
Co-Autor: Dieter Rencken
27.09.2017, 10:13

Williams hat seine Finanzen in der 1. Jahreshälfte des Jahres 2017 offen gelegt: Das Formel-1-Team hat im 1. Halbjahr 10,4 Millionen Pfund (rund 11,8 Millionen Euro) Gewinn eingefahren.

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08, Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08
Felipe Massa, Williams FW40
Felipe Massa, Williams FW40
Felipe Massa, Williams FW40
Felipe Massa, Williams FW40, Kevin Magnussen, Haas F1 Team VF-17
Felipe Massa, Williams FW40

Ein Großteil des Gewinns soll dabei durch den Wechsel von Valtteri Bottas zu Mercedes entstanden sein, da Williams eine hohe Ablösesumme für den Finnen erhalten haben soll.

Williams-Geschäftsführer Mike O'Dricsoll sagte gegenüber Motorsport.com: "Ich kann bestätigen, dass die Einnahmen durch das Formel 1 Management (FOM) und Sponsoring in den Jahren 2016 und 17 konstant geblieben sind. Den Großteil des Gewinns zwischen diesen Jahren haben wir durch eine einmalige Einnahme generiert. Das müssen wir für die 1. Jahreshälfte im Jahr 2017 im Kopf behalten."

"Da wir ein börsennotiertes Unternehmen sind, werden wir keine Angaben zu unseren Erwartungen in der Zukunft machen. Wir glauben aber, dass die primären Einnahmen zum Großteil konstant bleiben werden. Aufgrund der Kosten stehen wir natürlich unter Druck. Wir investieren aber weiter in die Leistung des Teams."

Gerade für unabhängige Teams in der Formel 1 ist es wichtig, die Finanzen zu stabilisieren. Daher sprach O'Driscoll auch die aktuellen Bedingungen für sein Team an: "Die Wirtschaftlichkeit eines unabhängigen F1-Teams hängt unter heute von den Beschlüssen zur Kostenkontrolle und einer faireren Verteilung der Einnahmen ab. Wir sind aber von beidem noch sehr weit entfernt."

Auch wenn noch viele Details mit dem FOM besprochen werden müssten, sei Williams voraussichtlich in der Lage in den kommenden Jahren die Profitabilität des Rennstalls sicherzustellen, so O'Dricsoll. Ziel sei es jedoch, die finanzielle Lage aller Teams in der Formel 1 zu stärken.

Bildergalerie: Williams-Pilot Felipe Massa in Singapur

Der Formel-1-Bereich des Teams hat im bisherigen Jahr 10,1 Millionen Pfund (rund 11,5 Millionen Euro) Gewinn vor Steuern generiert. Im vergangenen Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 4,1 Millionen Pfund (4,7 Millionen Euro). Der Umsatz des Teams im Jahr 2017 beträgt bisher 65,5 Millionen Pfund (rund 75 Millionen Euro). Im Jahr 2016 waren es zu diesem Zeitpunkt nur 51,3 Millionen Pfund (rund 58,5 Millionen Euro).

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Valtteri Bottas
Teams Williams
Urheber André Wiegold
Artikelsorte News