Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
51 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
65 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
79 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
93 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
114 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
128 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
135 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
149 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
170 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
184 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
212 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
219 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
233 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
240 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
254 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
268 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
275 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
289 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
303 Tagen
Details anzeigen:

Gasly disqualifiziert: Zu viel Benzindurchfluss im Qualifying

geteilte inhalte
kommentare
Gasly disqualifiziert: Zu viel Benzindurchfluss im Qualifying
Autor:
27.04.2019, 20:02

Pierre Gasly wurde im Qualifying für das Formel-1-Rennen in Baku disqualifiziert - Er nutzte auf seiner schnellen Runde einen zu großen Benzindurchfluss

Red-Bull-Pilot Pierre Gasly wurde im Qualifying in Baku disqualifiziert. Auf seiner schnellen Runde wurde ein zu hoher Benzinfluss gemessen, weshalb der Franzose nicht gewertet wurde. Erlaubt sind 100 Kilogramm pro Stunde. Dieser Grenzwert wurde von Red Bull überstiegen. Gasly wird das nicht interessieren, weil er sowieso aus der Boxengasse in das Rennen starten muss.

Es ist nicht das erste Mal, dass so eine Strafe in der Königsklasse ausgesprochen wurde. Im Jahr 2014 erwischte es in Melbourne Daniel Ricciardo, der damals ebenfalls für Red Bull ins Steuer gegriffen hat. Der Australier verlor damals seinen zweiten Platz im Grand Prix. Es war das erste Rennen mit einer Limitierung des Benzindurchflusses.

Pierre Gasly

Gasly muss am Sonntag sowieso aus der Boxengasse starten

Foto: LAT

Im vergangenen Jahr wurde Esteban Ocon in Amerika für ein ähnliches Vergehen bestraft. Die Begrenzung des Benzindurchflusses wurde im Jahr 2014 mit den neuen V6-Turbomotoren eingeführt.

Gasly nahm trotz seiner Strafe am Q1 teil und fuhr die schnellste Runde, die letztendlich gestrichen wurde. Im Q2 war der Franzose dann nicht mehr auf der Strecke zu sehen. Sein Teamkollege Max Verstappen sicherte sich in Baku den vierten Startplatz.

Mit Bildmaterial von LAT.

Romain Grosjean: Abstand auf Q2 ist "schockierend"

Vorheriger Artikel

Romain Grosjean: Abstand auf Q2 ist "schockierend"

Nächster Artikel

Verstappen überrascht: Red Bull in Baku nahe an Mercedes und Ferrari dran

Verstappen überrascht: Red Bull in Baku nahe an Mercedes und Ferrari dran
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Baku
Subevent Qualifying
Fahrer Pierre Gasly
Teams Red Bull Racing Jetzt einkaufen
Urheber André Wiegold