Max Verstappens harte Schule: Schläge auf den Helm!

geteilte inhalte
kommentare
Max Verstappens harte Schule: Schläge auf den Helm!
Autor: Marko Knab
18.03.2018, 12:44

Formel-1-Pilot Max Verstappen schockt nichts mehr: Nach der Erziehung durch Vater Jos war das harte Red-Bull-Programm kein Problem mehr

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat in einem Interview mit 'Auto Bild motorsport' von seiner strengen Erziehung unter Vater Jos Verstappen berichtet. Deshalb sei auch die harte Führung unter Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko kein Problem für ihn. Früher sei es deswegen auch zu Auseinandersetzungen zwischen Vater und Sohn gekommen - heute ist das Verhältnis aber viel entspannter, verrät er.

"Ich hatte den härtesten Lehrer, den es gibt: meinen Vater", meint Verstappen gegenüber 'Auto Bild motorsport'. "Selbst wenn jemand wütend auf mich ist oder mich kritisiert, schmeißt mich das nicht um", erklärt er sein oft als Gleichgültigkeit gedeutetes Verhalten. Manchmal wurde dem Supertalent deshalb eine arrogante Haltung beim Umgang mit Kritik nachgesagt. "Mit meinem Vater zu arbeiten war die härteste Schule, die ich haben konnte", erklärt er.

Auch deshalb gibt er heute in der Formel 1 stets alles - was seine Konkurrenten im letzten Saisondrittel 2017 mit zwei Siegen und harten Manövern besonders zu spüren bekamen. In Kart-Tagen sei das aber nicht immer der Fall gewesen, zeigt er sich ganz offen: "Ein Beispiel: Bei einem Kart-WM-Lauf hatte ein einmal keinen Bock", erzählt er.

Um ihn zur Ordnung zu rufen, hätte Vater Jos damals zu einer drastischen Maßnahme gegriffen, offenbart er. "Mein Vater merkte mir das beim Fahren an, holte mich in die Boxengasse und schlug mir mit voller Wucht auf den Helm. Jeder im Fahrerlager schaute zu und fragte sich, was da los war ", beschreibt Verstappen die harte Zurechtweisung.

 

Max Verstappen, Red Bull, mit Vater Jos Verstappen
Heute ist das Verhältnis zwischen Vater Jos und Sohn Max Verstappen entspannter

Foto LAT Images

Die folgende Drohung mit der Abreise von besagtem Kart-WM-Lauf zeigte die gewünschte Wirkung: Verstappen jun. entschied die komplette Veranstaltung in dominanter Manier für sich.

"Also wachte ich auf, fuhr auf Pole, gewann alle sechs Vorläufe, Halbfinale und Finale", schwärmt er von dem souveränen Sieg. Böse auf Vater Jos scheint er wegen der Zurechtweisung rückblickend nicht zu sein.

Vielmehr sei das Verhältnis heute deutlich entspannter, verrät er: "Manchmal fragt er mich aus Spaß heute noch, ob er mir wieder auf den Helm hauen soll, damit ich schneller werde."

Nächster Formel 1 Artikel
Alexander Wurz: Halo kann 450-km/h-Rennen möglich machen

Previous article

Alexander Wurz: Halo kann 450-km/h-Rennen möglich machen

Next article

Nico Rosberg sieht Kritik gelassen: "Wir waren unantastbar"

Nico Rosberg sieht Kritik gelassen: "Wir waren unantastbar"

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Jos Verstappen , Max Verstappen Shop Now
Teams Red Bull Racing
Urheber Marko Knab
Artikelsorte News