Vettel: Bin bei "Schumis" Suzuka-Siegen immer eingeschlafen

geteilte inhalte
kommentare
Vettel: Bin bei
Autor: Sven Haidinger
04.10.2018, 13:39

Wieso Sebastian Vettel nur verschwommene Erinnerungen an die Suzuka-Siege von Idol Michael Schumacher hat, dafür aber Sennas Triumph im Jahr 1993 präsent ist

Sebastian Vettel ist nicht nur mit Michael Schumacher befreundet, sondern er war schon vor seiner Formel-1-Zeit ein Fan des Rekordweltmeisters. Dennoch hat er laut eigenen Angaben keinen von Schumachers fünf Ferrari-Siegen in Suzuka (1997, 2000, 2001, 2002, 2004; im Benetton siegte er 1995) zur Gänze gesehen. "Ich habe mir zwar alle Rennen seiner Ferrari-Ära angeschaut, bin aber in der zweiten Hälfte immer eingeschlafen, denn es war sehr früh, und er lag normalerweise in Führung", gibt Vettel zu.

Lebhafte Erinnerungen habe er hingegen an einen Suzuka-Sieg von Ayrton Senna. "1988 kann es nicht gewesen sein, denn da war ich ein Jahr alt", denkt der Ferrari-Pilot laut nach. "Wann hat Ayrton hier gewonnen?" Als ein Journalist Vettel weiterhilft und ihm das Jahr 1993 einflüstert, in dem Senna seinen zweiten und letzten Suzuka-Sieg feierte, sagt Vettel: "Das ergibt Sinn. Das waren meine ersten Erinnerungen. Ich weiß noch, wie er den Pokal gestemmt hat."

Vettel war damals sechs Jahre alt und fuhr bereits Kart. Die Trophäe hat bei ihm offensichtlich bleibenden Eindruck hinterlassen: "Der Pokal ist schön hier - und er sah damals so aus wie heute. Daran erinnere ich mich. Nicht so sehr an das Rennen, aber diesen Moment auf dem Podest."

Aber nicht nur deshalb kommt der Ferrari-Pilot, der in Japan bereits viermal gewonnen hat, immer wieder gerne nach Suzuka. "Es handelt sich um meine Lieblingsstrecke", offenbart er. "Sie ist immer noch im Originalzustand - hier wurde nichts kaputtgemacht."

Außerdem komme man auch als Fahrer voll auf seine Kosten: "Das Gefühl, das man im Auto hat, ist wahrscheinlich nirgends so gut wie hier, wenn man das Auto den Berg hoch von einer Seite auf die andere wirft. Außerdem gibt es hier ein paar legendäre Kurven wie Spoon und die 130R, auch wenn diese heute nicht mehr so schwierig ist wie früher."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 Suzuka 2018: Die schönsten Bilder am Donnerstag

Vorheriger Artikel

Formel 1 Suzuka 2018: Die schönsten Bilder am Donnerstag

Nächster Artikel

Valtteri Bottas: Stallorder "könnte wieder passieren"

Valtteri Bottas: Stallorder "könnte wieder passieren"
Kommentare laden