DTM
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT1 läuft . . .
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
35 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
54 Tagen
Superbike-WM Rallye-WM
04 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Freitag in
02 Stunden
:
33 Minuten
:
51 Sekunden
NASCAR Cup
12 Sept.
Event beendet
R
Bristol 2
19 Sept.
Rennen in
1 Tag
MotoGP
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT2 in
00 Stunden
:
35 Minuten
:
51 Sekunden
24h Le Mans
17 Sept.
Warm-Up in
20 Stunden
:
55 Minuten
:
51 Sekunden
IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
6 Tagen
Langstrecke
23 Sept.
Nächstes Event in
4 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Nächster F1-Test für Mick Schumacher? "... noch eine Menge zu tun"

geteilte inhalte
kommentare
Nächster F1-Test für Mick Schumacher? "... noch eine Menge zu tun"
Autor:

Mick Schumacher freut sich darüber, dass seine Leistungen in der Formel 2 auch im Formel-1-Fahrerlager Beachtung finden: "Das ist immer das große Ziel"

Mit konstant guten Leistungen in der Formel 2 hat Mick Schumacher auch die Aufmerksamkeit einiger Formel-1-Teamchefs auf sich gelenkt. Nachdem bereits Ferrari-Teamchef Mattia Binotto die Fortschritte des Sohns von Michael Schumacher gelobt hatte, stellte unlängst Alfa-Romeo-Teamchef Frederic Vasseur einen weiteren Formel-1-Test des Ferrari-Juniors noch in diesem Jahr in Aussicht.

"Das hat mich sehr gefreut, auch aus deren Sicht die Sachen zu hören und zu sehen, dass es dort ankommt", sagt Schumacher im Interview mit 'Sky'. "Das ist immer das große Ziel, sich hier präsentieren zu können, dass die Augen auf einen kommen und die Scheinwerfer auch."

"Ich glaube, dass ich das in den letzten paar Rennen gut gemacht habe und dementsprechend natürlich mehr Leute aufmerksam werden", sagt Schumacher, der zuletzt bei drei Formel-2-Rennen in Folge auf dem Podium stand.

Schumacher war bereits zu Beginn der Saison 2019 beim Young-Driver-Test der Formel 1 in Bahrain die aktuellen Boliden von Alfa Romeo und Ferrari gefahren. Durch die Aussicht auf eine erneute Testfahrt im Formel-1-Auto will sich Schumacher allerdings nicht von seinem sportlichen Ziel in der Formel 2 ablenken lassen.

"Ich glaube dennoch, dass noch eine Menge zu tun ist von meiner Seite aus", sagt Schumacher. "Ich will weiter versuchen, mich zu verbessern und diese Konstanz aufrecht zu halten." Gelegenheit dazu hat der 21-Jährige an diesem Wochenende in Monza, ehe dann die weitere Rennen in Mugello, Sotschi und zweimal Bahrain die Formel-2-Saison abschließen.

"Ich freue mich auf Monza und die kommenden Rennen, denn das sind Strecken, auf denen ich gute Erfahrungen gemacht habe", blickt Schumacher zuversichtlich auf die Endphase der Saison.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Correa über den F2-Crash in Spa: "Das Gruseligste war der Schmerz"

Vorheriger Artikel

Correa über den F2-Crash in Spa: "Das Gruseligste war der Schmerz"

Nächster Artikel

Formel 2 Monza 2020: Abflug von Mick Schumacher im Qualifying

Formel 2 Monza 2020: Abflug von Mick Schumacher im Qualifying
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Fahrer Mick Schumacher
Urheber Markus Lüttgens