Formel E
Formel E
05 Aug.
Event beendet
06 Aug.
Event beendet
08 Aug.
Event beendet
R
Berlin 4
09 Aug.
FT1 in
07 Stunden
:
25 Minuten
:
09 Sekunden
R
Berlin 5
12 Aug.
Nächstes Event in
2 Tagen
R
Berlin 6
13 Aug.
Nächstes Event in
3 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Überraschender Wechsel von Sam Bird zu Jaguar

geteilte inhalte
kommentare
Überraschender Wechsel von Sam Bird zu Jaguar
Autor:
Co-Autor: Matt Kew
14.07.2020, 14:17

Sam Bird wird zur Formel-E-Saison 2020/21 von Virgin zu Jaguar wechseln und dort James Calado ersetzen - Damit wird ein Platz bei Virgin frei

Sam Bird wird das Formel-E-Team von Virgin überraschend zum Saisonende verlassen und für die Saison 2020/21 zu Jaguar wechseln. Er wird Teamkollege von Mitch Evans. Der 33-jährige Brite ersetzt dort seinen Landsmann James Calado.

Bird, neunmaliger ePrix-Sieger, wird bereits der sechste Fahrer in der Geschichte des Jaguar-Formel-E-Teams sein, der seit dem Comeback zur Saison 2016/17 für die britische Nobelmarke an den Start geht. Für das Formel-E-Team fuhren bislang nebst den derzeitigen Fahrern Calado und Evans Adam Carroll, Nelson Piquet jun. und Alex Lynn.

Er begründet den Wechsel so: "Ich habe Jaguars Fortschritte verfolgt und bin sehr stolz, für eine solch ikonische britische Marke mit erfolgreicher Rennsport-DNA zu fahren. Jetzt gehöre ich zu einer unglaublichen Liste von Fahrern, die für diese Marke gefahren sind."

"Ich habe großen Erfolgshunger und glaube, dass ich gemeinsam mit Mitch große Dinge für das Team und uns selbst erreichen kann. Ich möchte Virgin für alles, was wir gemeinsam erreicht haben, danken und wünsche ihnen das Beste für die Zukunft. Ich kann es nicht erwarten, nach Berlin den Jaguar I-Type zu testen und für Saison 7 und darüber hinaus in der bestmöglichen Position zu sein."

Mitch Evans, James Calado

James Calado konnte die Pace von Mitch Evans nur selten mitgehen

Foto: Motorsport Images

Calado: Testfahrerrolle oder Wechsel

Virgin liegt mit einem Audi-Antriebsstrang momentan auf Rang sieben in der Gesamtwertung. Bird holte 26 seiner bisher 39 Punkte beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien. Jaguar hingegen liegt auf Platz drei nur hinter BMW Andretti und DS Techeetah.

Calado wird zum Test- und Ersatzfahrer heruntergestuft, sollte er sich zum Verbleib bei Jaguar entscheiden. Er stand in den bisherigen fünf Läufen deutlich im Schatten von Evans und belegt mit 16 Punkten Platz zehn in der Tabelle. Evans kämpft als Meisterschaftszweiter um den Titel.

Jaguar-Teamchef James Barclay: "Seit Beginn der Formel E hat Sam gezeigt, dass er einer der besten Fahrer dieser Meisterschaft ist. Wir glauben, dass wir zusammen eine großartige Partnerschaft formen werden."

"Mit Mitch und Sam werden wir eine der stärksten Fahrerpaarungen im ganzen Feld haben. Bei diesem extrem engen Wettbewerb braucht es zwei Fahrer, die bei jedem Rennen um das Podium kämpfen können. Jetzt haben wir zwei Rennsieger im Team, die es uns kommende Saison erlauben sollten, um beide Titel kämpfen zu können."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

"Riesige Herausforderung": Rene Rast testet erstmals Formel-E-Audi

Vorheriger Artikel

"Riesige Herausforderung": Rene Rast testet erstmals Formel-E-Audi

Nächster Artikel

Formel E: Längere Rennen und Boxenstopps mit Gen-3-Auto?

Formel E: Längere Rennen und Boxenstopps mit Gen-3-Auto?
Kommentare laden