IndyCar 2018
Topic

IndyCar 2018

IndyCar 2018: Meister Josef Newgarden wählt Startnummer 1

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar 2018: Meister Josef Newgarden wählt Startnummer 1
Autor: Heiko Stritzke
06.11.2017, 15:11

Josef Newgarden wird die IndyCar-Saison 2018 mit der Startnummer 1 in Angriff nehmen und folgt damit seinen Teamkollegen Simon Pagenaud und Will Power.

Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
IndyCar-Champion 2017: Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet, mit Freundin Ashley Welch
Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
IndyCar-Champion 2017: Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
Start zum IndyCar-Saisonfinale 2017 in Sonoma: Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet, führt
IndyCar-Champion 2017: Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet
Josef Newgarden, Team Penske Chevrolet

Es gab Zeiten im Motorsport, in denen es selbstverständlich war, in denen ein Meister mit der Startnummer 1 im Folgejahr fährt. Doch was im NASCAR-Sport, in dem die Rechte an Startnummern den Teams obliegen, üblich ist, hat im 21. Jahrhundert auch international immer mehr Einzug erhalten: Dass Fahrer an ihrer Startnummer festhalten. Josef Newgarden, Meister der IndyCar-Serie von 2017, hält jedoch an der Tradition der Startnummer 1 für die Saison 2018 fest.

Der 26-Jährige bestätigt in einem Penske-Video seine Wahl auf die Nummer 1: "Ich habe mich dazu entschieden, die IndyCar-Saison 2018 mit der Startnummer 1 zu bestreiten, um damit den Titelgewinn meines Teams in der Saison 2017 zu feiern. Ich bin sehr stolz auf ihre harte Arbeit während des gesamten Jahres. In der kommenden Saison werden wir noch härter arbeiten, um eine zweite Meisterschaft einzufahren."

Newgarden bleibt damit der Penske-Tradition treu, den Titelgewinn auch nach außen zu zeigen (mit Ausnahme von Sam Hornish jun., der 2007 bei der Nummer 6 blieb). Will Power und Simon Pagenaud tauschten ihre Stamm-Startnummern nach ihren jeweiligen Titelgewinnen 2014 und 2016 für die Folgesaison ebenfalls aus. Ob Pagenaud 2018 zur 22 zurückkehrt oder die freigewordenen Nummern 2 oder 3 übernimmt, hat Penske noch nicht bekanntgegeben. Die Karten werden 2018 mit dem neuen Aerokit komplett neu gemischt.

 

Simon Pagenaud ist es auch, der Josef Newgarden im Video einen Streich spielt und ihn als Meister ein paar ungewöhnliche Aufgaben in den Penske-Hallen erledigen lässt.

Nächster IndyCar Artikel
Juncos Racing hat volle IndyCar-Saison 2018 noch immer als Ziel

Previous article

Juncos Racing hat volle IndyCar-Saison 2018 noch immer als Ziel

Next article

IndyCar-Cockpitschutz: Kommt Scheibe à la "Shield" schon 2018?

IndyCar-Cockpitschutz: Kommt Scheibe à la "Shield" schon 2018?

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Fahrer Josef Newgarden
Teams Team Penske
Urheber Heiko Stritzke
Artikelsorte News