Irrer Save: Moto3-Pilot Kornfeil rettet sich mit Sprung

geteilte inhalte
kommentare
Irrer Save: Moto3-Pilot Kornfeil rettet sich mit Sprung
Autor: Heiko Stritzke
21.05.2018, 09:37

Da ging sogar der Airbag los: Jakub Kornfeil konnte bei der Moto3 in Le Mans dem stürzenden Enea Bastianini nur mit einer Flugeinlage ausweichen

Die MotoGP fragt bereits provokativ: Ist das der beste Save aller Zeiten? Jakub Kornfeil dürfte jedenfalls, sollte es jemals eine Wahl dafür geben, einen Sonderpreis bekommen. So unkonventionell wie er hat wohl noch nie ein Fahrer der Motorrad-Weltmeisterschaft einen sicheren Sturz verhindert. Der PrüstelGP-Pilot musste im Moto3-Rennen in Le Mans eingangs der letzten Runde dem Motorrad von Enea Bastianini ausweichen, was aber schlicht nicht mehr möglich war.

Er rettete sich mit einem Sprung, der jedem Motocross-Rennen alle Ehre gemacht hätte. Der Tscheche traf das Motorrad von Bastianini in einem günstigen Winkel genau zwischen den beiden Reifen und katapultierte sich in die Luft. Hätte sich das türkisfarbene Motorrad nur minimal schneller oder langsamer gedreht, wäre Kornfeil wohl so Sturz gekommen. So kam es zu einer der spektakulärsten Szenen der Grand-Prix-Geschichte.

 

Kornfeil hob ab und flog in hohem Bogen durch die Luft, um auf beiden Rädern im Kiesbett wieder aufzukommen. Er setzte die Fahrt fort und wurde noch Sechster. "Ich hatte keine andere Chance, als über sein Bike zu springen" sagt der 25-Jährige nach dem Rennen. Er gilt als Routinier seiner Klasse und fährt bereits sein zehntes Jahr Moto3-WM.

 

Jakub Kornfeil, Prustel GP
Jakub Kornfeil, Prustel GP

Foto Friedrich Weisse

Damit nicht genug, der Sprung hatte eine unangenehme Folge: "In der Luft explodierte mein Airbag und bei der Landung habe ich mich etwas verletzt. Ich wollte aber auf keinen Fall aufgeben und gab mein Bestes bis zum Schluss." Die Motorrad-Piloten haben kleine Airbags in ihren Lederkombis verbaut, die im Falle eines Sturzes Rückenverletzungen verhindern sollen.

Kornfeil wurde mit Platz sechs und zehn WM-Punkten belohnt - sein bestes Resultat seit dem Podium in Malaysia 2016. "Über den sechsten Platz bin ich sehr glücklich, auch wenn heute ein besseres Resultat möglich gewesen wäre. Es war insgesamt mein bestes Wochenende!"

Nächster Artikel
Wildes Finish: Arenas gewinnt Moto3-Rennen in Le Mans

Vorheriger Artikel

Wildes Finish: Arenas gewinnt Moto3-Rennen in Le Mans

Nächster Artikel

Moto3 Mugello: Nur 0,024 Sekunden trennen die Top 3!

Moto3 Mugello: Nur 0,024 Sekunden trennen die Top 3!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Le Mans
Ort Le Mans Circuit Bugatti
Fahrer Jakub Kornfeil
Teams Prustel GP
Urheber Heiko Stritzke
Artikelsorte Reaktion