MotoGP
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
13 Stunden
:
43 Minuten
:
23 Sekunden
Details anzeigen:

KTM testet in Le Mans, aber noch ohne Dani Pedrosa

geteilte inhalte
kommentare
KTM testet in Le Mans, aber noch ohne Dani Pedrosa
Autor:
24.04.2019, 17:25

KTM absolviert auf dem Bugatti Circuit einen Privattest mit Mika Kallio und den Stammfahrern - Dani Pedrosa ist nicht dabei, sondern trainiert für seinen Einsatz

Die knapp dreiwöchige Pause zwischen den Grands Prix der USA und Spanien nutzten einige MotoGP-Werksteams, um ihre Testmannschaften auf die Strecke zu schicken. Anfang dieser Woche war auch KTM im Einsatz. Mit Testfahrer Mika Kallio bereitete sich die österreichische Mannschaft auf dem Bugatti Circuit in Le Mans für den Grand Prix von Frankreich (am 19. Mai) vor.

Für Kallio waren zwei Testtage eingeplant. Am zweiten Tag stießen dann auch die beiden Stammfahrer Pol Espargaro und Johann Zarco hinzu. Ob der Franzose neue Entwicklungen erhalten hat, die ihm ein besseres Gefühl für die RC16 vermitteln sollen, ist momentan nicht bekannt. Der zweite KTM-Testfahrer war in Le Mans nicht im Einsatz.

Dani Pedrosa muss noch warten, bis er in diesem Jahr zum ersten Mal für KTM auf der Strecke fahren kann. Anfang Februar hatte sich der Spanier am rechten Schlüsselbein operieren lassen müssen. Nun nimmt er sich Zeit, um wirklich topfit für seine neuen Aufgaben als Test- und Entwicklungsfahrer zu sein.

 

KTM macht keinen Druck, denn man will einen gesunden und fitten Pedrosa auf dem Motorrad haben, damit er das Motorrad am Limit bewegen und den Ingenieuren korrekte Aussagen geben kann. "Er wird vorher nicht fahren", sagte Mike Leitner schon vor einigen Wochen. "Natürlich wäre es schön, wenn er schon jetzt für uns fahren könnte, aber so ist es nun einmal im Rennsport."

Aufgrund der Konzessionspunkte haben KTM und Aprilia einige Freiheiten bezüglich der Testfahrten. Sie dürfen mit ihren Stammfahrern oder den Testfahrern auf jeder Strecke testen. Die einzige Einschränkung ist das Reifenkontingent, das pro Fahrer auf 120 Stück festgelegt ist.

Allerdings darf nicht 14 Tage vor einem Grand Prix auf dieser Strecke getestet werden. Wenn ein Testverbot (1. Dezember bis 31. Januar und 6. Juli bis 30. Juli) herrscht, dürfen auch die Konzessionsteams nicht testen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Kenny Roberts Sr. weiß: Darum ist Valentino Rossi bis heute so stark

Vorheriger Artikel

Kenny Roberts Sr. weiß: Darum ist Valentino Rossi bis heute so stark

Nächster Artikel

Suzuki-Testfahrer Guintoli: "Alex Rins erinnert mich an Kevin Schwantz"

Suzuki-Testfahrer Guintoli: "Alex Rins erinnert mich an Kevin Schwantz"
Kommentare laden