MotoGP
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

MotoGP-Bikes 2019: Die Präsentationstermine aller Motorräder

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke
Liste

Ducati

Ducati
1/23

Foto: Ducati Corse

Ducati hat als erster Hersteller 2019 die Hüllen fallen lassen ...

Bike von Danilo Petrucci, Ducati Team

Bike von Danilo Petrucci, Ducati Team
2/23

Foto: Ducati Corse

Die GP19 wurde am 18. Januar in der Schweiz von Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci enthüllt. Optisch dominiert der Slogan "Mission Winnow" von Sponsor Philip Morris, der bereits bei Ferrari in der Formel 1 eingesetzt wurde.

Bike von Andrea Dovizioso, Ducati Team

Bike von Andrea Dovizioso, Ducati Team
3/23

Foto: Ducati Corse

Das Design des Bikes steht unter dem Motto "Evolution statt Revolution". Nur Feinheiten wurden im Vergleich zum Vorjahr geändert. Das endgültige Design wird allerdings erst beim Saisonauftakt gezeigt.

Danilo Petrucci, Ducati Team; Andrea Dovizioso, Ducati Team

Danilo Petrucci, Ducati Team; Andrea Dovizioso, Ducati Team
4/23

Foto: Ducati Corse

Herzstück der Desmosedici bleibt der V4-Motor im 90-Grad-Winkel, der Dovizioso und Petrucci antreiben und für den Power-Vorteil auf den Geraden sorgen wird.

Honda

Honda
5/23

Foto: Carlos Guil Iglesias

Das zweite Team folgte am 23. Januar: Repsol Honda präsentierte die neue RC213V in Madrid, Spanien. Der Launch stand ganz im Zeichen der 25-jährigen Partnerschaft von Repsol und HRC. Daher waren auch Honda-Legenden Mick Doohan und Alex Criville dabei.

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
6/23

Foto: Repsol Media

Der Fokus der Aufmerksamkeit lag jedoch ganz auf Neuankömmling Jorge Lorenzo, der nach seiner Handoperation noch etwas angeschlagen war.

Marc Marquez, Repsol Honda Team

Marc Marquez, Repsol Honda Team
7/23

Foto: Repsol Media

Auch Titelverteidiger Marc Marquez war bei der Präsentation aufgrund seiner winterlichen Schulteroperation noch nicht hundertprozentig fit. Im Gegensatz zu Lorenzo will er aber beim Sepang-Test dabei sein.

Petronas-Yamaha

Petronas-Yamaha
8/23

Foto: Petronas Yamaha

Am 28. Januar war es in Malaysia so weit: Das Petronas-Yamaha-Team wurde präsentiert. Das jüngste MotoGP-Team wurde erst vor sechs Monaten aus der Taufe gehoben - mit kräftiger Unterstützung von Yamaha.

Petronas-Yamaha

Petronas-Yamaha
9/23

Foto: Petronas Yamaha

Das Team besteht aus Franco Morbidelli und Rookie Fabio Quartararo. Mit Teamdirektor Johan Stigefelt (links), Teamchef Razlan Razali (Mitte) und Teammanager Wilco Zeelenberg (rechts) hat man drei erfahrene Männer an der Spitze. Auch in den kleinen Klassen Moto2 und Moto3 ist das Team am Start.

Suzuki

Suzuki
10/23

Foto: Suzuki

Suzuki war der dritte Hersteller, der sein Bike für die MotoGP-Saison 2019 enthüllte. In einer schlichten Onlinepräsentation wurde die GSX-RR der Welt präsentiert.

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP; Alex Rins, Team Suzuki MotoGP

Joan Mir, Team Suzuki MotoGP; Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
11/23

Foto: Suzuki

Joan Mir und Alex Rins hoffen, mit dem Bike in die Top 3 vorzudringen. Das Design hebt sich kaum von den Vorjahren ab. Dominiert wird die GSX-RR vom typischen Blau und ein wenig Neongelb.

Yamaha

Yamaha
12/23

Foto: Yamaha MotoGP

Yamaha war als viertes Team an der Reihe: Die Japaner präsentierten die neue M1 mit Valentino Rossi und Maverick Vinales in Jakarta, Indonesien.

Bike von Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing

Bike von Maverick Vinales, Yamaha Factory Racing
13/23

Foto: Yamaha MotoGP

Besonders auffallend ist der neue Look der Yamaha. Dank des neuen Hauptsponsors - Energydrink-Hersteller Monster Energy - wurde das Bike in Schwarz getaucht ...

Bike von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Bike von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
14/23

Foto: Yamaha MotoGP

... und nur an wenigen Stellen ist noch das typische Blau der Marke erkennbar. Yamaha beginnt damit eine neue Zeitrechnung. Lin Jarvis meint: "Das Bike sieht nun viel aggressiver aus - das müssen wir auch sein."

KTM und Tech-3-KTM

KTM und Tech-3-KTM
15/23

Foto: KTM

KTM präsentierte als nächster Hersteller. Das Werksteam teilte sich die Bühne in Mattighofen zum ersten Mal mit dem neuen Satellitenteam Tech 3.

Bike von Johann Zarco, Red Bull KTM Factory Racing

Bike von Johann Zarco, Red Bull KTM Factory Racing
16/23

Foto: KTM

Die RC16 präsentiert sich dabei in den gleichen Farben wie 2017 und 2018. Neu ist die Fahrerpaarung: An der Seite von Pol Espargaro wird nicht länger Bradley Smith fahren sondern Johann Zarco.

Bike von Miguel Oliveira, KTM Tech 3 Racing

Bike von Miguel Oliveira, KTM Tech 3 Racing
17/23

Foto: KTM

Tech 3 setzt auf ein Design, das von der Farbgebung her stark an das Formel-1-Team Toro Rosso erinnert.

Hafizh Syahrin, KTM Tech 3 Racing

Hafizh Syahrin, KTM Tech 3 Racing
18/23

Foto: KTM

Hafizh Syahrin fährt auch 2019 wieder für Herve Poncharal. Neu an seiner Seite ist Rookie Miguel Oliveira, der Zarco ersetzt.

Aprilia

Aprilia
19/23

Foto: Aprilia Racing

Aprilia stellte sein MotoGP-Team am 22. Februar in Katar vor. Aleix Espargaro ist geblieben. Neu hinzugekommen sind Andrea Iannone als zweiter Stammpilot und Bradley Smith als Testfahrer. Der Brite wird mit einer Wildcard auch ein paar Rennen bestreiten.

Andrea Iannone, Aprilia Racing Team Gresini

Andrea Iannone, Aprilia Racing Team Gresini
20/23

Foto: Aprilia Racing

Andrea Iannone steht vor seiner ersten Saison als Aprilia-Pilot. Bei den Testfahrten im Winter konnte der von Suzuki gekommene Italiener allerdings noch nicht überzeugen.

Pramac-Ducati

Pramac-Ducati
21/23

Foto: Pramac Racing

Pramac Racing zeigte am 27. Februar als letztes Team seine neuen Farben für die MotoGP-Saison 2019. In Mailand wurden die beiden Bikes von Jack Miller und Francesco Bagnaia präsentiert.

Pramac Racing bike

Pramac Racing bike
22/23

Foto: Pramac Racing

Im Vergleich zum Vorjahr hat die Lackierung mehr Blau-Anteile. Jack Miller, der seine zweite Saison für Pramac fährt, hat eine aktuelle Ducati Desmosedici GP19 zur Verfügung, während ...

Pramac Racing bike

Pramac Racing bike
23/23

Foto: Pramac Racing

... der 2018er Moto2-Weltmeister Francesco Bagnaia mit einer GP18 in seine Rookie-Saison in der Königsklasse geht.

27.02.2019, 08:35

Die Namen und Präsentationstermine aller MotoGP-Teams 2019 im Überblick, alle neuen Fahrer und Sponsoren - So sieht die MotoGP 2019 aus!

Für die MotoGP-Saison 2019 werden die neuen Motorräder bald enthüllt. Präsentiert werden die Bikes bereits Ende Januar und Anfang Februar, wobei die Ducati-Mannschaft am 18. Januar den Anfang macht. Am 23. Januar folgt mit dem Honda-Launch wohl die spannendste Präsentation - mit Marc Marquez und Jorge Lorenzo. Bis zu den Wintertestfahrten am 6. Februar in Sepang, Malaysia, sollen sämtliche Motorräder das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.

Ducati Desmosedici GP19: Die Italiener lüfteten bereits am 18. Januar das Geheimnis um die neue Desmosedici, die GP19. Andrea Dovizioso und Neuzugang Danilo Petrucci präsentierten die neue Lackierung im Entwicklungszentrum von Hauptsponsor Philip Morris in der Schweiz. Das Bike steht ganz unter dem Motto "Evolution statt Revolution" und besticht durch Feinheiten. Das Herzstück bleibt der V4-Motor im 90-Grad-Winkel, der für die überlegene Ducati-Power sorgen soll.

Honda RC213V: Das Team rund um Weltmeister Marc Marquez hat das Bike zur erneuten Titelverteidigung am 23. Januar in Madrid präsentiert. Der Fokus der Aufmerksamkeit lag allerdings auf Jorge Lorenzo, der neu in das Team kommt. Der Spanier war nach seiner Operation etwas angeschlagen. Auch die Honda-Legenden Mick Doohan und Alex Criville waren bei der Präsentation mit dabei. Das Bike wies auf den ersten Blick keine gravierenden Änderungen zum 2018er-Bike auf. Der Launch stand ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der Partnerschaft mit Repsol.

Petronas-Yamaha YZR-M1: Das neue Yamaha-Kundenteam hat am 28. Januar in Kuala Lumpur, Malaysia, die Hüllen fallen lassen. In den Twin Towers von Hauptsponsor Petronas wurde die M1 von Franco Morbidelli und Fabio Quartararo vorgestellt. Das Bike wird von den Farben Türkis und Schwarz dominiert. Während Morbidelli eine A-Spec zur Verfügung gestellt bekommt, wird Rookie Quartararo eine B-Spec fahren.

Suzuki GSX-RR: Die neue Suzuki GSX-RR wurde am 3. Februar in einer schlichten Onlinepräsentation der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Ein vorproduziertes Video zeigte die Enthüllung des Bikes, das Alex Rins und Joan Mir 2019 zu Höchstleistungen treiben soll. Das Design ist in klassischem Blau gehalten, Unterschiede zum Vorjahr sind kaum zu erkennen.

Yamaha YZR-M1: Die neue Yamaha M1 wurde am 4. Februar in Jakarta, Indonesien, vorgestellt. Das Werksteam präsentierte sich in einem komplett neuen Look: Schwarz und Blau. Hintergrund war der Wechsel des Hauptsponsors von einem Mobilfunkkonzern zu einem Energydrink-Hersteller. Die Fahrerpaarung blieb mit Valentino Rossi und Maverick Vinales beständig, die nach zwei durchwachsenen Jahren 2019 wieder um den WM-Titel kämpfen wollen.

KTM RC16 & Tech-3-KTM RC16: Die Österreicher präsentierten am 12. Februar die Motorräder des MotoGP-Werksteams, wie auch jene von Partner Tech 3 (MotoGP und Moto2) und Aki Ajo (Moto2) der Öffentlichkeit. Der Launch mit erstmals vier RC16 fand traditionell im österreichischen Mattighofen statt.

Aprilia RS-GP: Das italienische Team zeigte die neuen Farben am 22. Februar bei einem Fotoshooting. Mit Veränderungen in der Teamstruktur, einem verstärkten Testteam mit Bradley Smith und mit dem neuen Stammfahrer Andrea Iannone will man als "David" die großen Werke herausfordern.

Pramac-Ducati Desmosedici GP19 & GP18: Das Ducati-Satellitenteam Pramac Racing zeigte am 27. Februar als letztes Team seine neuen Farben für die MotoGP-Saison 2019. In Mailand wurden die beiden Bikes von Jack Miller und Francesco Bagnaia präsentiert. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Lackierung mehr Blau-Anteile. Miller, der seine zweite Saison für Pramac fährt, hat eine aktuelle GP19 zur Verfügung. Der 2018er Moto2-Weltmeister Bagnaia fährt mit einer GP18.

MotoGP-Präsentationen 2019 in der Übersicht:

Datum Uhrzeit (MEZ)
Team Ort
18. Januar 18:00 Uhr Italy Ducati Switzerland Neuchatel
23. Januar 10:30 Uhr Japan Honda Spain Madrid
28. Januar 08:30 Uhr Malaysia Petronas-Yamaha Malaysia Kuala Lumpur
03. Februar 11:00 Uhr Japan Suzuki online
04. Februar 04:45 Uhr Japan Yamaha Indonesia Jakarta
12. Februar 14:00 Uhr Austria KTM & France Tech-3-KTM Austria Mattighofen
22. Februar 14:00 Uhr Italy Aprilia Qatar Losail
27. Februar 15:00 Uhr Italy Pramac-Ducati Italy Mailand

Weiterlesen:

Übrigens: Welche Neuerungen es an den MotoGP-Bikes 2018 zu sehen gab, lässt sich unserer Übersicht entnehmen.

"Das Potenzial ist riesig": Trotzdem steht Lorenzo bei Honda erst am Anfang

Vorheriger Artikel

"Das Potenzial ist riesig": Trotzdem steht Lorenzo bei Honda erst am Anfang

Nächster Artikel

Pol Espargaro konstant in den Top 10: "Können uns gute Ziele setzen"

Pol Espargaro konstant in den Top 10: "Können uns gute Ziele setzen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP