Neue MotoGP-Dokuserie kommt 2022 auf Amazon Prime Video

In einer neuen, achtteiligen Serie erhalten MotoGP-Fans bisher nicht gesehene Einblicke - Hinter den Kulissen wird das Leben der MotoGP-Stars begleitet

Neue MotoGP-Dokuserie kommt 2022 auf Amazon Prime Video

Im kommenden Jahr dürfen sich MotoGP-Fans über besondere Einblicke hinter die Kulissen der Motorrad-Weltmeisterschaft freuen. In der abgelaufenen Saison wurde exklusiv für Amazon Prime Video eine Dokuserie produziert, die 2022 in 150 Ländern gestreamt werden kann.

Es wird acht Episoden zu je 50 Minuten geben. In der abgelaufenen Saison begleiteten Kamerateams die Stars Valentino Rossi, Fabio Quartararo, Marc Marquez und Co., aber auch Teammanager und andere Entscheidungsträger im Fahrerlager

Die Zuseher werden nicht nur auf den Rennstrecken hinter die Kulissen mitgenommen. Es werden auch Einblicke in die Trainings der Stars gewährt und man erlebt den Paddock aus allen Blickrichtungen, von der sportlichen über die persönliche Seite.

Mit dieser Serie will man den Fans einen Eindruck vom täglichen Leben der MotoGP-Stars vermitteln. Produziert wurde das Projekt vom Mediapro Studio, in Zusammenarbeit mit MotoGP-Promoter Dorna Sports.

"Während dieser intensiven Saison war es die Idee, die besten und herausragendsten Momente von jedem Grand Prix hervorzuheben", sagt Manuel Arroyo, der bei der Dorna für Medien und TV zuständig ist. "Die enge Zusammenarbeit zwischen allen ist ein Garant für den Erfolg."

"Mit der Unterstützung der sechs Hersteller, den Teams und der Fahrer können wir so viele Dinge sehen und genießen, die bisher hinter verschlossenen Türen stattgefunden haben." Die Dokuserie soll aber nicht nur ausschließlich eingefleischte MotoGP-Fans ansprechen.

"Wir glauben, dass sie für alle Zuseher ansprechend ist, die an einer guten Geschichte interessiert sind", sagt Laura Fernandez-Espeso, CEO von Mediapro Studio. "In diesem Fall geht es um Triumph und Aufopferung - sportlich und persönlich."

"Dank des einzigartigen Zugangs, die uns die Protagonisten der Weltmeisterschaft ermöglicht haben, können wir das zum ersten Mal zeigen." Ab wann die acht Episoden im kommenden Jahr auf Amazon Prime Video abrufbar sind, wurde noch nicht kommuniziert.

Wie wichtig so eine Dokuserie sein kann, hat die Formel 1 mit dem Beispiel "Drive to Survive" gezeigt. Vor allem in den USA hat diese Dokuserie, von der bisher drei Staffeln produziert worden sind, der Formel 1 einen enormen Popularitätsschub verliehen.

Mit Bildmaterial von 2021 Yamaha Motor Racing Srl.

geteilte inhalte
kommentare
Pit Beirer und Mike Leitner erklären: Die Hintergründe zur KTM-Umstrukturierung
Vorheriger Artikel

Pit Beirer und Mike Leitner erklären: Die Hintergründe zur KTM-Umstrukturierung

Nächster Artikel

Stefan Bradl bekennt: Rückkehr als Vollzeit-Rennfahrer unwahrscheinlich

Stefan Bradl bekennt: Rückkehr als Vollzeit-Rennfahrer unwahrscheinlich
Kommentare laden