Offiziell: Vinales von Suzuki zu Yamaha, Iannone von Ducati zu Suzuki

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Vinales von Suzuki zu Yamaha, Iannone von Ducati zu Suzuki
Autor: Mario Fritzsche
19.05.2016, 09:49

Suzuki und Yamaha geben den Abschied beziehungsweise die Verpflichtung von Maverick Vinales offiziell bekannt - Andrea Iannone wechselt von Ducati zu Suzuki.

Lin Jarvis, Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP
Podium: Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP
Podium: Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP
Podium: Sieger Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing; 2. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing; 3. M
Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP; Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing
Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP
Maverick Viñales, Team Suzuki MotoGP
Maverick Vinales, Team Suzuki Ecstar MotoGP
Andrea Iannone, Ducati Team
Andrea Iannone, Ducati Team
Andrea Iannone, Ducati Team, Ducati

Dem von Motorsport.com bereits am Samstag angekündigten Wechsel des MotoGP-Talents Maverick Vinales von Suzuki zu Yamaha steht nichts mehr im Weg.

Suzuki hat vor wenigen Minuten bekanntgegeben, dass der 21-jährige Spanier, der in der MotoGP-Saison 2015 bester Rookie war, nur noch bis Ende der laufenden Saison 2016 auf einer GSX-RR sitzen wird. Das Suzuki-Team sichert Vinales bis zum Saisonende die volle Unterstützung zu und wünscht ihm "alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft".

Bildergalerie: Die MotoGP-Karriere von Maverick Vinales

Für die Saison 2017 vollzieht Vinales den Wechsel ins Yamaha-Werksteam. Dies wurde seitens des japanischen Werksteams unmittelbar nach der Suzuki-Bekanntgabe bestätigt: "Vinales, der gegenwärtig auf Rang fünf der MotoGP-Weltmeisterschaft liegt, wird an der Seite des neunmaligen Weltmeisters Valentino Rossi, dessen Vertrag bereits im März verlängert wurde, fahren."

Vinales übernimmt er die Yamaha M1 von Jorge Lorenzo, der Yamaha nach neun Jahren verlässt, um bei Ducati gemeinsam mit dem bestätigten Andrea Dovizioso die neue Fahrerpaarung zu bilden. Vinales' Yamaha-Vertrag läuft genau wie jener von Rossi bis Ende 2018.

Vinales errang vor wenigen Tagen beim Grand Prix von Frankreich seinen ersten MotoGP-Podestplatz und gleichzeitig und den ersten Podestplatz für Suzuki, seitdem die Marke in die Königsklasse zurückgekehrt ist. Vinales beendete das Rennen in Le Mans hinter den beiden Yamaha-Piloten Lorenzo und Rossi auf dem dritten Platz.

Vinales' bisher größer Erfolg in der Motorrad-Weltmeisterschaft ist der Gewinn des Moto3-Titels 2013. In seiner einzigen Moto2-Saison (2014) gewann der Spanier vier Rennen und wurde Gesamtdritter, bevor er in die MotoGP-Klasse aufstieg und sich den Rookie-Titel sicherte.

Andrea Iannone wechselt von Ducati zu Suzuki

Wie erwartet übernimmt der bei Ducati in Ungnade gefallene Andrea Iannone die Nachfolge von Vinales bei Suzuki. Die diesbezügliche Bekanntgabe liegt nun ebenfalls vor. Der Italiener hat einen Zweijahresvertrag bis Ende 2018 unterzeichnet.

"Wir freuen uns, Andrea für zwei Jahre in unserem Team zu haben", so Suzuki-Teamchef Davide Brivio und weiter:" Er ist einer der Topfahrer in der MotoGP-Szene, der noch dazu äußerst leidenschaftlich und motiviert auftritt. Das passt zu unserer Rennsport-Philosophie."

Nächster MotoGP Artikel
Pedrosa bleibt bis 2018 im Honda MotoGP Team

Vorheriger Artikel

Pedrosa bleibt bis 2018 im Honda MotoGP Team

Nächster Artikel

Bodyguards in Mugello für MotoGP-Stars Lorenzo und Marquez

Bodyguards in Mugello für MotoGP-Stars Lorenzo und Marquez
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Maverick Vinales Jetzt einkaufen
Teams Team Suzuki MotoGP
Urheber Mario Fritzsche
Artikelsorte News