Rallye-WM
Rallye-WM
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
53 Tagen
R
Portugal
20 Mai
Nächstes Event in
81 Tagen
03 Juni
Nächstes Event in
95 Tagen
R
24 Juni
Nächstes Event in
116 Tagen
R
Estland
15 Juli
Nächstes Event in
137 Tagen
R
Finnland
29 Juli
Nächstes Event in
151 Tagen
R
Belgien
13 Aug.
Nächstes Event in
166 Tagen
R
09 Sept.
Nächstes Event in
193 Tagen
R
Spanien
14 Okt.
Nächstes Event in
228 Tagen
R
11 Nov.
Nächstes Event in
256 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Aus Loyalität zu Toyota: Latvala lehnte Pirelli-Testjob ab

Jari-Matti Latvala hatte von Pirelli ein Angebot als Testfahrer für die Rallye-WM, doch der Finne entschied sich, lieber Toyota die Treue zu halten

geteilte inhalte
kommentare
Aus Loyalität zu Toyota: Latvala lehnte Pirelli-Testjob ab

Obwohl er derzeit ohne festes Cockpit in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ist, hat Jari-Matti Latvala ein Angebot von Pirelli ausgeschlagen, als Testfahrer an der Vorbereitung des Reifenherstellers auf die Rückkehr in die WRC im Jahr 2021 mitzuarbeiten.

"Es wäre sehr interessant gewesen mit Pirelli zu arbeiten. Aber ich musste nein sagen", verrät Latvala im Gespräch mit 'DirtFish'. "Ich möchte Toyota gegenüber loyal sein und wollte keinen Citroen fahren. So lange Toyota in der Rallye-WM fährt, möchte ich bei ihnen bleiben."

Anstelle von Latvala bekam so dessen früherer Volkswagen-Teamkollege Andreas Mikkelsen den Job. Mit einem Citroen C3 WRC wird der Norweger, der wie Latvala nach der Saison 2019 seinen Stammplatz in der WRC verloren hatte, die Pirelli-Reifen testen.

WRC-Rekordstarter Latvala geht in dieser Saison nur sporadisch mit einem privat eingesetzten Toyota Yaris WRC an den Start und will vor allem daran arbeiten, 2022 wieder einen Stammplatz in der WRC zu bekommen. Denn er glaubt, dass die Autos unter dem neuen technischen Reglement seinem Fahrstil entgegenkommen.

"Wir wissen, dass wir 2022 mit den Autos mehr quer fahren werden. Das liegt nicht in erster Linie am [Verlust] des [Mittel-] Differentials, sondern vor allem daran, dass die Autos weniger Aerodynamik und weniger Federweg haben", so Latvala der daher überzeugt ist: "Ich habe für 2022 allerhand zu bieten."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

"Solche Angst!" Kalle Rovanperä pilotiert Vater Harri im WRC-Auto

Vorheriger Artikel

"Solche Angst!" Kalle Rovanperä pilotiert Vater Harri im WRC-Auto

Nächster Artikel

Rallye Monte-Carlo 2021: Neue Route mit Nachtprüfung am Samstag

Rallye Monte-Carlo 2021: Neue Route mit Nachtprüfung am Samstag
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Urheber Markus Lüttgens