WRC Rallye Frankreich: Zeitplan, Route, Livestream

geteilte inhalte
kommentare
WRC Rallye Frankreich: Zeitplan, Route, Livestream
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
03.04.2018, 07:01

Die Rallye Frankreich im Livestream oder TV verfolgen: Hier gibt's alle Infos, wo man die "Tour de Corse", den dritten Lauf Rallye-Weltmeisterschaft 2018 live sehen kann

Mit der Rallye Frankreich auf der Mittelmeerinsel Korsika steht an diesem Wochenende der vierte Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2018 auf dem Programm. Die legendäre "Tour de Corse", auch "Rallye der 10.000 Kurven" genannt, ist für ihre verwinkelten Bergstraßen berrühmt und berüchtigt und zudem die erste reine Asphalt-Rallye der Saison.

Mit unserer Berichterstattung begleiten wir die Fans durch das Wochenende, aber welche Wertungsprüfungen kann man wann und wo im Livestream sehen? Wann beginnen die TV-Übertragungen und -Wiederholungen und welche TV-Sender übertragen live? Den umfassenden Programmüberblick über alle Übertragungen präsentieren wir auf dieser Seite (alle Angaben ohne Gewähr):

TV-Zeiten Rallye Frankreich:

Freitag, 6. April:
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Red Bull TV)
23:30-24:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)

Samstag, 7. April:
01:30-02:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
08:30-09:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
11:00-12:00 Uhr: WP 7 live (WRC+, Sport1+, Red Bull TV)
11:30-12:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
13:15-13:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
18:55-19:55 Uhr: Wiederholung WP 7 (Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Red Bull TV)
23:30-24:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)

Sonntag, 8. April:
01:30-02:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
08:30-09:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 2 (Motorsport.tv)
10:55-11:55 Uhr: Wiederholung WP 7 (Sport1+)
11:20-12:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 1 (Motorsport.tv)
12:00-13:30 Uhr: Powerstage WP 12 live (WRC+, Sport1+)
22:00-22:45 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Red Bull TV)
23:30-24:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Montag, 9. April:
01:30-02:00 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
13:45-14:15 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)
14:50-15:50 Uhr: Wiederholung WP 7 (Sport1+)
15:50-17:20 Uhr: Wiederholung Powerstage WP22 (Sport1+)
20:00-20:30 Uhr: Zusammenfassung Tag 3 (Motorsport.tv)

Freitag, 13. April:
22:00-23:00 Uhr: Zusammenfassung Rallye Frankreich (Motorsport.tv)

In der WRC-Saison 2018 werden sämtliche Wertungsprüfung live im Stream und mit englischem Kommentar gezeigt. So verpassen Fans keine Sekunde der Action, benötigen dafür aber ein Abo des Dienstes WRC All Live, welches über die Plattform WRC Plus angeboten wird, und für ein Jahr 89,99 Euro beziehungsweise 8,99 Euro pro Monat kostet.

Abonnenten des Basis-Service WRC Plus können zwei Wertungsprüfungen pro Rallye live sehen. Dort gibt es auch eine Vorschau auf die Rallye Frankreich, täglich Zusammenfassungen des Geschehens sowie nach der Rallye einen Rückblick.

Wer die WRC mit deutschem Kommentar verfolgen will, benötigt ein Abonnement des TV-Senders Sport1+. Dort werden bei der Rallye Frankreich am Samstag die siebte WP und die Powerstage am Sonntag live im TV sowie im Livestream übertragen und wiederholt.

 

Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Ford Fiesta WRC, M-Sport
Sébastien Ogier, Julien Ingrassia, Ford Fiesta WRC, M-Sport

Foto M-Sport

Gratis gibt es die WRC live bei Red Bull TV. Die Streaming-Plattform zeigt am Samstag die siebte WP live mit englischem Kommentar, zudem gibt es dort täglich am Abend um 22:00 Uhr Zusammenfassungen der Prüfungen. Red Bull TV ist durch Apps für iOS und Android auch von unterwegs empfangbar.

Highlights der Action gibt es auch jeden Tag bei Motorsport.tv. Dort werden die Zusammenfassung am folgenden Tag mehrmals wiederholt sowie am Freitag danach ein einstündiger Rückblick auf die Rallye ausgestrahlt. Wie Sie Motorsport.tv empfangen können, erfahren Sie hier.

Die Rallye der 10.000 Kurven

Für die Ausgabe des Jahres 2018 haben die Organisatoren der "Tour de Corse" den Asphalt-Klassiker auf der Mittelmeerinsel in weiten Teilen neu erfunden. Nur zwei der sieben verschiedenen Wertungsprüfungen wurden auch im vergangenen Jahr gefahren, insgesamt sind gut zwei Drittel der Route neu. Somit hat Rückkehrer Sebastien Loeb (Citroen) kaum einen Erfahrungsrückstand.

Trotz vieler neuer Strecken wurde der Charakter der "Tour de Corse" als Ausdauer-Veranstaltung bewahrt. Insgesamt nur zwölf Wertungsprüfungen, weniger als bei jeder anderen Rallye im WRC-Kalender, warten auf die Crews. Doch die haben es auf den verwinkelten Berg- und Küstenstraßen in sich.

Gleich zum Auftakt erwartet die Crews am Freitagmorgen die 49,03 Kilometer lange Wertungsprüfung "La Porta - Valle di Rostino" mit der berühmten Haarnadelkurve direkt vor der Kirche des Ortes La Porta. Am Samstag, mit 136,90 Kilometern der längste Tag der Rallye, führt die Route erstmals seit dem Jahr 1995 wieder in Richtung des nördlichsten Punktes von Korsikas, dem "Cap de Corse".

Am Schlusstag wartet auf die Crews dann noch eine besondere Herausforderung: die Königsprüfung "Vero - Sarrola-Carcopino". Über 55,17 Kilometer schlängelt sie sich durch die Berge im Südwesten der Insel und überquert dabei den 885 Meter hohen Tratavella-Pass.

Im Gegensatz zu vielen anderen Rallyes wird die Powerstage "Penitencier de Coti-Chiavari" nur einmal gefahren, der erste Schuss muss beim Kampf um die Zusatzpunkte also direkt sitzen. Die Siegerehrung findet dann vor besonderer Kulisse statt: Vor dem ehemaligen Gefängnis in Chiavari.

Zeitplan und Route der Rallye Frankreich:

Freitag, 6. April:
WP1: La Porta - Valle di Rostino 1; 49,03 Kilometer (09:50 Uhr)
WP2: Piedigriggio - Pont de Castirla 1; 13,55 Kilometer (11:09 Uhr)
Service Bastia
WP3: La Porta - Valle di Rostino 2; 49,03 Kilometer (15:12 Uhr)
WP4: Piedigriggio - Pont de Castirla 2; 13,55 Kilometer (16:31 Uhr)

Samstag, 7. April:
WP5: Cagnano - Pino - Canari 1; 35,61 Kilometer (07:37 Uhr)
WP6: Desert des Agriates 1; 15,45 Kilometer (09:18 Uhr)
WP7: Novella 1; 17:39 Kilometer (11:08 Uhr)
Service Bastia
WP8: Cagnano - Pino - Canari 2; 35,61 Kilometer (15:21 Uhr)
WP9: Desert des Agriates 2; 15,45 Kilometer (17:02 Uhr)
WP10: Novella 2; 17:39 Kilometer (18:39 Uhr)

Sonntag, 8. April:
WP11: Vero - Sarrola-Carcopino; 55,17 Kilometer (09:23 Uhr)
WP12: Powerstage Penitencier de Coti-Chiavari; 16:25 Kilometer (12:18 Uhr)

Nächster Rallye-WM Artikel
IndyCar-Ass Pagenaud liebäugelt mit der Rallye-WM

Previous article

IndyCar-Ass Pagenaud liebäugelt mit der Rallye-WM

Next article

Elfyn Evans in Korsika mit Ex-Solberg-Beifahrer

Elfyn Evans in Korsika mit Ex-Solberg-Beifahrer

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Event Korsika
Urheber Markus Lüttgens
Artikelsorte Vorschau