DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
22 Nov.
-
22 Nov.
1. Training läuft . . .
R
Riad 2
23 Nov.
-
23 Nov.
Training in
1 Tag
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
19 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
196 Tagen
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
7 Tagen
Details anzeigen:

Quad-Start: Rallye Dakar 2019 hat erste Kontroverse

geteilte inhalte
kommentare
Quad-Start: Rallye Dakar 2019 hat erste Kontroverse
Autor:
Co-Autor: André Wiegold
06.01.2019, 17:59

Weil Ex-Besitzer Kees Koolen sein Versprechen nicht gehalten hat, darf Juan Carlos Salvatierra nicht mit seinem Quad an der Rallye Dakar teilnehmen

Kees Koolen hatte für die Rallye Dakar 2017 und 2018 eine Sondergenehmigung, mit seinem Quad in dem legendären Rennen zu starten. Die Auflage war, das Quad in eine Serienproduktion zu geben, was eine Voraussetzung für ein Fahrzeug ist, wenn es in der Quad-Klasse eingesetzt werden soll. Koolen hat das Quad an Juan Carlos Salvatierra verkauft und sein Versprechen, eine Serienproduktion zu starten, nicht gehalten.

Deshalb wurde Salvatierra bereits im Oktober informiert, dass es Probleme mit einem Start in Peru geben könnte, sollte das Quad nicht endlich in Serie gehen. Jetzt hat die Amaury Sport Organisation (ASO) bestätigt, Salvatierra die Starterlaubnis entzogen zu haben. Die Organisation erklärt gegenüber 'Motorsport.com': "Wir wollen unterstreichen, dass sich das Verbot nicht gegen Juan Carlos richtet, denn er ist ein toller Fahrer, ein Champion und ein Freund der Dakar."

Weiterlesen:

"Das Quad erfüllt einfach nicht die Voraussetzungen für einen Start", heißt es weiter. Die Anwälte des Fahrers hätten bereits Beschwerde wegen Diskriminierung eingereicht, da Koolen eine Erlaubnis hatte, mit dem Quad zu starten. Im Statement der Anwälte heißt es: "Bis heute hat die Organisation keine Details eingereicht, warum er nicht starten darf."

Salvatierra sagt gegenüber 'Motorsport.com': "Sie können mir keinen Paragraphen zeigen, der es mir verbietet, zu starten. Sie sagen mir nur, dass ich nicht fahren darf." Die einzige Option, die er habe, sei, ein anderes Quad zu finden. Der Bolivianer erwägt, sich noch ein Quad über seine lokalen Kontakte zu leihen. Jedoch sei der Schaden enorm, den er erlitten hat. Honda Südamerika hat bereits Signale gesendet, ihn aufzunehmen.

Vorschau Trucks bei der Dakar: Neuer Kamaz sowie Iveco in Bestbesetzung

Vorheriger Artikel

Vorschau Trucks bei der Dakar: Neuer Kamaz sowie Iveco in Bestbesetzung

Nächster Artikel

Toyota spuckt große Töne: Alles andere als ein Dakar-Sieg wäre eine Niederlage

Toyota spuckt große Töne: Alles andere als ein Dakar-Sieg wäre eine Niederlage
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Urheber Sergio Lillo