Günther in Formel E "Race at Home Challenge" weiter ungeschlagen

geteilte inhalte
kommentare
Autor:
02.05.2020, 16:16

Zählt man das Testrennen dazu, dann hat Maximilian Günther nun drei Rennen der virtuellen Formel E, der E-Sport-Tournee "Race at Home Challenge", gewonnen

Maximilian Günther hat mit Glück das zweite Rennen der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. Die E-Sport-Tournee in Zusammenarbeit mit Motorsport Games und UNICEF fährt um Erlöse für den weltweiten Coronavirus-Fonds.

Auf der virtuellen Fantasiestrecke "Electric Docks" startete Stoffel Vandoorne zum zweiten Mal nach Hongkong von der Pole-Position. Doch zum zweiten Mal hintereinander legte er in Führung liegend einen Crash hin.

Bildergalerie: Race at Home Challenge - Electric Docks

Beim Verteidigen gegen Günther nach dem Start krachte Vandoorne in der ersten Schikane in die Mauer. Mit Beschädigungen an seinem virtuellen Boliden fiel er auf die vierte Position zurück.

Günther erbte wie schon in Hongkong abermals nach Vandoornes Fehler die Führung, wurde aber von Pascal Wehrlein unter Druck gesetzt. In der neunten von 15 Runden waren die beiden durch gerade mal 0,3 Sekunden getrennt, als sich Wehrlein in der Schikane am Ende der Start/Ziel-Gerade drehte.

So fuhr Günther letztlich ungefährdet mit 7,7 Sekunden Vorsprung auf Robin Frijns als Sieger ins Ziel. Zählt man das Testrennen mit, dann ist es bereits der dritte E-Sport-Sieg in Folge für den Deutschen, der in der realen Formel E für BMW Andretti fährt. Hinter Günther und Frijns kam Nico Müller auf P3 ins Ziel, gefolgt von Neel Jani auf P4 und Vandoorne, der letztlich Fünfter wurde.

In der Gesamtwertung der E-Sport-Tournee führt Günther nach zwei (bepunkteten) Siegen mit der Idealpunktzahl von 50 Zählern. Zweiter ist Frijns (30), Dritter Vandoorne (22), Vierter Wehrlein (17) und Fünfter Müller (15.).

Im vorangegangenen Rennen der Sim-Racing-Profis, das ebenfalls über 15 Runden ging, setzte sich Peyo Peev mit einer überzeugenden Fahrt durch.

Das dritte Rennen der "Race at Home Challenge" der Formel E steigt am kommenden Samstag (9. Mai). Die Strecke wird wie üblich erst kurz zuvor bekanntgegeben.

Maximilian Günther

Maximilian Günther

Foto: BMW Motorsport

Mit Bildmaterial von FIA Formula E.

Formel E "Race at Home Challenge": Sieg-Hattrick für Maximilian Günther?

Vorheriger Artikel

Formel E "Race at Home Challenge": Sieg-Hattrick für Maximilian Günther?

Nächster Artikel

Digitale VLN: Spannung bis zur letzten Kurve bei Rennen 4

Digitale VLN: Spannung bis zur letzten Kurve bei Rennen 4
Kommentare laden