Formel-1-Kalender 2019: 21 Rennen inklusive Hockenheim

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Kalender 2019: 21 Rennen inklusive Hockenheim
Autor: Markus Lüttgens
31.08.2018, 11:29

Die Formel 1 hat den Entwurf für den Rennkalender der Saison 2019 vorgestellt: Deutschland-Grand-Prix am 28. Juli in Hockenheim

Die Formel 1 hat am Freitag den Rennkalender für die Saison 2019 vorgestellt. Dieser umfasst wie in diesem Jahr 21 Rennen - inklusive des Grand Prix von Deutschland auf dem Hockenheimring, der am 28. Juli stattfinden soll. Eröffnet wird die Saison 2019 am 17. März im australischen Melbourne, das Saisonfinale findet am 1. Dezember in Abu Dhabi statt.

Der Fortbestand des Deutschland-Grand-Prix, über den Motorsport.com bereits am Mittwoch berichtet hatte, wurde auch durch die Unterstützung von Mercedes möglich, die im kommenden Jahr Titelsponsor des Rennens sein und so auch direkt einen Beitrag zum finanziellen Gelingen des Rennens beitragen werden. "Gemeinsam mit der Formel 1 und allen relevanten Beteiligten haben wir einen Weg gefunden, dies zu erreichen", sagt sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

Die Hintergründe:

"Wir freuen uns, dass Mercedes-Benz im nächsten Jahr auch Titelsponsor des Großen Preises von Deutschland sein wird", so Wolff weiter. "Der diesjährige Grand Prix in Hockenheim war ein Beweis für die Begeisterung, die die Formel 1 in Deutschland hervorruft. Deshalb war es uns wichtig, alles in unserer Macht Stehende zu tun, damit unser Heimrennen im nächsten Jahr wieder stattfinden kann."

Auch bei Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheimring GmbH, freut sich über die abermalige Rückkehr der Formel 1. "Die intensiven, direkten Vertragsgespräche zwischen der Formel 1 und uns in den letzten Wochen waren stets vertrauensvoll, konstruktiv und lösungsorientiert - die erzielte Einigung ist der Beweis dafür", sagt er. "Unser besonderer Dank gilt auch unserem langjährigen Partner Mercedes für sein Engagement als Titelsponsor, das die Vereinbarung erst möglich gemacht hat".

 

Foto:

Im Vergleich zur Saison 2018 zeigt der Kalenderentwurf insgesamt nur marginale Änderungen. Der umstrittene "Triple-Haeder" mit drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden wird entzerrt, zwischen den Rennen in Spielberg und Silverstone liegen nun 14 Tage. Am Ende der Saison tauschen die Rennen in Mexiko-Stadt und Austin die Plätze, 2019 ist der US-Grand-Prix das drittletzte Rennen der Saison.

Auch der auslaufende Vertrag mit Suzuka wurde verlängert. 2019 wird die Formel 1 zum 30. Mal dort zu Gast sein. Allerdings ist der Termin am 13. Oktober hoch brisant, denn am selben Tag findet ebenfalls in Japan das Rennen der Langstrecken-WM in Fuji statt. "Wir fühlen uns geehrt, dass die Veranstalter des langjährigen Grand Prix von Japan einen neuen, langfristigen Vertrag abgeschlossen haben, der unseren treuen und sachkundigen japanischen Fans die Möglichkeit gibt, die Formel 1 noch für weitere Jahre zu genießen", sagt Formel-1-Boss Chase Carey.

"Ich freue mich auch zu bestätigen, dass wir mit Hilfe von Mercedes-Benz, den deutschen Automobilclubs ADAC und AvD und dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Vereinbarung mit der Stadt Hockenheim und dem Veranstalter Hockenheimring GmbH getroffen haben, die es ermöglicht, auch 2019 wieder auf dieser legendären Rennstrecke zu fahren. Das zeigt, wie alle Beteiligten in der Formel 1 zusammenarbeiten, um die Zukunft des Sports und seiner Fans langfristig zu sichern", so Carey weiter.

Kalenderentwurf Formel 1 2019:

17. März: Grand Prix von Australien (Melbourne)
31. März: Grand Prix von Bahrain (Sachir)
14. April: Grand Prix von China (Schanghai)
28. April: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku)
12. Mai: Grand Prix von Spanien (Barcelona)
26. Mai: Grand Prix von Monaco (Monte Carlo)
9. Juni: Grand Prix von Kanada (Montreal)
23. Juni: Grand Prix von Frankreich (Le Castellet)
30. Juni: Grand Prix von Österreich (Spielberg)
14. Juli: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone)
28. Juli: Grand Prix von Deutschland (Hockenheim)
4. August: Grand Prix von Ungarn (Budapest)
1. September: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps)
8. September: Grand Prix von Italien (Monza)
22. September: Grand Prix von Singapur (Singapur)
29. September: Grand Prix von Russland (Sotschi)
13. Oktober: Grand Prix von Japan (Suzuka)
27. Oktober: Grand Prix von Mexiko (Mexiko-Stadt)
3. November: Grand Prix der USA (Austin)
17. November: Grand Prix von Brasilien (Sao Paulo)
1. Dezember: Grand Prix von Abu Dhabi (Abu Dhabi)

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 Monza 2018: Technische Probleme bei Sebastian Vettel

Vorheriger Artikel

Formel 1 Monza 2018: Technische Probleme bei Sebastian Vettel

Nächster Artikel

McLaren-Boss bestätigt: Alonso vor IndyCar-Test

McLaren-Boss bestätigt: Alonso vor IndyCar-Test
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Markus Lüttgens
Artikelsorte News