präsentiert von:

Johnny Herbert: Werden eine "Wiederauferstehung" von Vettel sehen

Formel-1-Experte Johnny Herbert geht davon aus, dass Sebastian Vettel 2021 bei Aston Martin wieder zur Form früherer Jahre auflaufen könnte

Johnny Herbert: Werden eine "Wiederauferstehung" von Vettel sehen

Johnny Herbert ist guter Dinge, dass Sebastian Vettel 2021 zu alter Form auflaufen könnte: "Ich hoffe, dass wir wieder das Beste von Sebastian sehen werden", sagt der Formel-1-Experte für Sky in Großbritannien. "Wenn ihm Aston das nötige Werkzeug geben kann, dann glaube ich wirklich, dass wir eine Wiederauferstehung von Sebastian Vettel erleben könnten."

Herbert ist der Meinung, dass das nicht nur aus deutscher Sicht, sondern auch für die Formel 1 insgesamt positiv wäre: "Viele Menschen lieben ihn. Ich halte ihn für ein gutes Asset für die Formel 1", sagt der ehemalige Teamkollege von Michael Schumacher bei Benetton (ANZEIGE: Hol dir die komplette Formel 1 und den besten Live-Sport mit Sky Q oder streame flexibel mit Sky Ticket. Ganz ohne Receiver.).

Bei Ferrari habe Vettel einfach nicht mehr den nötigen Spaß gehabt, um konstant Höchstleistungen abrufen zu können: "Ich glaube, die Motivation war nicht mehr so da, besonders am Ende", vermutet Herbert. Zudem habe sich der viermalige Weltmeister auch mit dem herausragenden Talent von Charles Leclerc schwergetan.

Herbert erinnert sich an eine Begebenheit in Sotschi 2020: "Ich habe mich mit ihm unterhalten. Er hat sich sehr darauf gefreut, wieder für ein britisches Team zu fahren. Eigentlich merkwürdig, aber das geht zurück auf seine glücklichen Tage bei Red Bull. Ich glaube, er fühlt sich in einem britischen Team wie Aston sehr wohl. Und das kann sehr, sehr wichtig sein."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Haas-Teamchef Günther Steiner: "Das wäre doch komplett verrückt!"

Vorheriger Artikel

Haas-Teamchef Günther Steiner: "Das wäre doch komplett verrückt!"

Nächster Artikel

Formel-1-Technik 2021: Warum die Änderungen Mercedes härter treffen

Formel-1-Technik 2021: Warum die Änderungen Mercedes härter treffen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Sebastian Vettel
Teams Aston Martin
Tags johnny herbert
Urheber Christian Nimmervoll