Offiziell: Formel-1-Rennen starten ab sofort um 15:10 Uhr

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Formel-1-Rennen starten ab sofort um 15:10 Uhr
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
01.02.2018, 14:57

Wie bereits vermutet, hat Liberty Media die Startzeiten an einem Formel-1-Wochenende überarbeitet - Die Europarennen starten 2018 in der Regel um 15:10 Uhr

Formel-1-Fans müssen sich an eine neue Startzeit gewonnen. Ab sofort werden die meisten Rennen im Kalender - darunter fast alle Europarennen - um 15:10 Uhr Ortszeit gestartet. 'Motorsport.com' hatte bereits darüber berichtet, dass Liberty Media darüber nachdenkt, die Startzeit der Rennen zu überarbeiten. Auch das Qualifying wird eine Stunde später als bisher gestartet (15:00 Uhr).

An der Anzahl und der Länge der Sessions an einem Wochenende ändert sich nichts. Wie gewohnt gibt es am Freitag jeweils zwei Freie Trainings mit einer Länge von anderthalb Stunden. Auch dieser verschieben sich allerdings jeweils um eine Stunde nach hinten und starten ab sofort um 11:00 beziehungsweise 15:00 Uhr. Das einstündige Training am Samstag wird ebenfalls eine Stunde nach hinten geschoben (12:00 Uhr).

Eine Erklärung für die Verschiebung um eine Stunde nach hinten liefert Liberty Media in der Bekanntgabe der Neuerung gleich mit. So habe man herausgefunden, dass die Zuschauer in Europa am späten Nachmittag leichter zum Einschalten zu begeistern seien - vor allem in den warmen Sommermonaten. Durch den Start um 15:10 Uhr erhofft man sich also bessere TV-Quoten und damit eine höhere Reichweite.

Grund für die Entscheidung, die Rennen nicht um Punkt 15:00 Uhr zu starten, sind die übertragenden TV-Station. Viele Sender steigen erst zur vollen Stunde in die Übertragung ein - und damit direkt zum Start der Einführungsrunde. Durch die Verzögerung möchte Liberty Media diesen Sender die Möglichkeit geben, noch einige Minuten vom Vorlauf des Rennens in der Übertragung mitzunehmen.

Allerdings gibt es im diesjährigen Kalender auch Ausnahmen. So beginnt der Große Preis von Frankreich zum Beispiel erst um 16:10 Uhr - also eine Stunde später. Grund hierfür ist die Fußball-WM, die parallel in Russland stattfindet. Durch die Verschiebung möchte man der Partie zwischen England und Panama aus dem Weg gehen. Auch die Überseerennen haben teilweise einen angepassten Zeitplan.

Alle Formel-1-Startzeiten 2018 in der Übersicht (Ortszeit):

Grand Prix

FT1

FT2

FT3

Qualifying

Rennen

 Australien

12:00-13:30

16:00-17:30

14:00-15:00

17:00-18:00

16:10

 Bahrain

14:00-15:30

18:00-19:30

15:00-16-00

18:00-19:00

18:10

 China

10:00-11:30

14:00-15:30

11:00-12:00

14:00-15:00

14:10

 Aserbaidschan

13:00-14:30

17:00-18:30

14:00-15:00

17:00-18:00

16:10

 Spanien

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Monaco

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Kanada

10:00-11:30

14:00-15:30

11:00-12:00

14:00-15:00

14:10

 Frankreich

12:00-13:30

16:00-17:30

13:00-14:00

16:00-17:00

16:10

 Österreich

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Großbritannien

10:00-11:30

14:00-15:30

11:00-12:00

14:00-15:00

14:10

 Deutschland

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Ungarn

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Belgien

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Italien

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Singapur

16:30-18:00

20:30-22:00

18:00-19:00

21:00-22:00

20:10

 Russland

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

14:10

 Japan

10:00-11:30

14:00-15:30

12:00-13:00

15:00-16:00

14:10

 USA

10:00-11:30

14:00-15:30

13:00-14:00

16:00-17:00

13:10

 Mexiko

10:00-11:30

14:00-15:30

10:00-11:00

13:00-14:00

13:10

 Brasilien

11:00-12:30

15:00-16:30

12:00-13:00

15:00-16:00

15:10

 Abu Dhabi

13:00-14:30

17:00-18:30

14:00-15:00

17:00-18:00

17:10

Nächster Formel 1 Artikel
Gegenwind: Grid-Girls sauer, Ecclestone zeigt Unverständnis

Vorheriger Artikel

Gegenwind: Grid-Girls sauer, Ecclestone zeigt Unverständnis

Nächster Artikel

FIA veröffentlicht offizielle Formel-1-Startliste 2018

FIA veröffentlicht offizielle Formel-1-Startliste 2018
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Ruben Zimmermann
Artikelsorte News