Streckendesigner: "Steilkurve" in Abu Dhabi nicht mit Zandvoort vergleichbar

Sonderlich überhöht ist die neue Nicht-so-Steilkurve in Abu Dhabi nicht, weswegen sie der Designer auch nicht mit den Kurven in Zandvoort vergleicht

Streckendesigner: "Steilkurve" in Abu Dhabi nicht mit Zandvoort vergleichbar
Audio-Player laden

Wenn die Formel 1 zum Saisonfinale nach Abu Dhabi reist, erwartet die Piloten auch dort ein neues Layout. Einige Kurven wurden für besseres Racing umgebaut, sodass es auch dort nun eine neue Steilkurve gibt - wobei Steilkurve in diesem Fall etwas übertrieben wäre. Denn mit den Kurven in Zandvoort hat die neue Variante nicht viel gemeinsam, auch wenn sie aus der gleichen Feder stammt.

Jarno Zaffelli, Geschäftsführer von Dromo Circuit Design, zeichnete sich nicht nur für den Umbau in den Niederlanden verantwortlich, sondern auch für die Anpassungen in Abu Dhabi, wo unter anderen eine neue überhöhte Kurve am Ende der zweiten langen Geraden entstand. Eine Ähnlichkeit sieht er aber nicht.

"Die überhöhte Kurve in Abu Dhabi wird nur fünf Prozent Neigung haben, also 2,5 Grad", sagt er gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Zum Vergleich: Die steilste Kurve in Zandvoort hat eine Steigung von bis zu 19 Grad.

"Es ist komplett anders, nur leicht überhöht", sagt Zaffelli. Kurve 9 in Abu Dhabi (früher Kurve 11) ist nicht einmal bei der Hälfte der von der FIA erlaubten 5,7 Grad - Zandvoort lag mit Ausnahmegenehmigung um das Dreifache drüber.

"Es ist nicht vergleichbar", betont der Italiener. Zudem sei Abu Dhabi "fast wie ein Stadtkurs", Zandvoort hingegen "eine echte Strecke in den Dünen."

Abu Dhabi hatte vor dem Rennen einige Anpassungen an der Strecke vorgenommen. Neben Kurve 9 ist auch Kurve 5 neu. Die Schikane vor der Haarnadelkurve ist weg, dafür ist der Radius von dieser jetzt etwas offener. Auch einige Kurvenradien im letzten Sektor wurden runder gemacht.

Mit Bildmaterial von Yas Marina Circuit.

geteilte inhalte
kommentare
"McLaren-Stil": Welche Kurven Ricciardo am meisten wehtun
Vorheriger Artikel

"McLaren-Stil": Welche Kurven Ricciardo am meisten wehtun

Nächster Artikel

Die besten fünf Formel-1-Fahrer? "Seb gehört nicht dazu!"

Die besten fünf Formel-1-Fahrer? "Seb gehört nicht dazu!"
Kommentare laden