präsentiert von:

Formel 2 Barcelona 2020: Mick Schumacher als Dritter auf dem Podium

Mick Schumacher fährt im Sprintrennen der Formel 2 in Barcelona auf Rang drei - Überlegener Sieg für Felipe Drugovich bei erneuter Reifenschlacht

Formel 2 Barcelona 2020: Mick Schumacher als Dritter auf dem Podium

Sieg für Felipe Drugovich (MP Motorsport), Rang zwei für Luca Ghiotto (Hitech) und Platz drei für Mick Schumacher (Prema): So lautete am Sonntag das Ergebnis des Sprintrennens der Formel 2 beim sechsten Rennwochenende der Saison 2020 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.In einer erneuten Reifenschlacht, bei der es darauf ankam die Pirelli-Penus über die Distanz von 26 Runden zu bringen, erzielte der Sohn von Michael Schumacher sein viertes Podiumsresultat in dieser Saison und verkürzte damit auch seinen Rückstand in der Meisterschaft.

Schumacher über Platz drei "echt glücklich"

"Es ging im Rennen vor allem um das Reifenmanagement, und da haben wir heute das angewendet, was wir im letzten Jahr gelernt haben. Vor allem jetzt im zweiten Rennen. Über Platz drei bin ich echt glücklich", sagt Schumacher. "Das sind gute Punkte, nachdem wir uns gestern mehr erhofft hatten. Aber so beenden wir das Wochenende mit einem Hoch."

Ergebnisse Barcelona

Wie schon im Hauptrennen am Samstag war Schumacher von Platz drei aus ein sehr guter Start gelungen, allerdings fand er keinen Weg vorbei an Drugovich und Ghiotto und musste sich in Kurve 1 auch noch Callum Ilott (Virtuosi) geschlagen geben. Während sich Drugovich an der Spitze absetze, blieben die Verfolger eng beieinander.

Ab der zehnten Rennrunde bauten dann bei allen Fahrern die harten Reifen ab, die Rundenzeiten stiegen um mehrere Sekunden an. Die Frage war nun, wer die Pneus am besten über die Distanz bringt. Daniel Ticktum (DAMS), Schwarzman und dem Dritten des Samstagsrennens Guanyu Zhou (Virtuosi) gelang das nicht, sie mussten zum Reifenwechsel an die Box kommen und blieben mit Ausnahme von Ticktum, der von den Top 10 die schnellste Rennrunde fuhr, ohne Meisterschaftspunkte.

Doppelsieg für niederländisches Team MP Motorsport

Auch Ilott hatte mit abbauenden Reifen zu kämpfen. Das erlaubte Schumacher in Runde 21 einen Angriff vor Kurve 1, der ihn auf Podiumskurs brachte. An der Spitze dominierte Drugovich das Rennen. Mit 9,5 Sekunden Vorsprung wurde er abgewunken, durfte über seinen zweiten Saisonsieg jubeln und krönte damit das Wochenende für sein niederländisches Team MP Motorsport, nachdem am Samstag Teamkollege Nobuharu Matsushita das Hauptrennen gewonnen hatte.

Hinter Schumacher kamen die beiden Japaner Yuki Tsunoda (Carlin) und Matsushita auf den Plätzen vier und fünf ins Ziel. Sechster wurde Nikita Masepin (Hitech), als Siebter gewann Pedro Piquet (Charouz) seine ersten Punkte in der Saison. Ilott wurde nach einer Strafe gegen Christian Lundgaard (ART) wegen Missachtung der Track Limits als Achter gewertet.

In der Meisterschaftswertung führt nach zwölf Saisonrennen Ilott mit 121 Punkten vor Schwarzman (103), Lundgaard (87) und Tsunoda (82). Schumacher verbesserte sich mit nun 79 Punkten auf Rang 5.

Weiter geht es mit der Formel 2 in zwei Wochen (28. bis 30. August) mit den Saisonrennen 13 und 14 im Rahmen des Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 Barcelona: Sean Gelael erleidet bei Unfall Wirbelbruch

Vorheriger Artikel

Formel 2 Barcelona: Sean Gelael erleidet bei Unfall Wirbelbruch

Nächster Artikel

Lob vom Ferrari-Teamchef: Mick Schumacher macht das "sehr ordentlich"

Lob vom Ferrari-Teamchef: Mick Schumacher macht das "sehr ordentlich"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Barcelona
Subevent Rennen 2
Fahrer Mick Schumacher
Urheber Markus Lüttgens