DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
43 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
SSP300: FT1 in
2 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
8 Tagen
NASCAR Cup
R
Talladega 2
04 Okt.
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
01 Okt.
Training in
2 Tagen
Formel 1
25 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Event beendet
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel 3 Monza 2020: Vesti siegt im ersten Rennen - David Beckmann Vierter

geteilte inhalte
kommentare
Formel 3 Monza 2020: Vesti siegt im ersten Rennen - David Beckmann Vierter
Autor:

Frederik Vesti gewinnt ein spannendes erstes Rennen der Formel 3 in Monza: Wieder gute Punkte für David Beckmann - Desaster für Meisterschaftsführenden Sargeant

Frederik Vesti (Prema) hat am Samstag das erste Rennen der Formel 3 in Monza gewonnen. Der Däne setzte sich in einem spannenden Lauf gegen Theo Pourchaire (ART) durch und feierte nach 22 Runden seinen zweiten Saisonsieg. Dritter wurde Oscar Piastri (Prema). Durch dieses Ergebnis gewann Prema vorzeitig die Teamwertung der Formel 3 2020.

Bester Deutscher war einmal mehr David Beckmann (Trident), der nach einige starken Überholmanövern auf Rang vier ins Ziel kam. Sein Teamkollege Lirim Zendeli gewann als Siebter ebenfalls Meisterschaftspunkte

Ergebnisse Monza

Lukas Dunner (MP Motorsport) fuhr von Startplatz 28 aus auf Position 15. Auch David Schumacher (Carlin), der aus der letzten Reihe gestartet war, verbesserte sich um etliche Positionen und kam als 19. ins Ziel. Sophia Flörsch (Campos) landete auf Position 21.

Meisterschaftsanwärter wird umgedreht

Im Kampf um die Meisterschaft kam es am Samstag möglicherweise zu einer Vorentscheidung. Der bisher in der Gesamtwertung führende Logan Sargeant (Prema) wurde in Runde 14 in der zweiten Schikane von Celment Novalak (Carlin) umgedreht und kam nur als 26. ins Ziel. Da er im zweiten Rennen am Sonntag (9:45 Uhr) von dieser Position starten muss, sind Punkte auch dann unwahrscheinlich.

Aufgrund mehrerer Strafen nach dem Qualifying war Liam Lawson (Hitech) von der Pole-Position gestartet, konnte die Führung aber nur bis zur vierten Runde verteidigen. Dann ging Pourchaire an ihm vorbei und übernahm die Spitze. Der Franzose war im Qualifying der Schnellste, gehörte aber zu den Piloten die eine Startplatzstrafe erhalten hatten und ging nur von Position sechs ins Rennen.

In der Anfangsphase stürmte er aber nach vorne und sah lange wie der sichere Sieger aus. In der Schlussphase kam dann aber Vesti stark auf und bremste sich drei Runden vor dem Rennende vor der ersten Schikane am Franzosen vorbei.

Dreikampf um Rang drei in der Meisterschaft

Piastri lieferte sich zahlreiche harte Zweikämpfe, unter anderem mit seinem Teamkollegen und Titelrivalen Sargeant. Auch nach dessen Dreher fuhr der Australier weiter aggressiv, anstatt sich darauf zu beschränken, Punkte mitzunehmen. Diese Taktik wurde mit Platz drei und der Führung in der Meisterschaft belohnt, die er am Samstag ausbauen kann.

Drei Rennen vor dem Saisonende hat Piastri nun 160 Punkte auf dem Konto und damit acht Zähler Vorsprung vor Sargeant. Hochspannend ist der Kampf um Rang drei, bei dem Pourchaire (124), Beckmann (123,5) und Lawson (123) nur durch einen Punkt voneinander getrennt sind.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel 3 Monza 2020: Zahlreiche Strafen nach chaotischem Qualifying

Vorheriger Artikel

Formel 3 Monza 2020: Zahlreiche Strafen nach chaotischem Qualifying

Nächster Artikel

Formel 3 Monza 2020: Hughes siegt - Drama um Meisterschaftsrivalen

Formel 3 Monza 2020: Hughes siegt - Drama um Meisterschaftsrivalen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Monza
Urheber Markus Lüttgens