präsentiert von:

24h Nürburgring Live-Ticker: Das Festival beginnt

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
16:49

Gute Nacht!

Damit ist der erste Tag zwar nicht in trockenen Tüchern, die sind nämlich gerade am Ring mächtig angefeuchtet worden. Aber wir sind durch für den heutigen Tag. Im Trainingsberichtkönnt ihr die Ereignisse der verkürzten Nacht-Session noch einmal Revue passieren lassen. Morgen melden wir uns natürlich live im Ticker wieder. Dann geht es um die Pole-Position.

16:04

Bestätigt: Es wird nicht neu gestartet

Walter Hornung bestätigt soeben, dass der Betrieb für heute eingestellt wird. "Die Leitplanke muss erst einmal repariert werden. Die Reparatur würde länger dauern als das Training noch gegangen wäre." Damit ist das Training für heute rum. Er bestätigt auch, dass Yelmer Buurman okay ist. Ob der Mercedes-AMG GT3 an diesem Wochenende noch weiterfahren kann, wird man hingegen sehen müssen.

15:58

Rot!

Das dürfte das Ende des Trainings sein. Die Strecke ist mit Trümmern übersät. Eine halbe Stunde würde noch anstehen.

15:54

Schwerer Unfall im Schwedenkreuz!

Au weia, das gibt eine deftige Nachtschicht! Der Haupt-Mercedes #2 (Haupt/Buurman/Bastian/Ellis) sthet völlig zerstört ausgangs Schwedenkreuz/eingangs Aremberg. Yelmer Buurman saß am Steuer. Das ist ein böser Unfall!

15:46

Dumbreck ist auf Öl abgeflogen

Im Adenauer Forst gibt es eine Ölspur, die wohl bereits vor dem Abflug dagewesen ist. "Peter ist in der Fuchsröhre auf Öl abgeflogen. Er sagte, um ihn herum war nur Wasser und Öl. Dann war der Funk weg", sagt Falken-Teamchef Sven Schnabl. Das Fahrzeug wird außerdem ans Ende der ersten Startgruppe strafversetzt, weil man eine Code 60 nicht beachtet haben soll. Das war aber wohl ein separater Vorfall.

15:39

Regen ist durch, aber neuer kommt

Fürs Erste hat es aufgehört zu regnen. Aber die Strecke ist nass, es ist kalt und es gibt keine Sonneneinstrahlung. Deshalb glauben wir nicht, dass es noch Verbesserungen geben wird. Neuer Regen ist auch im Anmarsch. Aber: Auf der Strecke wird es wieder voller. Viele Teams wollen wohl Erfahrungen im Regen und bei Dunkelheit mitnehmen. Im Video unten war es noch trocken. Allem Anschein nach hat man mittlerweile die Kamera in der #42 gefixt.

15:19

Abflug bestätigt

Onboard-Bilder bestätigen es mittlerweile: Peter Dumbreck ist abgeflogen. Der Regen ist derweil auch auf dem GP-Kurs angekommen. das ist wesentlich schneller als vorhergesagt. Jetzt ist die Frage: Erfahrungen bei Regen und Dunkelheit sammeln oder das Auto nicht riskieren und an die Box kommen?

15:14

Erste Scheibenwischer und Falken-Porsche steht

Der Regen ist wohl im Bereich Kallenhardt eingetroffen. Wir haben gerade Scheibenwischeraktivität beim Huber-Porsche #25 (Holzer/P. Kolb/Rocco di Torrepadula/Menzel) gesehen. Derweil gibt es eine Code 60 eingangs Adenauer Forst. Der Falken-Porsche #44 (Bachler/S. Müller/Dumbreck/Ragginger) steht dort. Sollte er im Linksknick nach der Fuchsröhren-Kompression abgeflogen sein, wird das eine lange Nacht bei Schnabl Engineering.

15:07

Feierabend bei Konrad

Beim Konrad-Lamborghini #21 (Jefferies/Perera/Mapelli/Di Martino) wird das Minimalprogramm gefahren: Alle vier Fahrer haben ihre zwei Pflichtrunden bei Dunkelheit absolviert. Beim sessionübergreifend Schnellsten macht man bereits Feierabend bei Hälfte der Sitzung.

15:02

Überall Grün

Die Code 60 ist aufgehoben. Jetzt kann es auch wieder Verbesserungen geben.

14:55

Regen frühestens am Ende des Nachttrainings

Die Regenfront aus Frankreich zieht weiter in Richtung Deutschland in nordnordöstlicher Richtung. Den Vorhersagen zufolge wird es aber frühestens 23 Uhr losgehen. Also, eine Stunde Zeitenjagd wird noch möglich sein. Die Code 60 vor Klostertal ist weg. Tatsächlich muss dort jemand abgeflogen sein. Leider hat die Regie die Onboard von Sven Müller genau in dem Moment weggeschaltet, als der Abschlepper in Sichtweite kam.

14:41

Sind wir hier bei Mario Kart?

Für amüsante Szenen sorgt aktuell die Onboard-Kamera im Schnitzer-BMW #42 (Farfus/Klingmann/Tomczyk/S. van der Linde): Sie liefert spiegelverkehrte Bilder. Hat man da etwa die DTM-Kamera von Ferdinand Habsburg eingebaut?

14:36

Lange Code 60 im Klostertal

Seit einigen Minuten ist in der "Mutkurve" im Streckenabschnitt Klostertal Code 60 geschaltet. Zuvor hat sich noch Mattia Drudi im Land-Audi #29 (Drudi/Mies/Rast/K. van der Linde) auf P7 verbessert. Zeit: 8:19.411 Minuten. Der Grund für die Codde 60 ist auf dem GPS-Auge nicht ersichtlich. Allerdings rückten Intervention ars aus. Hoffen wir mal, dass nicht jemand sein Auto in der Mutkurve weggeworfen hat.

14:24

Es ist wirklich dunkel

Zwei Faktoren sorgen dafür, dass es deutlich dunkler ist als normal: Der September-Termin sorgt für absolute Dunkelheit seit Beginn der Sitzung. Normalerweise würde im Juni die Sonne erst ungefähr jetzt untergehen, gefolgt von einer langen Dämmerungsphase. Und zum zweiten fehlen natürlich die Zuschauer, die mit Feuern und Beleuchtungseinrichtungen für eine deutlich hellere Atmosphäre gesorgt haben. So sieht das alles aus dem Cockpit aus.

14:19

Zwei weitere Verbesserungen

Maximilian Götz fährt mit dem GetSpeed-Mercedes #9 (Schiller/Götz/Buhk/Marciello) in 8:21.781 Minuten auf die elfte Position, Augusto Farfus im Schnitzer-BMW #42 (Farfus/Klingmann/Tomczyk/S. van der Linde) in 8:23.282 Minuten auf Platz 14. Bemerkenswert ist auch eine 8:20.541 von Dries Vanthoor im Phoenix-Audi #1 (N. Müller/Vanthoor/Vervisch/Stippler). Das Fahrzeug war i 1. Qualifying aber schon einmal schneller.

14:08

Erste Verbesserung

Der Haupt-Mercedes #2 (Haupt/Buurman/Bastian/Ellis) schiebt ich auf die sechste Position. 8:19.079 Minuten von Nico Bastian. Die Strecke gibt es also her.

13:58

Regen verfehlt Nürburgring östlich

Das Hauptregenband, das derzeit das Elsass, die oberrheinische Tiefebene und die Pfalz unter Wasser setzt, hat den Nürburgring knapp im Osten verfehlt. Koblenz hat noch richtig was abgekriegt, aber der "Ring" bleibt fürs Erste trocken. Allerdings zieht aus Lothringen ein kleines Regenband an, das die Nordschleife treffen könnte. Das wäre dann ein kurzer, aber heftiger Schauer. Warten wir ab.

13:50

Gespenstische Atmosphäre

Natürlich ist es kein normales 24h-Rennen. Die vööllig verlassene Nordschleife kreiert eine ganz eigenartige Stimmung bei Nacht. Die üblichen Lagerfeuer, Beleuchtungseinrichtungen und Fan-Gerüste fehlen. Aber es wird gefahren. Es geht vor allem darum, die Pflichtrunden bei Nacht zu absolvieren.

13:47

Doch keine Bestzeiten

Es war zwar viel "Pink", doch scheinbar ist ein Sektor der Strecke noch an mancher Strecke rutschig. Vor allem die Classics haben ja ordentlich Öl verteilt. Jedenfalls hat niemand seine Gesamtzeit verbessern können, obwohl es viele Sektorbestzeiten gegeben hat.

13:41

Viele absolute Bestzeiten

Achtung, das kann gleich rappeln, es geht rund auf dem Zeitenmonitor!

Kommentare laden