MotoGP-Live-Ticker Aragon 2: Wer verpasst den Einzug ins Q2?

geteilte inhalte
kommentare

Bericht

Status: Beendet
12:52

Achtung! Zeitumstellung und Rennreihenfolge

Ein historischer Qualifying-Tag neigt sich dem Ende. Zum ersten Mal seit Makoto Tamada in Valencia 2004 steht mit Takaaki Nakagami ein Japaner in der Königsklasse auf der Pole. Noch nie waren die Chancen des LCR-Honda-Piloten auf einen Podestplatz so gut. Wird er vielleicht sogar unter neunter Sieger in dieser Saison?

Morgen wissen wir mehr. Los geht es dann mit den Warm-ups um 9:20 Uhr. Die Rennen beginnen um 11:20 Uhr. Zu beachten ist dabei die veränderte Reihenfolge, denn die MotoGP fährt nach der Moto3 und vor der Moto2. Und nicht vergessen: Heute Nacht werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt!

Der Zeitplan für Sonntag:
Warm-up
09:20-09:40 Uhr: Moto3
09:50-10:10 Uhr: MotoGP
10:20-10:40 Uhr: Moto2

Rennen
11:20 Uhr: Moto3 (19 Runden)
13:00 Uhr: MotoGP (23 Runden)
14:30 Uhr: Moto2 (21 Runden)

12:40

Moto3-Nachtrag: Es gibt wieder Strafen

Ein fast schon gewohntes Bild: In der Moto3 sind nach dem Qualifying mal wieder Strafen für langsames Fahren verhängt worden. Diesmal trifft es drei Fahrer: Barry Baltus, Alonso Lopez und Khairul Idham Pawi müssen im morgigen Rennen jeweils eine Long Lap Penalty absolvieren.

An der Startaufstellung ändert sich nichts. Künftig will die Rennleitung das oft zu beobachtende Bummeln und Warten - gerade in den kleinen Klassen - noch schärfer ahnden.

09:53

MotoGP-Nachtrag: Runden doch nicht gestrichen

Was das Ergebnis des MotoGP-Qualifyings angeht, hat sich die Reihenfolge in der zweiten Hälfte der Top 10 noch einmal geändert. Wegen gelber Flaggen waren einigen Fahrern ihre schnellsten Runden ja gestrichen worden, doch die Rennleitung hat es sich noch mal anders überlegt.

Weil die gelben Flaggen nur sehr kurz draußen waren und die Fahrer sie nicht gesehen hätten, zählen die Runden nun doch. Das heißt: Cal Crutchlow ist Siebter vor Oliveira und Pol Espargaro, Marquez rundet die Top 10 ab.

09:46

Moto2-Qualifying: Ergebnis

09:42

Moto2 Q2: Da droht eine Strafe

In der Auslaufrunde geht es zwischen Martin und Bezzecchi heiß her. Ersterer fühlte sich offenbar behindert und gestikuliert wild herum. Sogar ein kleiner Tritt gegen Bezzecchis Bike ist zu sehen. Das wird sich die Rennleitung sicherlich ganz genau anschauen. Für Martin dürfte das gewiss eine Strafe geben.

Im Klassement zog Bezzecchi den Kürzeren. Er landete auf einem enttäuschenden Platz 14. Noch schlechter lief es für Schrötter, der das Qualifying als Sechzehnter beendete.

09:36

Moto2 Q2: Back-to-Back-Pole für Lowes

Lowes bleibt vorn und feierte damit seine zweite Pole in Aragon. Insgesamt ist es seine dritte Pole-Position in dieser Saison. Navarro und Gardner komplettieren Reihe eins, dahinter folgen Di Giannantonio, Ramirez und WM-Leader Bastianini auf den Plätze vier bis sechs.

Dixon, Garzo und Fernandez verbuchen Reihe drei für sich. Marini kommt am Ende nicht über Platz elf hinaus. Er teilt sich die vierte Startreihe mit Bendsneyder und Martin.

09:30

Moto2 Q2: Navarro im Kies

Er ist zwar schnell unterwegs, schmeißt es aber auch gerne mal weg: Diesmal hat es Navarro in Kurve 7 erwischt. Für ihn ist das Qualifying damit vorzeitig vorbei. Noch hält er Rang zwei und es sieht nicht so aus, als würde ihn in der Schlussphase noch jemand gefährden.

09:28

Moto2 Q2: Schrötter mit Rückstand

Auch Navarros Teamkollege Di Giannantonio ist gut unterwegs. Der Speed-up-Pilot schiebt sich auf Platz vier vor. Ihm fehlen auf Lowes Rekordzeit aber bereits 0,424 Sekunden.

Das Tempo nicht mitgehen kann Schrötter, der nach seinem Q1-Erfolg aktuell nur an 16. Stelle liegt und mehr als acht Zehntel Rückstand hat.

09:24

Moto2 Q2: Rekord gesteigert

Lowes korrigiert seinen eigenen Streckenrekord auf 1:51.296 Minuten und verschafft sich damit etwas mehr Luft auf die Verfolger. Doch Navarro lässt nicht locker. Auch er kann sich steigern und verbessert sich auf Platz zwei. Sein Rückstand liegt bei 0,216 Sekunden.

09:22

Moto2 Q1: Extrem enges Feld

Lowes legt auf seiner ersten fliegenden Runde mit einer Zeit von 1:51.652 Minuten vor. Damit ist er nur minimal langsamer als sein Streckenrekord. Dahinter liegen Gardner, Ramirez und Navarro innerhalb von 0,095 Sekunden Abstand zur Spitze. Es geht extrem eng zu.

09:17

Moto2 Q2: Wer kann Lowes schlagen?

Im dritten Freien Training stellte Lowes einen neuen Streckenrekord auf und geht damit freilich als Favorit in den Kampf um den Pole. Allerdings sah am Mittag auch Pons extrem stark aus. Die beiden trennten nur 64 Tausendstel. Wird es diesmal auch so eng?

09:08

Moto2 Q1: Schrötter eine Runde weiter

An den Top 4 ändert sich in der Schlussphase nichts mehr. Bendsneyder beendet die Session mit einer Zeit von 1:51.933 Minuten als Schnellster vor Schrötter, Marini und Manzi. Chantra verpasst den Sprung in Q2 als Fünfter knapp. Deutlich zurück liegt hingegen Lühti, der Zwölfter bleibt und morgen deshalb von Platz 26 starten muss.

09:05

Moto2 Q1: Zeitenjagd endet mit Sturz

Vierge ist in Kurve 1 übers Vorderrad gestürzt und muss die Session vorzeitig beenden. Damit wird er keinesfalls weiterkommen, denn der Kalex-Pilot liegt nur auf Platz acht. Die Konkurrenz hat noch einen Versuch, während die Uhr herunter tickt.

09:02

Moto2 Q1: Neuer Spitzenreiter

Bendsneyder fährt die erste 1:51er-Zeit in diesem Qualifying und schiebt sich damit an die Spitze. Auch Marini kann sich steigern, er ist neuer Dritter hinter Schrötter. Manzi verdrängt Chantra indes von Platz vier.

Für Lühti geht derweil nicht viel. Der Schweizer liegt nur an zwölfter Stelle.

08:58

Moto2 Q1: Lichtblick

Schrötter schreibt mit 1:52.282 Minuten die vorläufige Bestzeit und führt das Klassement vor Chantra, Bendsneyder und Vierge an. Aber reicht das für den Einzugg in Q2? Die Konkurrenz ist groß und die Abstände sind extrem eng.

08:55

Moto2 Q1: IntactGP muss liefern

Der erste Quali-Abschnitt der Moto2 läuft und leider sehen wir unter den 16 Fahrern in dieser Session auch Schrötter und Lüthi, für die es in den Trainings bisher gar nicht gut lief. Gleiches gilt für Marini, der den Direkteinzug in Q2 ebenfalls verpasste.

Wie immer kommen nur die vier Schnellsten weiter.

08:49

MotoGP-Qualifying: Ergebnis

- Qualifying 1

- Qualifying 2

- Startaufstellung

08:48

MotoGP Q2: Die Stimmen der Top 3

Takaaki Nakagami (LCR-Honda/1.): "Es ist unglaublich! Meine Runde war sehr schön. Sektor eins war nicht der Beste, dort habe ich ein Zehntel verloren. Ich habe dann alles gegeben und wurde in den weiteren Sektoren immer schneller und schneller. Ich bin unter 1:47 gefahren, aber weil es hier keine Monitore gibt, wusste ich nicht, ob es für die Pole gereicht hat. Erst als ich in die Boxengasse gefahren bin, hat mir mein Team P1 angezeigt. Ich bin sehr stolz! Ich muss konzentriert bleiben und es genießen."

Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha/2.): "Es war eine gute Runde. Den ersten Sektor konnte ich nicht verbessern, aber auf der restlichen Runde hatte ich ein gutes Gefühl. Ich bin unter 1:47 gefahren, was hier unglaublich ist. Ein Platz in der ersten Reihe war das Ziel. Jetzt müssen wir noch ein wenig am Set-up arbeiten, damit wir im Rennen scharf sind."

Alex Rins (Suzuki/3.): "Es ist schon lange her, dass ich in der ersten Reihe war. Danke an Fabio, weil ich hinter ihm gefahren bin und ich dadurch diese Rundenzet fahren konnte. Wir haben das Set-up deutlich verbessert. Warten wir ab, wie das Rennen wird."

08:44

MotoGP Q2: Mir nur Zwölfter

Der Sturz von Zarco hat ein Nachspiel, denn wegen der damit einhergehenden gelben Flaggen werden gleich drei Fahrern ihre schnellsten Zeiten gestrichen. Dabei handelt es sich um Crutchlow, Oliveira und Marquez. In Reihe drei und vier kommt es dadurch zu Verschiebungen.

Pol Espargaro rückt auf Platz sieben vor, gefolgt von Crutchlow, Lecuona und Oliveira. Marquez wird wie vorn einer Woche von Startplatz elf ins Rennen gehen. Eine Aufholjagd wird dann auch WM-Leader Mir zeigen müssen. Er bleib im Qualifying auf Platz zwölf hängen.

08:40

MotoGP Q2: Zarco trotz Sturz Fünfter

Vinales verbessert sich zum Schluss noch auf Platz vier und führt damit die zweite Reihe vor Zarco und Quartararo an. Zarco konnte sich am Ende aufgrund eines späten Sturzes nicht mehr steigern, ist aber dennoch die mit Abstand beste Ducati.

Kommentare laden