"Curva Gresini": Kurve in Imola wird nach Fausto Gresini benannt

Die bekannte Schikane "Variante Alta" in Imola wird künftig "Curva Gresini" heißen - Damit ehrt die Stadt einen ihrer berühmtesten Söhne nach dessen Tod im Februar

"Curva Gresini": Kurve in Imola wird nach Fausto Gresini benannt

Posthume Ehre für Fausto Gresini: Der im Februar an COVID-19 verstorbene MotoGP-Teambesitzer erhält seine eigene Kurve im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola, Gresinis Geburtsstadt. Wie die traditionsreiche Rennstrecke diese Woche bekannt gab, wird es am Sonntag (12. September) um 10 Uhr eine Zeremonie geben.

Dabei erhält der Streckenabschnitt, der bisher unter dem Namen "Variante Alta" firmierte, die Bezeichnung "Curva Gresini". Die feierliche Umbenennung wird von den Söhnen des verstorbenen Teamchefs, seiner Frau und zahlreichen Offiziellen der Region, darunter dem Bürgermeister von Imola und dem Streckenchef, begleitet.

Die Variante Alta wird umbenannt in Curva Gresini

Die Variante Alta wird umbenannt in Curva Gresini

Foto: Motorsport Images

Die Entscheidung für die Namensänderung wurde von der Gemeinde Imola in Übereinstimmung mit der Familie getroffen. Sie findet im Rahmen der Veranstaltung "200 Miglia di Imola Revival & Coppa d'Oro" statt, die in diesem Jahr dem Andenken von Gresini gewidmet ist, der durch die Teilnahme einst selbst zum Rennsport kam.

Bürgermeister: "Eine unauslöschliche Erinnerung schaffen"

"Wir sind sehr stolz und glücklich, dass die Erinnerung an Fausto in so vielen Veranstaltungen auf allen Ebenen lebendig gehalten wird", sagen seine Hinterbliebenen. "Eine Kurve innerhalb des Autodroms, die Fausto gewidmet ist, ist eine starke Geste für seine Familie, weil sie den Namen von Fausto in die Geschichte einbringt."

Bürgermeister Marco Panieri betont: "Mit dem Titel 'Curva Gresini' als Teil der Rennstrecke wollten wir an einem der Orte, die Fausto am meisten am Herzen liegen, im Einvernehmen mit der Familie, eine unauslöschliche Erinnerung schaffen. Denn sein Wert als Mensch, als Fahrer, als Teamchef ist in unseren Herzen eingraviert."

"Seine Taten, seine Siege, sein Beispiel machen ihn für immer zu einem Bezugspunkt. Dass er in der Zeit, in der er sowohl als Fahrer als auch Teamchef einen Protagonisten auf Weltniveau darstellte, immer 'einer von uns' war, macht ihn von der menschlichen wie auch von der sportlichen Seite her unvergesslich. Ein Freund für immer."

Umbenennung nach Gresini "erfüllt ganz Imola mit Stolz"

Ähnlich äußert sich Pietro Benvenuti, Direktor des Autodroms: "Eine Kurve nach Fausto zu benennen, ist eine Ehre für uns. Wir wollen die Erinnerung an einen Champion, aber vor allem an einen außergewöhnlichen Menschen, der allen, die ihm nahe standen, liebevoll und korrekt begegnete, immer lebendig zu halten."

"Ich hatte das Glück, mit ihm zu arbeiten und seine unendlichen menschlichen Fähigkeiten zu schätzen. Aber vor allem vermisse ich den Freund, mit dem ich Ideen und Meinungen austauschen und von dem ich Anregungen erhalten konnte. Es erfüllt ganz Imola mit Stolz, dass ein Teil der Rennstrecke nach ihm benannt wird."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Zukunft von Lecuona: "Habe Angebote für Moto2 oder andere Meisterschaften"

Vorheriger Artikel

Zukunft von Lecuona: "Habe Angebote für Moto2 oder andere Meisterschaften"

Nächster Artikel

Marc Marquez in Aragon: Siegchancen dank vieler Linkskurven?

Marc Marquez in Aragon: Siegchancen dank vieler Linkskurven?
Kommentare laden