MotoGP 2017 in Silverstone: Crutchlow mit Bestzeit, Sturz für Marquez

Honda-Fahrer Cal Crutchlow fuhr im 2. Training der Motorrad-WM MotoGP 2017 in Silverstone die schnellste Runde.

Der Brite aus dem Team LCR stieß als einziger MotoGP-Fahrer unter die Marke von 121 Sekunden vor und stellte mit 2:00,897 Minuten eine neue Wochenend-Bestzeit beim Großbritannien-GP auf. Durch seine Last-Minute-Fahrt auf Platz 1 verwies Crutchlow zudem Motorrad-Superstar Valentino Rossi (Yamaha) um 0,241 Sekunden auf Rang 2.

Ergebnis: 2. Training in Silverstone

Damit blieb Rossi wiederum – im Gegensatz zum Trainingsauftakt am Vormittag – hauchdünn vor seinem Teamkollegen Maverick Vinales (Yamaha), der das 1. Training in Silverstone bestimmt hatte. Aleix Espargaro (Aprilia) und WM-Spitzenreiter Marc Marquez (Honda) fuhren auf die Positionen 4 und 5, Jorge Lorenzo (Ducati) wurde 6.

Der Deutsche Jonas Folger (Yamaha) bewegte sich erneut im Hinterfeld und wurde 1,6 Sekunden hinter der Spitze auf Position 19 unter 23 Fahrern abgewinkt.

Marquez war der prominenteste MotoGP-Pilot mit einem Sturz im 2. Training. Ein Highsider in der schnellen Becketts-Passage warf den Spanier von seiner Maschine, doch er griff später mit seinem 2. Bike noch einmal ins Geschehen ein.

Lorenzo wiederum stellte nach dem Ende der Einheit sein Motorrad im Streckenteil Luffield ab, KTM-Pilot Bradley Smith gab jedoch den Taxifahrer und half dem Ex-Champion bei der Rückkehr zur Box.

Im Anschluss an das 2. Training absolvierten die MotoGP-Fahrer noch einen Test zum Motorrad-Wechsel unter Flag-to-Flag-Bedingungen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Silverstone
Rennstrecke Silverstone Circuit
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags ergebnis, gp großbritannien, großbritannien, motogp, motogp 2017, motorrad-wm, silverstone, training