NASCAR-Kalender 2022 mit zwei neuen Strecken präsentiert

Das Gateway-Oval in St. Louis bekommt 2022 erstmals ein Rennen der NASCAR-Topliga - Renndebüt der Gen7-Autos im Olympiastadion in Los Angeles

NASCAR-Kalender 2022 mit zwei neuen Strecken präsentiert

Die Saison 2022 der NASCAR Cup Series wird die erste mit der neuen Autogeneration (Gen7 beziehungsweise Next-Gen). Am Mittwoch wurde der Rennkalender für diese erste Saison der neuen NASCAR-Ära vorgestellt. Er weist zwei neue Strecken auf, wobei nur auf einer dieser beiden um Punkte gefahren wird.

So gastiert die NASCAR-Topliga erstmals im Gateway Motorsports Park in St. Louis. Auf dem 1,25-Meilen-Oval (dessen aktuelle Bezeichnung aus Sponsorgründen offiziell World Wide Technology Raceway lautet) wird am 5. Juni 2022 gefahren.

Im Cup-Kalender ist St. Louis zwar neu. Im Kalender der zweiten NASCAR-Liga (aktuell Xfinity-Serie) aber tauchte das kurze Oval schon in den Jahren 1997 bis 2010 auf. Und im Kalender der dritten NASCAR-Liga (Truck-Serie) ist es seit 1998 fester Bestandteil. Die 2022er-Kalender der Xfinity- und Truck-Serie werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Im Cup-Kalender 2022 ist das Gateway-Oval in St. Louis nicht der einzige Neuzugang, aber der einzige, auf dem es ein Punkterennen geben wird.

Auftakt ins NASCAR-Jahr 2022: Los Angeles statt Daytona

Denn der zweite Neuzugang im Kalender betrifft das nicht nur Meisterschaft zählende Einladungsrennen, das als Clash bekannt ist. Dieses findet 2022 nicht mehr in Daytona statt, sondern in einem Stadion in Los Angeles. Wie es bereits gerüchteweise im Raum stand, hat das Los Angeles Memorial Coliseum den Zuschlag erhalten. Im Inneren dieses Stadions wird temporär ein 0,25-Meilen-Oval mit Asphaltbelag errichtet.

Los Angeles Memorial Coliseum

Im Olympiastadion in Los Angeles beginnt das NASCAR-Jahr 2022 und damit die Gen7-Ära

Foto: NASCAR Media

In seiner aktuellen Konfiguration hat das Los Angeles Memorial Coliseum in Downtown Los Angeles 77.500 Sitzplätze. Es handelt sich um das Olympiastadion für die Sommerspiele im Jahr 2028. Das werden dann die dritten Olympischen Spiele in diesem Stadion (nach 1932 und 1984) sein. Das erste NASCAR-Rennen in diesem Stadion findet am 6. Februar 2022 statt.

Und: Entgegen der bisherigen Gerüchte erfolgt das Renndebüt der Gen7- beziehungsweise Next-Gen-Autos de facto schon beim punktlosen Clash im Los Angeles Memorial Coliseum - nicht erst beim offiziellen Auftakt in die NASCAR Cup-Saison 2022, dem Daytona 500 am 20. Februar. Damit steht nun fest: Das letzte Rennen mit den derzeit noch aktuellen Gen6-Autos wird das Saisonfinale 2021 am 7. November in Phoenix.

Weniger Rundkurs-Rennen

Insgesamt umfasst der NASCAR Cup-Kalender 2022 wieder 36 Punkterennen. Dazu gehört unter anderem die zweite Auflage eines Dirt-Track-Rennens in Bristol (17. April). Das Saisonfinale ist für den 6. November abermals auf dem Ein-Meilen-Oval in Phoenix angesetzt. Nach 2020 und 2021 wird es das dritte Mal, dass die Entscheidung im Playoff-Format mit am Schluss vier verbliebenen Titelkandidaten in Phoenix fällt.

36 Punkterennen, obwohl St. Louis als neues hinzukommt? Genau! Denn auf dem Pocono Raceway gibt es 2022 nur noch eines statt zwei Rennen. Termin ist der 24. Juli. Eine weitere Änderung: In Fontana wird nach coronabedingter Absage (2021) wieder gefahren. Das Rennen am 27. Februar bildet den Auftakt des West-Coast-Swings 2022 und wird das letzte Rennen auf dem seit 1997 bestehenden Zwei-Meilen-Oval. Für die NASCAR-Saison 2023 wird Fontana zum Short-Track umgebaut.

Fontana kehrt in den Kalender zurück - für das Abschiedsrennen auf dem Zwei-Meilen-Layout

Fontana kehrt in den Kalender zurück - für den Abschied vom Zwei-Meilen-Layout

Foto: Motorsport Images

Und weil Fontana für 2022 in den Kalender zurückkehrt, muss der Daytona-Rundkurs weichen. Dort findet 2022 weder der punktelose Auftakt ins Jahr (Clash) noch ein Punkterennen statt. Somit gibt es im ersten Jahr der Gen7-Ära "nur" sechs statt sieben Punkterennen auf Rundkursen.

Über die 36 Punkterennen hinaus betrachtet wird im NASCAR-Jahr 2022 das zweite Einladungsrennen neben dem Clash in Los Angeles das All-Star-Race sein. Dieses findet zum zweiten Mal (nach 2021) auf dem Texas Motor Speedway in Fort Worth statt. Termin ist der 22. Mai.

Diverse neue Termine

Die übrigen Veränderungen im NASCAR Cup-Kalender 2022 gegenüber jenem der Saison 2021 betreffen lediglich Termine. Der Circuit of The Americas in Austin rückt vom Mai in den März. Das Herbstrennen auf dem Richmond Raceway rückt vom September in den August, womit das 0,75-Meilen-Oval sein Playoff-Rennen verliert.

Im Gegenzug rückt der Homestead-Miami Speedway vom Februar in den Oktober und damit (wieder) in die Playoffs. Und innerhalb der Playoffs gibt es neue Termine für den Kansas Speedway und den Texas Motor Speedway (jeweils September statt Oktober) sowie den Las Vegas Motor Speedway (Oktober statt September).

Derzeit noch keine Auskunft gibt es dazu, bei wie vielen Rennen in der NASCAR Cup-Saison 2022 Trainings und Qualifyings ausgetragen werden.

Der NASCAR Cup-Kalender 2022:

Datum Rennen Strecke Streckentyp
06.02. * Clash in Los Angeles Los Angeles Memorial Coliseum Short-Track
20.02. Daytona 500 Daytona International Speedway Superspeedway
27.02. Fontana California Speedway Zwei-Meilen-Oval
06.03. Las Vegas Las Vegas Motor Speedway Intermediate-Oval
13.03. Phoenix Phoenix Raceway Ein-Meilen-Oval
20.03. Atlanta Atlanta Motor Speedway Intermediate-Oval
27.03. Austin Circuit of The Americas Rundkurs
03.04. Richmond Richmond Raceway Short-Track
09.04. Martinsville Martinsville Speedway Short-Track
17.04. Bristol Bristol Motor Speedway Dirt-Track
24.04. Talladega Talladega Superspeedway Superspeedway
01.05. Dover Dover International Speedway Ein-Meilen-Oval
08.05. Darlington Darlington Raceway Intermediate-Oval
15.05. Kansas City Kansas Speedway Intermediate-Oval
22.05. * All-Star-Race in Fort Worth Texas Motor Speedway Intermediate-Oval
29.05. Charlotte Charlotte Motor Speedway Intermediate-Oval
05.06. St. Louis Gateway Motorsports Park Intermediate-Oval
12.06. Sonoma Sonoma Raceway Rundkurs
26.06. Nashville Nashville Superspeedway Intermediate-Oval
03.07. Elkhart Lake Road America Rundkurs
10.07. Atlanta Atlanta Motor Speedway Intermediate-Oval
17.07. Loudon New Hampshire Motor Speedway Ein-Meilen-Oval
24.07. Pocono Pocono Raceway Tri-Oval
31.07. Indianapolis Indianapolis Motor Speedway Road Course Rundkurs
07.08. Brooklyn Michigan International Speedway Zwei-Meilen-Oval
14.08. Richmond Richmond Raceway Short-Track
21.08. Watkins Glen Watkins Glen International Rundkurs
27.08. Daytona Daytona International Speedway Superspeedway
Playoffs      
04.09. Darlington Darlington Raceway Intermediate-Oval
11.09. Kansas City Kansas Speedway Intermediate-Oval
17.09. Bristol Bristol Motor Speedway Short-Track
25.09. Fort Worth Texas Motor Speedway Intermediate-Oval
02.10. Talladega Talladega Superspeedway Superspeedway
09.10. Charlotte Charlotte Motor Speedway Road Course Rundkurs
16.10. Las Vegas Las Vegas Motor Speedway Intermediate-Oval
23.10. Homestead Homestead-Miami Speedway Intermediate-Oval
30.10. Martinsville Martinsville Speedway Short-Track
06.11. Phoenix Phoenix Raceway Ein-Meilen-Oval

* Einladungsrennen ohne Punkte für die Meisterschaft

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR Richmond: Martin Truex Jr. siegt bei Gibbs-Dreifacherfolg

Vorheriger Artikel

NASCAR Richmond: Martin Truex Jr. siegt bei Gibbs-Dreifacherfolg

Nächster Artikel

NASCAR 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

NASCAR 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Kommentare laden