NASCAR Cup
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Las Vegas
21 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
34 Tagen
R
Phoenix
06 März
-
08 März
Nächstes Event in
41 Tagen
R
Atlanta
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Homestead
20 März
-
22 März
Nächstes Event in
55 Tagen
R
Fort Worth
27 März
-
29 März
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Bristol
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Richmond
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
83 Tagen
R
Talladega
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
90 Tagen
R
01 Mai
-
03 Mai
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
103 Tagen
R
All-Star-Race
15 Mai
-
16 Mai
Nächstes Event in
111 Tagen
R
Charlotte
22 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
118 Tagen
R
Kansas City
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
125 Tagen
R
Brooklyn
05 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
132 Tagen
R
12 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
139 Tagen
R
Chicago
19 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
146 Tagen
R
26 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
153 Tagen
R
Indianapolis
03 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
160 Tagen
R
09 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
166 Tagen
R
17 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
174 Tagen
R
Brooklyn 2
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
195 Tagen
R
Watkins Glen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
202 Tagen
R
Dover 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
209 Tagen
R
Daytona 2
27 Aug.
-
29 Aug.
Nächstes Event in
215 Tagen
R
Darlington
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
223 Tagen
R
Richmond 2
10 Sept.
-
12 Sept.
Nächstes Event in
229 Tagen
R
Bristol 2
17 Sept.
-
19 Sept.
Nächstes Event in
236 Tagen
R
Las Vegas 2
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
244 Tagen
R
Talladega 2
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächstes Event in
251 Tagen
R
Charlotte Roval
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
258 Tagen
R
Kansas City 2
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
265 Tagen
R
Fort Worth 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
272 Tagen
R
Martinsville 2
30 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
279 Tagen
R
Phoenix 2
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächstes Event in
286 Tagen
Details anzeigen:

Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor

geteilte inhalte
kommentare
Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor
Autor:
05.12.2019, 15:18

Die NASCAR-Topliga hat ab der kommenden Saison nicht mehr einen Titelsponsor, sondern vier: Busch, Coca-Cola, Geico und Xfinity folgen auf Monster Energy

Die Ära von Monster Energy als Titelsponsor der höchsten NASCAR-Liga geht mit Ablauf des Jahres 2019 zu Ende. Ab 2020 wird die als Cup-Serie bekannte Topliga der NASCAR-Szene nicht mehr einen alleinigen, sondern vier gleichwertige Titelsponsoren aufweisen.

Die Biermarke Busch Beer, die Softdrink-Marke Coca-Cola, die Autoversicherung Geico und die Telekommunikationsmarke Xfinity lösten den Energydrink-Hersteller Monster Energy als Sponsoren der NASCAR-Topliga ab. Mit dem neuen, auf vier Sponsoren verteilten, Modell beginnt 2020 in puncto Marketing eine neue NASCAR-Ära.

Monster Energy war seit 2017 für drei Jahre der Titelsponsor der höchsten NASCAR-Liga gewesen. Man wollte nach einjähriger Verlängerung des ursprünglichen Zweijahresvertrags auch für 2020 verlängern. Dieses zweite Angebot einer Verlängerung wurde seitens NASCAR aber abgelehnt.

NASCAR-Titelsponsoren 2020

Busch, Coca-Cola, Geico und Xfinity: die neuen Sponsoren der NASCAR Cup-Serie

Foto: NASCAR Media

"Wir haben ein monumentales Jahr hinter uns, das im Zeichen von signifikanten Veränderungen in unserem Geschäftsmodell steht", so NASCAR-Präsident Steve Phelps anlässlich der Bekanntgabe des neuen Titelsponsor-Modells am Freitag im Rahmen der Champions-Week 2019 in Nashville.

"Wir beginnen dieses neue Kapitel mit vier unglaublichen Marken, die auf allen Ebenen unseres Sports tief verwurzelt sind. Wir freuen uns, dass diese elitäre Gruppe die NASCAR Cup-Serie für die kommenden Jahre repräsentieren wird", so Phelps.

Alle vier "Neuen" in der NASCAR-Szene fest verwurzelt

Die Biermarke Busch war von 1984 bis 2007 der Titelsponsor der zweiten NASCAR-Liga gewesen. Zudem sponsert die Marke seit 2018 den Pole-Award in der NASCAR-Topliga. 2020 wird Busch erstmals auch als Titelsponsor eines Cup-Rennens auftreten. Welches es sein wird, wurde noch nicht bekanntgegeben. Zehn der 36 Saisonrennen sind derzeit noch ohne Sponsor gelistet.

Die Softdrink-Marke Coca-Cola sponsert seit vielen Jahren zwei wichtige Rennen der höchsten NASCAR-Liga: das Coca-Cola 600 am letzten Mai-Wochenende in Charlotte und das aktuell als Coke Zero Sugar 400 firmierende Sommerrennen in Daytona.

Die Autoversicherung Geico ist seit mehr als einem Jahrzehnt der offizielle Versicherungspartner von NASCAR. Zudem ist man bei Germain Racing, wo aktuell Ty Dillon fährt, seit Jahren der Hauptsponsor.

Die Telekommunikationsmarke Xfinity ist seit 2015 der Titelsponsor der zweiten NASCAR-Liga. Diese firmierte nach dem Ende des Sponsorings durch Busch für sieben Jahre (2008 bis 2014) unter der Bezeichnung Nationwide-Serie.

Viererpack folgt auf Winston, Nextel, Sprint und Monster

Was die NASCAR-Topliga betrifft, so gab es vor dem scheidenden Titelsponsor Monster Energy drei andere in dieser Rolle: die Zigarettenmarke Winston machte im Jahr 1971 für 33 Jahre bis einschließlich 2003 den Anfang.

Von 2004 bis 2007 war dann die Telekommunikationsmarke Nextel der Titelsponsor der NASCAR-Topliga gewesen, bevor Nextel für den Zeitraum 2008 bis 2016 von der zum gleichen Konzern gehörenden Marke Sprint abgelöst wurde. Nach drei Jahren mit Monster Energy (2017 bis 2019) bricht 2020 die neue Ära mit vier gleichwertigen Sponsoren an.

Die Ära mit Monster Energy als Titelsponsor dauerte nur drei Jahre: 2017 bis 2019

Die Ära mit Monster Energy als Titelsponsor dauerte nur drei Jahre: 2017 bis 2019

Mit Bildmaterial von NASCAR Media.

Double-Header IndyCar/NASCAR: Chance für Richmond?

Vorheriger Artikel

Double-Header IndyCar/NASCAR: Chance für Richmond?

Nächster Artikel

TV-Quoten USA: NASCAR stoppt Abwärtstrend

TV-Quoten USA: NASCAR stoppt Abwärtstrend
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Urheber Mario Fritzsche