Nach Imola-Absage: Jonathan Rea für drei Hauptrennen in Jerez

Jonathan Rea wirft die Frage in den Raum, warum man das abgesagte Imola-Rennen nicht nachholt - Supersport-300-Klasse bekommt weiteres Rennen in Jerez

Nach Imola-Absage: Jonathan Rea für drei Hauptrennen in Jerez

Aufgrund starken Regens musste das zweite Hauptrennen der Superbike-WM in Imola abgesagt werden. Auch das anschließend geplante Rennen der Supersport-300-Klasse fiel am 12. Mai in Italien ins Wasser. Nun wurde die Entscheidung getroffen, das Supersport-300-Rennen bei der nächsten Station in Jerez (Spanien), wo vom 7. bis 9. Juni gefahren wird, nachzuholen.

Somit wird es in Jerez zwei Läufe der Supersport-300-Klasse geben. Das erste Rennen ist für Samstag um 17:00 Uhr angesetzt, das zweite wie ursprünglich vorgesehen am Sonntag um 15:15 Uhr. Die Startaufstellung wird für beide Läufe am Samstag in der Superpole beziehungsweise im "Rennen der letzten Chance" festgelegt werden.

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
1/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

1. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
2/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
3/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

1. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

1. Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
4/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team, Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team, Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
5/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team

Jonathan Rea, Kawasaki Racing Team
6/6

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Als die Nachricht verkündet wurde, dass die kleine Klasse das ausgefallene Rennen nachholen wird, schrieb Jonathan Rea (Kawasaki) auf Twitter: "Wie wäre es mit drei SBK-Hauptrennen, um die Imola-Absage zu kompensieren?" In den Kommentaren reagierte Alvaro Bautista (Ducati) mit vier applaudierenden Händen auf diesen Tweet.

Der Vorschlag des Superbike-Weltmeisters ist klar: Statt dem Superpole-Rennen könnte auch ein komplettes Rennen ausgetragen werden, denn dafür gibt es die volle Punktezahl. Ein Sieg im kürzeren Superpole-Rennen bringt zwölf Zähler, ein Sieg im Hauptrennen 25 Punkte. Als in Assen das Hauptrennen am Samstag wegen Schneefalls abgesagt werden musste, wurde es am Sonntag statt dem Superpole-Rennen nachgeholt.

Von offizieller Seite wurde bisher nicht die Absicht bekundet, das abgesagte Rennen nachzuholen.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Jonathan Rea freut sich über Ten-Kate-Comeback: "Baz ist ein Spitzenfahrer"

Vorheriger Artikel

Jonathan Rea freut sich über Ten-Kate-Comeback: "Baz ist ein Spitzenfahrer"

Nächster Artikel

WSBK-Vertragspoker: Ducati will Alvaro Bautista bis Ende 2021 binden

WSBK-Vertragspoker: Ducati will Alvaro Bautista bis Ende 2021 binden
Kommentare laden