DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
43 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
SSP300: FT1 in
2 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
8 Tagen
NASCAR Cup
R
Talladega 2
04 Okt.
Rennen in
4 Tagen
MotoGP
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
01 Okt.
Training in
2 Tagen
Formel 1
25 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Event beendet
Details anzeigen:
präsentiert von:

Dritter Saisonsieg: Krummenacher besiegt Caricasulo in Imola

geteilte inhalte
kommentare
Dritter Saisonsieg: Krummenacher besiegt Caricasulo in Imola
Autor:

Der Schweizer Randy Krummenacher setzt sich an der Spitze der Supersport-Tabelle immer weiter ab - Imola war schon der dritte Triumph in der laufenden Saison

Die Erfolgsserie von Randy Krummenacher setzte sich in der Supersport-WM fort. Der Schweizer feierte in Imola (Italien) schon seinen dritten Saisonsieg und führt damit weiterhin die Gesamtwertung an. Krummenacher lieferte sich ein packendes Duell mit seinem Yamaha-Teamkollegen Federico Caricasulo. In der letzten Runde machte Caricasulo in der Variante Alta einen kleinen Fehler und Krummenacher schlüpfte durch.

Der Schweizer verteidigte auf den letzten Metern Platz 1 und fuhr knapp vor Caricasulo über die Ziellinie. Momente später wurde das Rennen abgebrochen, weil Massimo Roccoli am Ausgang der ersten Rivazza-Kurve mit einem Highsider gestürzt war. Fahrer und Motorrad lagen mitten auf der Strecke. Am Sieg von Krummenacher änderte das nichts mehr. Als Dritter stand Raffaele de Rosa mit der MV Agusta auf dem Podest.

Randy Krummenacher

An die Siegesfeierlichkeiten ist der Schweizer in dieser Saison gewöhnt

Foto: LAT

"Es war ein gutes Wochenende", sagt Krummenacher nach seinem dritten Saisonsieg. "Nach dem Crash am Freitag haben das Team und ich sehr hart gearbeitet. Das Team hat mir ein perfektes Bike gegeben, mit dem ich die Pole-Position holen konnte. Das Rennen war hart, weil Federico sehr stark war. Ich entschloss mich, ihn an mir vorbeizulassen und plante einen Gegenangriff in der Endphase."

"Meine Strategie hat sich ausgezahlt und ich konnte ihn in der letzten Runde überholen, um das Rennen zu gewinnen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen und dem bisherigen Verlauf der Saison, aber wir haben noch sieben Rennen vor uns und müssen konzentriert bleiben und weiter daran arbeiten, um uns weiter zu verbessern. Ich möchte mich bei meinem Team, meiner Familie und allen bedanken, die mich an diesem Wochenende hier in Italien unterstützt haben."

Mit 115 Punkten führt der 29-Jährige die Weltmeisterschaft an. 22 Zähler dahinter folgt Caricasulo als Zweiter. Jules Cluzel hat als Dritter 37 Punkte Rückstand. Alle weiteren Fahrer ab Platz vier liegen bereits mehr als 60 Punkte zurück. Das nächste Supersport-Rennen findet am 9. Juni in Jerez (Spanien) statt.

Mit Bildmaterial von LAT.

"Absolut keine Chance": Gradinger erlebt spektakulären Unfall in Imola

Vorheriger Artikel

"Absolut keine Chance": Gradinger erlebt spektakulären Unfall in Imola

Nächster Artikel

Supersport-WM in Jerez: Randy Krummenacher wird Zweiter

Supersport-WM in Jerez: Randy Krummenacher wird Zweiter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Supersport-WM
Fahrer Randy Krummenacher
Urheber Gerald Dirnbeck