Rallye-WM
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Ausbau des Hyundai-Kundenprogramms: Zwei neue Autos in zwei Jahren

geteilte inhalte
kommentare
Ausbau des Hyundai-Kundenprogramms: Zwei neue Autos in zwei Jahren
Autor:
Co-Autor: David Evans
23.10.2019, 11:40

Hyundai will auch in den R5-Klassen der Rallye-Welt an der Spitze mithalten - Dazu soll der Hyundai i20 deutlich verbessert werden

Vor drei Jahren hat Hyundai den i20 R5 auf den Mark geworfen. "Das war voreilig", sagt jetzt Teamchef Andrea Adamo, der Besserung für das Jahr 2020 verspricht. Vor dem Start der neuen Saison soll ein Update für den R5-Boliden der Koreaner auf den Markt kommen, um den Ford Fiesta von M-Sport, den Skoda Fabia R5 und auch Volkswagens Polo R5 herauszufordern.

Während der Polo R5 bereits bis Sommer 2020 ausverkauft ist, will Hyundai mit seinem überarbeiteten i20 R5 neue Kunden anlocken. Dafür wird das neue Update jetzt ausgiebig getestet, damit das Auto in Zukunft mit der Konkurrenz mithalten kann. Im Jahr 2021 wird dann ein neues Auto auf Basis der aktuellsten Straßenvariante des i20 erwartet.

Doch warum wurde die erste R5-Version des Hyundai-Boliden in Eile produziert? Adamo hat die Erklärung parat: "Das Auto wurde schnell entwickelt, als keiner mit dem Kundensport zufrieden war. Das Auto und der Prototyp wurden zu eilig konzipiert und deshalb ist das Resultat nicht perfekt."

Außerdem war Hyundai zu diesem Zeitpunkt an vielen Baustellen gleichzeitig am Arbeiten: Zeitgleich wurde der i30 TCR entwickelt, der eine höhere Priorität genoss als die R5-Variante des i20. Gabriele Tarquini holte im Jahr 2018 im Hyundai-TCR den Titel im Tourenwagen-Weltcup (WTCR). Jetzt will Adamo mit dem R5-Programm auf das WTCR-Engagement aufholen.

Deshalb hat die Entwicklung des Update-Kits schon im Juli begonnen. Das Team aus drei Leuten wurde schnell auf 70 Mitarbeiter aus dem Kundenprogramm aufgestockt. Der überarbeitete i20 soll mit neuen Stoßdämpfern, einer neuen Lenkung und einem Motorenupdate ausgestattet werden. Diese Entwicklungen sollen dann auch im neuen i20 für das Jahr 2021 zum Einsatz kommen.

Die Updates für das kommende Jahr können auf die aktuellen i20-Modelle angewendet werden. Die neuen Komponenten sollen bereits am 1. Januar homologiert werden, um das aktuelle "Interims-Auto" wettbewerbsfähig zu machen. Laut Adamo geht es im R5-Markt um Trends, weshalb auch der neue Polo so erfolgreich ist. Hyundai will schon bald nachziehen und auch in der dieser Klasse der Rallye-WM (WRC) Erfolge feiern.

Mit Bildmaterial von Hyundai Motorsport.

Citroen ohne radikales Aero-Update in der WRC

Vorheriger Artikel

Citroen ohne radikales Aero-Update in der WRC

Nächster Artikel

WRC Rallye Spanien 2019: Kris Meeke Schnellster im Shakedown

WRC Rallye Spanien 2019: Kris Meeke Schnellster im Shakedown
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye-WM
Teams Hyundai Motorsport
Urheber André Wiegold